DTAD

Ausschreibung - Installation von Metallkonstruktionen in Peine (ID:12227068)

Übersicht
DTAD-ID:
12227068
Region:
31224 Peine
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Sonstige Maschinen, Geräte, Metall-, Stahlbauarbeiten, Bürotechnik, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Kühl-, Lüftungseinrichtungen
CPV-Codes:
Diverse Maschinen, Einrichtungen und Zubehör , Elektrische Lampen und Leuchten , Installation von Metallkonstruktionen , Kühl- und Lüftungseinrichtungen , Maschinen, Material und Zubehör für Büro und Computer, außer Möbeln und Softwarepaketen , Montage und Errichtung von Fertigkonstruktionen
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Lieferung der Einrichtungen Füllort 2. Sohle bestehend aus von 1 Stück Örtlicher Leitstand, 1 Stück Strahlenschutzcontainer und 1 Stück Laufsteg mit Treppen für den Einsatz unter Tage.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
24.08.2016
Frist Angebotsabgabe:
20.09.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Deutsche Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe mbH (DBE)
Eschenstr. 55
Peine
31224
Deutschland
Kontaktstelle(n): Birgit Tiede
Telefon: +49 5171431412
E-Mail: tiede@dbe.de
Fax: +49 5171431502
NUTS-Code: DE91A
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.dbe.de

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Einrichtungen Füllort 2. Sohle.
Lieferung der Einrichtungen Füllort 2. Sohle bestehend aus von 1 Stück Örtlicher Leitstand, 1 Stück Strahlenschutzcontainer und 1 Stück Laufsteg mit Treppen für den Einsatz unter Tage.

CPV-Codes:
45223110

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE912
Hauptort der Ausführung
38239 Salzgitter-Bleckenstedt.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Org. Dok.-Nr:
292219-2016

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
20.09.2016

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Die Einreichung der Bewerbung hat zwingend unter Verwendung des vorgegebenen Bewerbungsformulareszuerfolgen. Das Bewerbungsformular ist beim Auftraggeber per E-Mail (vergabe@dbe.de ) unter Bezugnahmeaufdie Bekanntmachung anzufordern. Das Formular nennt im Detail die Eigenerklärungen, AngabenundNachweise, die zur Bewertung des Teilnahmeantrages gefordert werden.
Diese sind:
— Handelsregisterauszug,
— Nachweis/Eigenerklärung über die Zahlung von Steuern und Abgaben,
— Nachweis/Eigenerklärung über die Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft
— Nachweis/Eigenerklärung über die Zahlung von Sozialversicherungsbeiträgen,
— Darstellung der Unternehmensstruktur,
— Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach dem GesetzgegenWettbewerbsbeschränkungen (GWB)
Jedes Mitglied von Bietergemeinschaften hat ein eigenes Bewerbungsformular auszufüllen.SämtlicheNachweise / Bescheinigungen, in denen keine Gültigkeitsdauer angegeben ist, dürfen zum AblaufderTeilnahmeantragsfrist nicht älter als 6 Monate sein.
Ausländische Bewerber haben gleichwertige Bescheinigungen der für sie zuständigen Behörden /Institutionenihres Heimatlandes mit beglaubigter Übersetzung in deutscher Sprache vorzulegen.
Soweit sich der Bewerber auf Fähigkeiten von Nachunternehmern beruft, haben dieseNachunternehmerebenfalls das Bewerbungsformular auszufüllen und vorzulegen, sowie eineVerpflichtungserklärung für den Auftragsfall abzugeben.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Betriebshaftpflichtversicherung, Versicherungsbescheinigung, bzw. Deckungsbestätigung für den Auftragsfall
— Angaben über den Umsatz der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, der mit der ProduktionundLieferung von Sondertransportfahrzeugen erzielt wurde. Details sind dem Bewerbungsformular zuentnehmen.
— Vorlage einer allgemeinen Bankauskunft über die wirtschaftliche Situation und das ZahlungsverhaltendesBewerbers – nicht älter als 3 Monate.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Versicherungsschutz für Personenschäden mind. 1 Mio EUR, für Sachschäden mind. 1 Mio. Euro.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Einsatz von Nachunternehmern (Auftragsanteil, für den der Nachunternehmer eingesetzt werden soll).Detailssind dem Bewerbungsformular zu entnehmen.
— Angaben zu Leistungen/Referenzen vergleichbarer Leistungsgegenstände (Produktion und Lieferung von Anlagen und Containerbauten) aus den letzten 3 Jahren
— Angaben über das für die Projektleitung vorgesehene technische Personal unter Nennung der
Erfahrungen mit Konstruktion u. Herstellung von Containerbaten in Chem. Industrie oder Medinzin, Einsatz im Bergbau u. Tage (Details sind demBewerbungsformular zu entnehmen.).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
— Der Bewerber muss über ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001(odergleichwertig) verfügen. Der Auftraggeber behält sich vor, das Qualitätsmanagementsystem des BewerbersimRahmen der Auswertung des Teilnahmeantrages zu auditieren.
— Herstellerqualifikation für das Schweißen nach DIN EN 1090 Teil 2 EXC 3.

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E34168591
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: öffentlicher Auftraggeber gem. §99 Nr. 2 GWB

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: dritter gem. §9a Abs. 3 S.2 Atomgesetz

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
45223800
42500000
30000000
31500000
30190000

Beschreibung der Beschaffung:
Lieferung der Einrichtungen Füllort 2. Sohle bestehend aus von 1 Stück Örtlicher Leitstand, 1 Stück Strahlenschutzcontainer und 1 Stück Laufsteg mit Treppen für den untertägigen Einsatz in einem ehemaligen Eisenerzbergwerk. Der Örtliche Leitstand sowie der Strahlenschutzraum weisen Strahlenschutzeigenschaften auf. Diese sollen mit diversen Ausrüstungen wie Klimaanlage, Feuerlöschsystem, Elektrischen Einrichtungen, Strahlenschutzmesstechnik, Handwaschplatz, Strahlenschutzfenster, Büroausstattungen usw. ausgerüstet und ausgestattet werden. Die Funktion dieser Einrichtungen ist die Steuerung und Überwachung von untertägigen betrieblichen Abläufen, Aufnahme von Einrichtungen untertägiger Gewerke und Erfassung von strahlenschutzrelevanten Messdaten.

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 31.03.2017
Ende: 30.04.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Erfüllung der genannten Teilnahmebedingungen und Bewertung der wirtschaftlichen, finanziellenu.technischen Leistungsfähigkeit. Unter den die Mindestanforderungen erfüllenden Bewerbern wirdermittelt,welche Bewerber aufgrund der vorgelegten Angaben u.Unterlagen grundsätzl. geeigneterscheinen,die zu vergebende Leistung zu erbringen. Unter diesen Bewerbern wird anhand vgl.Bewertung dervorgelegten Unternehmens- u.Referenzangaben ermittelt, welche zu den am bestengeeigneten Bewerbernzu zählen sind u.zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. In die Bewertung derTeilnahmeanträge(TA)der die Mindestanforderungen erfüllenden Bewerber gehen der Umsatz des Bewerbers,die dargestelltenReferenzprojekte u. das für die Projektleitung vorgesehene Personal ein: – Angabenüber den Umsatz (netto)des Bewerbers, den dieser in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahrenmit der Produktion u.Lieferung v. Containeranlagen erzielt hat. Wertung: Der Bewerber sollte inden letzten 3 abgeschlossenenGeschäftsjahren mit der Planung,Produktion u. Lieferung von Anlagen von Containerbauten einen durchschnittl. Jahresumsatz von mind. 5,0 Mio. EUR (exkl. Ersatzteile u. Reparaturen) erzielt haben.Der durchschnittl. Jahresumsatz geht nach folgendem Punktesystem in dieBewertung des TAs ein. Der im Durchschnitt erzielte Jahresumsatz geht zu 30 % in die Bewertung desTAs ein. Umsatz < 5,0 Mio.EUR 0 Pkt/Umsatz ≤ 7,5 Mio.EUR = 6 Pkt/Umsatz ≤ 10 Mio.EUR = 12 Pkt/Umsatz > 10 Mio.EUR = 18 Pkt. Der Bewerber/dieBewerbergemeinschaft hat Angaben u. Nachweise über seine vgl. Projekte/Objekte der letzten 3 Jahrezu erbringen. Projektbeschreibungen/Erläuterungen in Wort u. Bild sind als Anlageauf jeweils max. 4 DINA4 Seiten vorzulegen; es sind Ausführungszeit mit Lieferdatum, Auftraggeber mitAnsprechpartner u. dieAuftragssumme anzugeben u.– soweit vorhanden – Referenzschreiben beizufügen.Die Referenzprojektemüssen vom Bewerber selbst entwickelt u. hergestellt worden sein u. werden nach folgenden Merkmalen beurteilt: Einsatz der Anlagen bzw. und/oder Container im Bereich der chemischen Industrie oder der Medizintechnik – Einsatz der Anlagen bzw. und/oder Container in geschützten/abgeschirmten Bereichen der Kern- oder Medizintechnik Einsatz der Anlagen bzw. und/oder Container im Bergbau unter Tage. Die gen. Referenzprojekte/-objektewerden anh. einesPunktesystems bewertet u. gehen zu 50 % in die Bewertung des TAs ein. Jede genannteReferenz wirdbewertet von 0 Pkt (kein Merkmal erf.), 1 Pkt (1 Merkmal erfüllt), 2 Pkt (2 Merkmale erfüllt)bis 3 Pkt (alleMerkmale erfüllt). Bei Nennung v. mehr als 6 Referenzen gehen nur die punkthöchsten 6Referenzobjektein die Bewertung ein. Der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft hat Angaben über das fürdie Projektleitungvorgesehene techn. Personal zu machen. Die fachl. Eignung des Bewerbers wird bewertetanh. seiner Erfahrungen: in Konstruktion und Herstellung von Anlagen und Containern für den Bereich der chemischen Industrie oder der Medizintechnik für den geschützten/abgeschirmten Bereich der Kern- oder Medizintechnik für den Bergbau unter Tage. Aus diesem Grund ist eine namentl. Auflistung folgender fachkundigerPersonen (Projektleiter,Fachkraft Anlagentechnik, Fachkraft Statik), die für das Projekt verfügbaru. vorgesehen sind vorzulegen. Der Bewerber hat für die gen. Personen Angaben hinsichtl. ihrer Qualifikationzu machen. NähereAngaben z. Person sind als Anlagen beizufügen. Wertung: Die nachfolg. Fachkräftesind namentl. zu benennen.Die persönl. Referenzen d. ben. Personen sind jeweils auf max.2 DIN A4-Seitendarzustellen. Bewertet werdennur techn. anspruchsvolle, mit Entwicklungsarbeit verbundene Ref.-objekte.Die Erfahrung der ben. Personen istanh. von Ref.-objekten darzustellen. Diese werden einzeln durch einPunktesystem bewertet u. gehen insg. zu20 % in die Bewertung des TAs ein. Punktesystem: kein wertb. Ref-objekt 0 Punkte; 1-3 wertbare Ref-objekte =1 Pkt; 4-6 wertbare Ref.-objekte = 2 Pkt; mehr als 6 wertbare Ref.-objekte=3Pkt.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20.09.2016
Ortszeit: 14:00

Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 20.10.2016

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31.03.2017

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Zur Einlegung von Rechtsbehelfen ist der nachfolgend zitierte § 160 GWB zu beachten.
§ 160 Einleitung, Antrag (1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.
(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.
(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit 1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,
2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 19.08.2016

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen