DTAD

Ausschreibung - Instandsetzen von Straßen, Wegen und Plätzen in Fulda (ID:5811550)

Auftragsdaten
Titel:
Instandsetzen von Straßen, Wegen und Plätzen
DTAD-ID:
5811550
Region:
36037 Fulda
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.01.2011
Frist Angebotsabgabe:
28.01.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Nachprüfungsstelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Setzen von Bordsteinen aller Abmessungen, Asphaltierungsarbeiten, Pflasterarbeiten, kleinere Erdarbeiten (punktuelle Auskofferungen usw.) Reparaturarbeiten an Straßen, Gehwegen und Feldwegen. Neben den o.a. Arbeiten werden auch alle neuen Gehwegüb...
Kategorien:
Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Straßenbauarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Interessenbekundungsverfahren "formloser Teilnahmewettbewerb vor Beschränkten

Ausschreibungen oder Freihändigen Vergaben"

HAD-Referenz-Nr.:1967/114

Aktenzeichen:*

1.Auftraggeber (Vergabestelle):Offizielle Bezeichnung:Magistrat der Stadt Fulda

Straße:Schlossstraße 1

Stadt/Ort:36037 Fulda

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Herr Putz

Telefon:0661/102-1115

Mail:bruno.putz@fulda.de

2.Art der Leistung :Bauleistung

3.Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:Instandsetzen von Straßen,

Wegen und Plätzen in der Stadt Fulda und den 24 Stadtteilen ( Zeitvertrag 2011

/ 2012 )

4.Form des Verfahrens: formloses Bewerbungsverfahren

5.Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss:

Bewerbungsfrist:28.01.2011 10:30 Uhr

6.Leistungsbeschreibung

Art und Umfang des Auftragsgegenstandes :

Es handelt sich nach Art und Umfang um folgende Leistungen:

Setzen von Bordsteinen aller Abmessungen, Asphaltierungsarbeiten,

Pflasterarbeiten, kleinere Erdarbeiten (punktuelle Auskofferungen usw.)

Reparaturarbeiten an Straßen, Gehwegen und Feldwegen.

Neben den o.a. Arbeiten werden auch alle neuen Gehwegüberfahrten im Rahmen des

Zeitvertrages hergestellt.

Die Feldweginstandsetzung und die Grabenräumung sind ebenfalls im

Leistungsverzeichnis enthalten und sollen über den ZV abgewickelt werden.

Für jede bauliche zusammenhängende Maßnahme wird ein Auftrag erteilt und ist

gesondert abzurechnen. Punktuelle Instandsetzungen innerhalb einer Straße bzw. -

abschnittes werden als ein Auftrag abgerechnet.

Die Größenordnung der einzelnen Aufträge wird bis zu 25.000,00 Euro betragen.

Bei den Arbeiten handelt es sich auch um Maßnahmen im Rahmen der

Verkehrssicherungspflicht, die nach Auftragserteilung innerhalb von 3 Tagen

begonnen werden müssen und zügig fertig zu stellen sind. Bei Gefahr im Verzug

oder Reparaturarbeiten für die Versorgungsunternehmen ist mit den Arbeiten

innerhalb von 24 Stunden zu beginnen, dies gilt auch an Wochenenden und

Feiertagen.

Vom AN sind alle anfallenden Arbeiten unabhängig vom Auftragswert

(Kleinstaufträge) auszuführen.

Bei Auftragserteilung hat der Auftragnehmer einen Lagerplatz einschließlich

Waage im Stadtgebiet Fulda einzurichten.

Bei Arbeitsrückstand bzw. Häufung von kleineren Umbau- bzw.

Instandsetzungsmaßnahmen hat der AN sofort nach Aufforderung durch den AG

zusätzliche Arbeitskräfte und Gerät einzusetzen.

Als Ausführungszeit ist vorgesehen März 2011 bis März 2013.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

Hauptgegenstand:

45233120 Straßenbauarbeiten

Ergänzende Gegenstände:

Ort der Ausführung / Erbringung der Leistung :36037 Fulda

NUTS-Code : DE732 Fulda

Zeitraum der Ausführung :

März 2011 bis März 2013

7.Wertungsmerkmale:

Bewerbungsbedingungen:Die Erteilung des Auftrages kann von der gültigen

Unbedenklichkeitsbescheinigung der Krankenkasse den Mitgliedsbescheinigungen

der Berufsgenossenschaft und der Haftpflichtversicherung abhängig gemacht

werden.

Mit dem Teilnahmeantrag hat der Bewerber Nachweise vorzulegen über:

- Fachkunde ( Reverenzliste )

- Leistungsfähigkeit ( Firmengröße und Struktur )

- Geräteverzeichnis

Der Auftragnehmer hat die Leistung im eigenen Betrieb auszuführen. Er

versichert mit der Angebotsabgabe, dass sein Betrieb auf die Erfüllung der

kompletten Leistung eingerichtet ist. Die Zustimmung zur Weitergabe wird nur in

Ausnahmefällen und nur dann erlaubt, wenn sicher gestellt ist, dass bei dem

Nachunternehmer nicht Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beschäftigt werden,

die nicht zu den hier üblichen Tariflöhnen beschäftigt werden. Die Einhaltung

dieser Vertragspflichten wird durch Vertragsstrafeversprechen bewehrt.

Die Zahlungsbedingungen regeln sich nach § 16 VOB/B und Ziff. 35-36 und 42 bis

46 der ZVB/E-StB, FD 2002.

Die Bewerber und Bieter können sich zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen

die Vergabebestimmungen an die zuständige VOB-Stelle, den Regierungspräsidenten

in Kassel,

Steinweg 6, 34117 Kassel wenden. Tel. 0561 / 106-0

8.

9.Auskünfte erteilt:siehe unter 1.

10.Unterlagen zu Bewerbungsbedingungen anzufordern bei:siehe unter 1.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen