DTAD

Ausschreibung - Installation von Sprinkleranlagen in Heidelberg (ID:10783572)

Auftragsdaten
Titel:
Installation von Sprinkleranlagen
DTAD-ID:
10783572
Region:
69120 Heidelberg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
13.07.2015
Frist Angebotsabgabe:
20.07.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Das Deutsche Krebsforschungszentrum Heidelberg plant die Errichtung eines Forschungs- und Entwicklungszentrums für Bildgebung, Radioonkologie und präventive Onkologie. Der zukünftige Neubau ist als 6-geschossiges Gebäude (inkl. 2 Untergeschosse) mit Abmessungen von ca. 36 x 76 m als Stahlbetonskelettbau mit Flachdecken von 32 cm konzipiert. Das 1,2 m Ausbauraster ist zugleich das Grundmodul für das Konstrutionsraster, welches in der Regel 7,2 m beträgt. An den Ecken ist es auf 4,8 m reduziert, die Mittelstücke der Längsseite sind im 8,4 m Raster, die der Stirnseiten im 6 m Raster angelegt. Die Aufzugs- und Treppenhauskerne sowie Teile der technischen Erschließungskerne sind als aussteifende Wandscheiben eingestellt. Die Geschosshöhen liegen zwischen 3,85 m im 2. UG und 4,2 m im EG.
Kategorien:
Installation von Zäunen, Geländern, Sicherheitseinrichtungen
CPV-Codes:
Installation von Feuerlöschanlagen , Installation von Sprinkleranlagen
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  181505-2015

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Deutsches Krebsforschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft
Im Neuenheimer Feld 280, Z070 Technische Infrastruktur
Zu Händen von: Kerstin Hoff
69120 Heidelberg
DEUTSCHLAND
E-Mail: k.hoff@dkfz.de
Fax: +49 6221422805
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.dkfz.de

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Gesundheit
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Neubau Radiologisches Forschungs- und Entwicklungszentrum, Feuerlöschanlagen (Sprinkler + Hydrantenanlage).
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Bauauftrag NUTS-Code DE125
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Das Deutsche Krebsforschungszentrum Heidelberg plant die Errichtung eines Forschungs- und Entwicklungszentrums für Bildgebung, Radioonkologie und präventive Onkologie. Der zukünftige Neubau ist als 6-geschossiges Gebäude (inkl. 2 Untergeschosse) mit Abmessungen von ca. 36 x 76 m als Stahlbetonskelettbau mit Flachdecken von 32 cm konzipiert. Das 1,2 m Ausbauraster ist zugleich das Grundmodul für das Konstrutionsraster, welches in der Regel 7,2 m beträgt. An den Ecken ist es auf 4,8 m reduziert, die Mittelstücke der Längsseite sind im 8,4 m Raster, die der Stirnseiten im 6 m Raster angelegt. Die Aufzugs- und Treppenhauskerne sowie Teile der technischen Erschließungskerne sind als aussteifende Wandscheiben eingestellt. Die Geschosshöhen liegen zwischen 3,85 m im 2. UG und 4,2 m im EG.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45343230, 45343200 Beschreibung: Installation von Sprinkleranlagen. Installation von Feuerlöschanlagen.
II.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Sprinkler: — 1 Stk. Wasser-Vorratsbehälter Beton Nutzinhalt bis 100 m³; — 1 Stk. Unterwassermotorpumpe als Sprinklerpumpe inkl. Zubehör; — 1 Stk. Stationsverteiler DN 100; — 5 Stk. Nassalarmventilstation DN 100; — 1 Stk. Feuerwehreinspeisung DN 100; — 2 100 m Sprinklerleitung Gewinderohr mittelschwer geschweißt DN 20-DN 50; — 1 250 m Sprinklerleitung Stahlrohr geschweißt DN 65-DN 100; — 1 450 Stk. Sprinkler 5mm/min – Decke/Hohlraum/verdeckt verlegt/Objektschutz; — 12 Stk. Zonencheck. Hydranten: — 28 Stk. Wandschrank für Naßanlage Typ F; — 124 m Sprinklerleitung Gewinderohr mittelschwer geschweißt DN 50; — 290 m Sprinklerleitung Stahlrohr geschweißt DN 80.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein Beginn der Bauarbeiten: Beginn 11.01.2016 Abschluss 29.09.2017
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.1) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.3) Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 „Eigenerklärungen zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich bei VHB – Bund Ausgabe 2008 – Stand August 2014 oder im DKFZ. (Ansprechpartnerin Frau Katja Heinzmann, Telefon: +49 6221422807, Fax: +49 6221422805, E-Mail: k.heinzmann@dkfz.de).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 „Eigenerklärungen zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich bei VHB – Bund Ausgabe 2008 – Stand August 2014 oder im DKFZ. (Ansprechpartnerin Frau Katja Heinzmann, Telefon: +49 6221422807, Fax: +49 6221422805, E-Mail: k.heinzmann@dkfz.de).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 „Eigenerklärungen zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich bei VHB – Bund Ausgabe 2008 – Stand August 2014 oder im DKFZ. (Ansprechpartnerin Frau Katja Heinzmann, Telefon: +49 6221422807, Fax: +49 6221422805, E-Mail: k.heinzmann@dkfz.de).
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
LV 13 Feuerlöschanlagen / Sprinkler + Hydrantenanlage
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
13.07.2015 - 12:00 Kostenpflichtige Unterlagen: ja Preis: 10 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Die Vergabeunterlagen können mit einem Anforderungsschreiben und gleichzeitiger Überweisung der Gebühren unter Angabe folgendem Verwendungszweck (Z070, LV-Nr. ..., Gewerk, Firma) im Deutschen Krebsforschungszentrum – Z070, Abt. Technische Infrastruktur, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg, angefordert werden. Ansprechpartnerin Frau Katja Heinzmann, Telefon: +49 6221422807, Fax: +49 6221422805, E-Mail: k.heinzmann@dkfz.de Das Entgelt wird nicht erstattet. Die Unterlagen können erst nach Zahlungseingang an den Anforderer versendet werden. Bitte überweisen sie den Betrag an folgende Bankverbindung: Deutsche Bank, Begünstigte: Deutsches Krebsforschungszentrum, IBAN des Zahlungsempfängers: DE09 6727 0003 0015 7008 00, BIC des Zahlungsempfängers: DEUTDESM672, Verwendungszweck: (siehe Text oben). Der Versand der Vergabeunterlagen erfolgt ab dem 8.6.2015.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
20.07.2015 - 10:30
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 31.08.2015
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20.07.2015 - 10:30 Ort: DKFZ, H1.00.028 Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: ja Weitere Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: Bieter und ihre Bevollmächtigten.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
VI.3) Zusätzliche Angaben
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes Villemombler Str. 76 53123 Bonn Deutschland
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
22.05.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen