DTAD

Ausschreibung - Installation von Lüftungsanlagen in Unterthierwasen (ID:5256009)

Auftragsdaten
Titel:
Installation von Lüftungsanlagen
DTAD-ID:
5256009
Region:
67292 Unterthierwasen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
07.07.2010
Frist Vergabeunterlagen:
23.07.2010
Frist Angebotsabgabe:
27.07.2010
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Generalsanierung des Nordpfalzgymnasiums im Passivhaus-Standard in Bauabschnitten, Gewerk 28 a MSR - Mess-, Steuer- und Regelungstechnk. — Lüftungsregelung über DDC, Erweiterung von Einzelraumregelung auf LON-Basis, — Aufbau und Einbindung Einzelraumregelung in bestehendes LON-Netzwerk, Aufschaltung auf vorhandene Gebäudeleittechnik. CPV: 45331210.
Kategorien:
Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen
CPV-Codes:
Installation von Lüftungsanlagen
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  197181-2010

BEKANNTMACHUNG

Bauleistung ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Donnerbergkreis Uhlandstraße 2 Kontakt: Kreisverwaltung z. H. Frau Buschmann, Herrn Stock 67292 Kirchheimbolanden DEUTSCHLAND Tel. +49 6352710-151/152 E-Mail: abuschmann@donnersberg.de Fax +49 6352710-232 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers www.donnersberg.de Weitere Auskünfte erteilen: Kreisverwaltung Donnersberg Uhlandstraße 2 Kontakt: Bauabteilung z. H. Frau Buschmann, Herrn Stock 67292 Kirchheimbolanden DEUTSCHLAND Tel. +49 6352710-151/152 E-Mail: abuschmann@donnersderg.de Fax +49 6352710-232 Internet: www.donnersberg.de Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Architekturbüro Thomas Müller + Walter Mizera Bennhauser Str. 15 Kontakt: Projektleitung z. H. Herrn Hub 67814 Dannenfels DEUTSCHLAND Tel. +49 63571212 E-Mail: hub@mueller-mizera-architekten.de Fax +49 6357319 Internet: www.mueller-mizera-architekten.de Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Donnersbergkreis Kreisverwaltung Donnersberg, Uhlandstraße 2 Kontakt: Poststelle 67292 Kirchheimbolanden DEUTSCHLAND Tel. +49 6352710-0 Internet: http://www.donnersberg.de
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Regional- oder Lokalbehörde Allgemeine öffentliche Verwaltung Öffentliche Sicherheit und Ordnung Umwelt Wirtschaft und Finanzen Gesundheit Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen Sozialwesen Freizeit, Kultur und Religion Bildung ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Generalsanierung des Nordpfalzgymnasiums im Passivhaus-Standard in Bauabschnitten, Gewerk 28 a MSR - Mess-, Steuer- und Regelungstechnk.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Bauleistung Ausführung Hauptausführungsort D-67292 Kirchheimbolanden NUTS-Code DEB3D
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
— Lüftungsregelung über DDC, Erweiterung von Einzelraumregelung auf LON-Basis, — Aufbau und Einbindung Einzelraumregelung in bestehendes LON-Netzwerk, Aufschaltung auf vorhandene Gebäudeleittechnik.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45331210
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
— Lüftungsregelung über DDC, — Erweiterung von 48 Einzelraumregelung auf LON-Basis, — Aufbau und Einbindung Einzelraumregelung in bestehendes LON-Netzwerk, — Aufschaltung von ca. 800 DP auf vorhandene Gebäudeleittechnik.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 27.9.2010. Ende: 24.2.2012 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Bei Vertragsschluss ist eine selbstschuldnerische, unbefristete Vertragserfüllungsbürgschaft nach deutschem Recht unter Verzicht auf die Einrede der Anfechtung, Aufrechnung und der Vorausklage gem. § 770 f BGB,von einer EU-Großbank oder Sparkasse in Höhe von 5 % der Brutto-Auftragssumme beim Auftraggeber zu hinterlegen. Mängelanspruchsbürgschaft in Höhe von 3 % der Brutto-Schlussrechnungssumme.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Bietergemeinschaften sind zugelassen bei Gewährleistung der gesamtschuldnerischen Haftung als Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter; eine verbindliche Erklärung ist abzugeben.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bieter hat auf Verlangen der Vergabestelle Angaben zu machen gem. VOB/A § 8 Nr. 3 (1) Buchstabe f). — Berufsregister-.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bieter hat auf Verlangen der Vergabestelle Angaben zu machen gem. VOB/A § 8 Nr. 3 (1) Buchstabe a) -Umsatz des Unternehmens- sowie den Nachweis der ordnungsgemäßen Zahlung der Sozialversicherungbeiträge und der ordnungsgemäßen Steuerzahlung (Finanzamt) sowie eine Erklärung einer Versicherungsgesellschaft einer EU-Haftpflichtversicherung zu erbringen, dass eine im Auftragsfall eine ununterbrochene Jahresversicherung besteht mit einer Mindestdeckung von je 1 000 000 EUR für Sach- und Personenschäden sowie 500 000 EUR für Vermögensschäden. Bei Bieter- oder Arbeitsgemeinschaften ist die geforderte Berufshaftpflichtversicherung in voller Höhe von jedem Mitglied bei Vertragsabschluss nachzuweisen. Der Bieter har auf Verlangen der Vergabestele eine Bescheinigung über die Mitgliedschaft der Berufsgenossenschaft vorzulegen. Bieter, die nicht ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben, haben eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungsträgers vorzulegen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bieter hat auf Verlangen der Vergabestelle Angaben zu machen gem. VOB/A § 8 Nr. 3 (1) Buchstabe b)-Referenzen-. c) -Arbeitskräfte-, d) -technische Ausrüstung-, e) -technisches Personal- — Berufsregister.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2009/S 246-352353 vom 18.12.2009
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
23.7.2010 - 12:00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Preis 10.00 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Angebotsunterlagen sind schriftlich anzufordern ab sofort. Zahlungsweise ausschließlich per Verrechnungsscheck. Der Betrag kann nicht zurückgefordert werden. Der Betrag enthält 19 % MwSt. Zusätzlich kann eine GAEB-D83-Datei angefordert werden.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
27.7.2010 - 10:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 31.8.2010
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 27.7.2010 - 10:00 Ort Kreisverwaltung Raum 232. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Ja Bevollmächtigte Vertreter der Bieter, Planer. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz Stiftsstraße 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND Tel. +49 613116-5240 Fax +49 613116-2113
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erhältlich sind Vergabeprüfstelle bei der ADD (Aufsichts- u. Dienstleistungsdirektion) Willy-Brandt-Platz 3 54290 Trier DEUTSCHLAND E-Mail: vergabepruefstelle@add.rlp.de Tel. +49 6519494-511/512 Internet: www.add.rlp.de
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
2.7.2010
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen