DTAD

Ergänzungsmeldung - Installation von Zentralheizungen in München (ID:5696346)

Auftragsdaten
Titel:
Installation von Zentralheizungen
DTAD-ID:
5696346
Region:
80539 München
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ergänzungsmeldung
Ergänzungsmeldung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.12.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen
CPV-Codes:
Installation von Zentralheizungen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  364070-2010



Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. –
Generalverwaltung – (Bauabteilung), Hofgartenstraße 8, Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. – Generalverwaltung – (Finanzabteilung), attn: Susanne Seib, DEUTSCHLAND-80539München. Tel. +49 8921081486. E-mail: seib@gv.mpg.de. Fax +49 8921081042. (Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 7.12.2010, 2010/S 237-361689) Anstatt:
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden: geplante Mindestzahl 3 Höchstzahl 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Unter den Bewerbern, die die Mindestanforderungen erfüllen und nicht aus formalen Gründen auszuschließen sind (siehe III.2), erfolgt die Auswahl nach folgenden Kriterien: (1) Referenzen für mit dem Auftragsgegenstand vergleichbaren Leistungen (Gewichtung 55 %); (2) Anzahl der Beschäftigten und Führungskräfte, jeweils in den letzten 3 Jahren und heute bezogen auf das Gewerk HKLS (Gewichtung 5 %); (3) Nettoumsatzzahlen mit vergleichbaren Dienstleistungen für das Gewerk HKLS (Gewichtung 10 %); Ein durchschnittlicher Netto-Gesamtumsatz für die Planung von Projekten die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, von 1 000 000 EUR/Geschäftsjahr führt zur Maximalpunktzahl. Wird diese Obergrenze überschritten führt dies nicht zu einer besseren Bewertung. (4) Qualifikation und Referenzobjekte des vorgesehenen Projektleiters und Objektüberwachers sowie des Projektteams (Gewichtung 25 %); (5) technische Ausrüstung (Gewichtung 5 %). Bei jedem Auswahlkriterium können 0 bis 5 Punkte (5 = sehr gut, 4 = gut, 3 = befriedigend, 2 = ausreichend, 1 = mangelhaft, 0 = ungenügend) erreicht werden; die jeweils erreichte Punktzahl wird mit dem Gewichtungsfaktor multipliziert und die hierbei jeweils ermittelten Werte zu einem Gesamtwert summiert; zur Angebotsabgabe werden die 3 bis 5 Bewerber mit dem höchsten Gesamtwert aufgefordert. Bei Punktegleichheit (Gesamtwert) entscheidet die höhere Einzelbewertung unter Kriterium (1).
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs: Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote: Ja. muss es heißen:
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs:
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen