DTAD

Ausschreibung - Installation von Lüftungs- und Klimaanlagen in Plattele (ID:10262101)

Übersicht
DTAD-ID:
10262101
Region:
82467 Plattele
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen
CPV-Codes:
Installation von Lüftungs- und Klimaanlagen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
VE 4012 RLT-Anlage. Projekt Apothekenanbau Klinikum 1 Stück Raumlufttechnisches Zentralgerät Hygieneausführung VDI 6022 Bl. 1 für GMP-Bereich Reinraumklasse D ZUL/ABL 6880/7511m³/h 1 Stück...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
13.12.2014
Frist Vergabeunterlagen:
21.01.2015
Frist Angebotsabgabe:
27.01.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Klinikum Garmisch-Partenkirchen GmbH
Auenstr. 6
82467 Garmisch-Partenkirchen
Kontaktstelle: Büro der Technischen Abteilung Klinikum Garmisch-Partenkirchen
Herrn Dipl. Ing (FH) Stefan Hardt, Technische Abteilung
Fax: +49 8821771194
E-Mail: technik@klinikum-gap.de
www.klinikum-gap.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
VE 4012 RLT-Anlage.
Projekt Apothekenanbau Klinikum
1 Stück Raumlufttechnisches Zentralgerät Hygieneausführung VDI 6022 Bl. 1 für GMP-Bereich Reinraumklasse D ZUL/ABL 6880/7511m³/h
1 Stück Raumlufttechnisches Zentralgerät Hygieneausführung VDI 6022 Bl. für GMP-Bereich Reinraumklasse E ZUL/ABL 5620/5136m³/h
Ca. 720m2 Luftkanal rechteckig mit Form- und Verbindungstücken
Ca. 430m Luftkanal rund mit Form- und Verbindungsstücken
Ca. 175 Stück Luftkanaleinbauten wie Nacherhitzer, Schalldämpfer, Brandschutzklappen, Absperrklappen und Volumenstromregler
Ca. 65 Stück Deckendralldurchlässe, Lüftungsgitter und Lüftungsventile
Ca. 17 Stück Schwebstofffilter-Deckendurchlässe
1 Stück Single-Split Klimagerät Kühlleistung 3,5kW
Ca. 210m Rohrleitungen, Werkstoff Stahl schwarz, DN 15-80 mit erforderlichen Formteilen
Ca. 45m Rohrleitungen, Werkstoff 1.4571, DN 15-40 mit erforderlichen Formteilen
Ca. 165 Stück Armaturen wie Absperreinrichtungen, Strangregulierventile, Schmutzfänger, Entleerrungen, Meß- und Kontrollgeräte
5 Stück Umwälzpumpen
2 Stück Automatisierungsstationen modular mit ca. 600 Datenpunkten
5 Stück Schaltschränke (Reihenschränke) 800x1800x400mm
Ca. 11760m Verkabelung bestehend aus Fernmelde-, Energie- und Datenkabel inkl. zugehöriges Tragsystem
Ca. 185m Wärmedämmung Rohre
Ca. 70m Kältedämmung Rohre
Ca. 440m2 Wärmedämmung rechteckige Lüftungskanäle inkl. Formstücke
Ca. 440m Wärmedämmung runde Lüftungskanäle inkl. Formstücke
Ca. 130m2 Kältedämmung rechteckige Lüftungskanäle inkl. Formstücke
Ca. 4m2 Brandschutzbekleidung Luftleitungen
Ca. 8 Stück Brandabschottungen Rohre/Kabel
HINWEIS:
Die vorliegende Auftragsvergabe fällt nicht in den Anwendungsbereich des öffentlichen Vergaberechts nach GWB, VgV und 2. Abschnitt VOB/A, da der maßgebliche Schwellenwert nicht erreicht wird, vgl. Ziffer VI.3. a) der vorliegenden Bekanntmachung.
Siehe Ziffer II.1.5)

CPV-Codes: 45331200

Erfüllungsort:
D-82467 Garmisch-Partenkirchen,Auenstraße 6.
Nuts-Code: DE21D

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
423321-2014

Vergabeunterlagen:
A) Der vorliegend ausgeschriebene Auftrag entfällt nach § 2 Nr. 6 Vergabeverordnung (VgV) nicht dem öffentlichen Vergaberecht nach GwB, VgV und dem 2. Abschnitt der VOB/A. Der Auftraggeber führt eine öffentliche Ausschreibung nach dem ersten Abschnitt der VOB/A durch.
Der Rechtsweg zur Vergabekammer ist nicht eröffnet.
Die unter Ziffer III. 2.1, Ziffer III.2.2) und Ziffer III.2.3) der vorliegenden Bekanntmachung benannten Nachweise und Erklärungen zur Beurteilung der Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit (Eignungsvoraussetzungen) sind bei Vorliegen einer Bietergemeinschaft für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft vorzulegen.
Die unter Ziffer III.2.1) bis III.2.3) der vorliegenden Bekanntmachung benannten Nachweise und Erklärungen zur Beurteilung der Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit müssen für diesen/diese Dritten insoweit vorgelegt werden, als sich ein Bieter als Einzelbieter oder Mitglied einer Bietergemeinschaft, zum Nachweis der Eignung auf diese Ressourcen des/der Dritten beruft.
b) Die Angebote sind in allen Bestandteilen in deutscher Sprache einzureichen; bei fremdsprachigen Dokumenten in deutscher Übersetzung.
c) Die Angebote müssen in Schriftform bis zum Schlusstermin für deren Eingang gemäß Ziffer IV.3.4 im verschlossenen Umschlag unter Angabe der Kontaktstelle gemäß Ziffer I.1 Postanschrift: eingehen. Der Umschlag ist mit dem Hinweis „Nicht öffnen – Angebot VE 4012 Lüftungstechnische Anlagen“ zu versehen.
d) Die unter Ziffer II.3 der vorliegenden Bekanntmachung genannte Vertragslaufzeit steht unter dem Vorbehalt der Anpassung und Aktualisierung.
e) Der Auftraggeber weist darauf hin, dass allein der Inhalt der vorliegenden EU-weiten Veröffentlichung maßgeblich ist, wenn die Bekanntmachung zusätzlich in weiteren Bekanntmachungsmedien veröffentlich wird und der Bekanntmachungstext in diesen zusätzlichen Bekanntmachungen nicht vollständig, unrichtig, verändert oder mit weiteren Angaben wiedergegeben wird.

Termine & Fristen
Unterlagen:
21.01.2015 - 14:00 Uhr

Angebotsfrist:
27.01.2015 - 14:00 Uhr

Ausführungsfrist:
02.03.2015 - 31.12.2015

Bindefrist:
26.02.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
27.01.2015 - 14:00

Ort
Klinikum Garmisch-Partenkirchen, Auenstraße 6, D-82467 Garmisch-Partenkirchen, PWH 2 Raum 0-09

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Bieter oder gesetzliche Vertreter.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Sind den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.

Zahlung:
Sind den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
A) Rechtsverbindliche Eigenerklärung des Bieters,
aa) dass über sein Vermögen kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist oder kein Insolvenzverfahren rechtskräftig bestätigt wurde, vgl. § 6 Abs. 3 Nr. 2 e) VOB/A;
bb) dass er sich nicht in Liquidation befindet, vgl. § 6 Abs. 3 Nr. 2 f) VOB/A;
cc) nicht nachweislich eine schwere Verfehlung begangen zu haben, die seine Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt, vgl. § 6 Abs. 3 Nr. 2 g) VOB/A;
dd) dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt werde, vgl. § 6 Abs. 3 Nr. 2 h) VOB/A;
ee) dass er sich bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat, vgl. § 6 Abs. 3 Nr. 2 i) VOB/A.
Hinweis: Die vorgenannten Eigenerklärungen können mit der Angebotsabgabe im Formblatt „Angebot“ abgegeben werden, in dem dort die zutreffenden Erklärungen angekreuzt werden. Von den Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, werden Bescheinigungen der zuständigen Stellen ggf. nachgefordert.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
B) Erklärung über den Umsatz des Bieters, aufgeteilt für die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, der auf Leistungen entfällt, die mit den vorliegend ausgeschriebenen Leistungen vergleichbar sind, § 6 Abs. 3 Nr. 2 a) VOB/A;
c) Angaben zu realisierten oder in Realisierung befindlichen Referenzprojekten der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, bei denen in Art und Umfang vergleichbare Leistungen durchgeführt wurden, vgl. § 6 Abs. 3 Nr. 2 b) VOB/A mit folgenden Angaben für jedes Referenzobjekt:
> Name und Adresse des Auftraggebers sowie Benennung eines Ansprechpartners beim Auftraggeber mit Telefonnummer und e-mail-Adresse;
> Bezeichnung und Standort des Referenzprojekts mit Kurzbeschreibung und Angaben zur Projektgröße;
> Benennung der Auftragssumme;
> Angaben zum Zeitraum der Leistungserbringung;
> Angabe, ob die Leistungen als vollständige Eigenleistung, mit Nachunternehmern oder in Kooperation mit anderen Firmen erbracht wurden, sowie ggf. Angabe des Eigenleistungsanteils.

Technische Leistungsfähigkeit
D) Erklärung des Bieters über die Anzahl der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischen Leistungspersonal, § 6 Abs. 3 Nr. 2 c) VOB/A.
Präqualifizierte Unternehmen können anstellen der vorgenannten Nachweise gem. Ziffer 2. b) – d) im Formblatt „Angebot“ die Nummer angeben, unter der sie in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) eingetragen sind.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
14.03.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen