DTAD

Ausschreibung - Installation von Photovoltaikanlagen in Calberlah (ID:11163832)

Übersicht
DTAD-ID:
11163832
Region:
38547 Calberlah
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Kabelinfrastruktur, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Installation von Solar-, Photovoltaikanlagen, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
ca.400 Polykristalline Photovoltaikmodule aus deutscher Herstellung, min. 250 W; Solarwechselrichter; Montagesystem für Freiflächen Überspannungsschutz, 15 lfdm Erdarbeiten f. Kabelverlegung;...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.09.2015
Frist Vergabeunterlagen:
12.10.2015
Frist Angebotsabgabe:
13.10.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Samtgemeinde Isenbüttel, Fachbereich III,
Gutsstraße 11,
38550 Isenbüttel,
Tel.:05374 8837,
Fax: 05374 8839,
E-Mail: gebaeude@isenbuettel.de,
Internet: www.isenbuettel.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
PV-Anlage zur Stromerzeugung.
Eigenverbrauch und Überschusseinspeisung.
Die Samtgemeinde Isenbüttel beabsichtigt,
auf dem Gelände des Freibades Edesbüttel
eine Freiflächen -Photovoltaikanlage mit
einer Leistung von insgesamt 99,9 Kwp zu
errichten. Es ist vorgesehen, 2 gleichgroße
Teilanlagen zu bauen. Im Rahmen einer
funktionalen Ausschreibung soll ein Komplettangebot
von Planung, Genehmigungsplanung,
Vorlage von Baugenehmigungsunterlagen,
Lieferung, Einbau bis hin zu Regiearbeiten
sowie Wartung und Versicherung
angeboten werden. Es werden folgende Liefer-
und Montageleistungen abgefragt: ca.
400 Polykristalline Photovoltaikmodule aus
deutscher Herstellung, min. 250 W; Solarwechselrichter;
Montagesystem für Freiflächen
Überspannungsschutz, 15 lfdm Erdarbeiten f. Kabelverlegung; Datenlogger f. Anlagenüberwachung
und Visualisierung, einschließlich
fachgerechtem und betriebsfertigem
Einbau und Anschluss an das allgemeine
Stromversorgungsnetz bis zum 15.12.2015.

Erfüllungsort:
Freibad Edesbüttel
38547 Calberlah Ortsteil Edesbüttel.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
ja

Nebenangebote:
zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
690.56 Nr.1.

Vergabeunterlagen:
Bei Vergabestelle; Online-Plattform www.isenbuettel.de.
Anforderung ab: 14.09.2015. Anforderung bis: 12.10.2015.
Für das herunterladen der Vergabeunterlagen
von einer elektronischen Vergabeplattform -
www.isenbuettel.de - wird kein Entgelt erhoben.
Für die Übersendung der Vergabeunterlagen
ausschließlich in elektronischer Form
als CD gilt: Höhe des Entgeldes 5,00 . Zahlungsweise
Banküberweisung. Empfänger:
Samtgemeinde Isenbüttel, Kontonummer:
071 000 038, BLZ: 269 513 11, Geldinstitut:
Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, Verwendungszweck:
650.56 Errichtung einer Freiflächen-
Photovoltaikanlage Freibad Edesbüttel.
Die Verdingungsunterlagen können
nur versandt werden, wenn auf der Überweisung
der Verwendungszweck angegeben
wurde, gleichzeitig mit der Überweisung die
Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail
(unter Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse)
bei der genannten Stelle
angefordert wurden und das Entgelt auf
dem Konto des Empfängers eingegangen ist.
Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet!.

Termine & Fristen
Unterlagen:
12.10.2015

Angebotsfrist:
13.10.2015 um 14:00 Uhr.
Ort: , Ratssaal.
Personen die bei der Eröffnung anwesend sein
dürfen: Bieter und ihre Bevollmächtigten.

Ausführungsfrist:
Fertigstellung der Leistung bis: betriebsfertig bis 15.12.2015. Beginn der Ausführung umgehend nach Auftragsvergabe.

Bindefrist:
30. November 2015.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
5% Vertragserfüllungsbürgschaft.
Gesamtschuldnerisch haftend.

Geforderte Nachweise:
Hinweis: Anbieter haben bei Anforderung
per Download der Samtgemeinde unter
bauen@isenbuettel.de eine kurze Mitteilung
über die Anforderung mit Angabe des Firmennamens
und der Adresse zu übersenden.
Nur so kann sichergestellt werden, dass Anbieter
über Ergänzungen oder Änderungen
der Ausschreibungsunterlagen informiert
werden. Fehlende Ergänzungen und Änderungen
führen zum Ausschluss, da die Unterlagen
als nicht vollständig gewertet werden
müssen.Geltender
Mindestlohn -Tarifvertrag i.S.d. AEntG:
Elektrohandwerk (AVE). Präqualifizierte
Unternehmen führen den Nachweis der Eignung
durch den Eintrag in die Liste des Vereins
für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis). Bei
Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlagen
nachzuweisen, dass die vorgesehenen
Nachunternehmen präqualifiziert sind oder
die Voraussetzung für die Präqualifikation
erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen
haben zum Nachweis der Eignung mit
dem Angebot das ausgefüllte Formblatt 124
Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen.
Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die
Eigenerklärungen auch für die vorgesehenen
Nachunternehmen abzugeben, es sei denn,
die Nachunternehmen sind präqualifiziert.
In diesem Fall reicht die Angabe der Nummer,
unter der die Nachunternehmen in der
Liste des Vereins für Präqualifikation von
Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis)
geführt werden. Gelangt das Angebot
in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen
(auch die der Nachunternehmen)
durch Vorlage der in der Eigenerklärung zur
Eignung genannten Bescheinigungen zuständiger
Stellen zu bestätigen. Das Formblatt
124 (Eigenerklärungen zur Eignung) ist den
Vergabeunterlagen beigefügt. Darüber hinaus
hat der Bieter zum Nachweis seiner
Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6
Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen: Bleibt vorbehalten:
Nachweis über die Haftpflichtversicherung;
Mitgliedschaft der Berufsgenossenschaft
und gesetzlichen Sozialversicherung
sowie Vorlage einer Freistellungsbescheinigung;
Referenzunterlagen.

Sonstiges
Nachprüfungsstelle (§ 21VOB/A): Landkreis Gifhorn, Postfach 1360,
38518 Gifhorn, Fax: 05371 82355.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen