DTAD

Ausschreibung - Instandsetzung des südlichen Teilbauwerkes in Fürth (ID:10057823)

Übersicht
DTAD-ID:
10057823
Region:
90762 Fürth
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Abbruch-, Sprengarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Fundamentierungsarbeiten, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Straßenmarkierungsarbeiten, Installation von Zäunen, Geländern, Sicherheitseinrichtungen, Straßenbauarbeiten, Metall-, Stahlbauarbeiten, Straßenmarkierungsausrüstung, Bitumen, Asphalt, Brückenbauarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
ca. 30m3 Bodenaushub - ca. 60m2 Asphaltvollausbau im WL-Bereich - ca. 750m2 Abbruch Asphaltdeckschichten - ca. 60m3 Stahlbeton abbrechen (Kappen, befestigte Seitenstreifen) - ca. 35m...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
17.10.2014
Frist Angebotsabgabe:
25.11.2014
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Fürth, Baureferat
Straße Hirschenstraße 2
PLZ, Ort 90762 Fürth
Telefon 0911/974 3106
Fax 0911/974 3108
E-Mail submission@fuerth.de
Internet www.fuerth.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Instandsetzung des südlichen Teilbauwerkes
- Koordinieren des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
- Erstellen einer komplett prüffähigen Ausführungsplanung inkl.
prüffähigem Standsicherheitsnachweis
- Verkehrsregelnde Maßnahmen zur 2+0 Verkehrsführung auf der
Südwesttangente
- Herstellen einer Mitte Istreifen überfahrt auf der Südwesttangente
- Öffnen einer bestehenden Mittelstreifenüberfahrt
- Bereitstellen und Unterhalten von Zugangstechnik (Arbeitsgerüst,
Untersichtsgerät)
- ca. 30m3 Bodenaushub
- ca. 60m2 Asphaltvollausbau im WL-Bereich
- ca. 750m2 Abbruch Asphaltdeckschichten
- ca. 60m3 Stahlbeton abbrechen (Kappen, befestigte Seitenstreifen)
- ca. 35m Fahrbahnübergänge austauschen
- ca. 55m Fahrbahnabschlussprofile austauschen
- ca. 110m2 Betonschadstellen an der Brückendrauf bzw. untersicht
sanieren (z.T. mit HDW abtragen)
- ca. 330m2 Brückenfläche neu abdichten
- ca. 35m3 Kappen neu hersteilen
- ca. 10m3 unbewehrte Fundamente
- ca. 60m2 Asphalttragschichten im WL-Bereich herstellen
- ca. 250m2 Gussasphaltschutzschicht herstellen
- ca. 750m2 Asphaltdeckschichten neu herstellen
- ca. 65m Gussasphaltrinne herstellen
- ca. 200m Schutzplanken austauschen
- ca. 50m Geländer austauschen
- ca. 300m Markierung erneuern
-ca. 160m2 Betonflächen hydrophobieren
- ca. 25m Vogelschutzabdeckung austauschen

Erfüllungsort:
Brücke ü.d. Straße Am Europakanal im Zuge der Südwesttangente zw. AS
Fürth/West und Fürth/Hafen

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Vergabeunterlagen
Stadt Fürth, Rf.V/ZSt-Zentrale Stabseinheit, Submissionsstelle, Zimmer
002, Hirschenstraße 2, 90762 Fürth, Tel. 0911/974 3106, Fax 0911/974 3108
Verdingungsunterlagen werden bei o.g. Stelle ab dem 24.10.2014 von 8
bis 13 Uhr ausgegeben

Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform
Für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform gilt:
Höhe der Kosten __120,00 EUR
Zahlungsweise Banküberweisung
Empfänger Stadt Fürth __fS
Kontonummer 18
BLZ, Geldinstitut 762 500 00, Sparkasse Fürth
Verwendungszweck Vergabeunterlagen für Instandsetzung BW 049; südl.
TBW Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung
nicht zuordenbar und Sie erhalten
keine Unterlagen.
|BAN DE93 7625 0000 0000 0000 18
BIC-Code BYLADEM1SFU
Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn
- auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde,
- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunteriagen per Brief
oder E-Mail (unter Angabe Ihrer voll-
ständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt k) genannten Stelle
angefordert wurden,
- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.
Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Anschrift, an die die Angebote zu richten sind
Stadt Fürth, Rf.V/ZSt-Zentrale Stabseinheit, Submissionsstelle, Zimmer
002 Hirschenstraße 2
90762 Fürth

Angebotseröffnung am 25.11.2014 um 11:00 Uhr
Ort Stadt Fürth, Rf.V/ZSt-Zentrale Stabseinheit, Submissionsstelle, Zimmer
002 Hirschenstraße 2
90762 Fürth
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen Bieter und deren
Bevollmächtigte

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung 02.02.2015
Fertigstellung der Leistungen: 30.10.2015

Bindefrist:
Ablauf der Zuschlags-und Bindefrist 24.12.2014

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
geforderte Sicherheiten siehe
Vergabeunterlagen

Geforderte Nachweise:
Nachweise zur Eignung
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den
Eintrag in die Liste des
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von
Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen
Nachunternehmen präquali-
fiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit
dem Angebot das ausge-
füllte Formblatt 124 "Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen. Bei
Einsatz von Nachunternehmen sind
die Eigenerklärungen auch für die vorgesehenen Nachunternehmen
abzugeben, es sei denn, die Nach-
unternehmen sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe der
Nummer, unter der die Nachun-
ternehmen in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen (Präqualifikationsver-
zeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch
die der Nachunternehmen)
durch Vorlage der in der "Eigenerklärung zur Eignung" genannten
Bescheinigungen zuständiger Stellen
zu bestätigen.
Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist erhältlich
in den Vergabeunterlagen
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende
Angaben gemäß § 6 Abs. 3 Nr.
3 VOB/A zu machen:
Qualifikationsnachweise gem. ZTV SA 97 und MVAS 99; Nachweise der
Eignung zur Durchführung von
Schutzplankenarbeiten; E-Schein; SlW-Scheine; Schweißnachweis nach DIN
18800 Teil 7 Klasse E;
KOR-Schein; Qualifikationsnachweis "Dusenführerschein"; Qualifikations-
bzw Eignungsnachweis
SiGE-Koordinator; Nachweis Betonprüfstelle BN, SIB, E und W, Eintrag in
die Handwerkerrolle

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der Bietergemeinschaften gesamtschuldnerisch haftend mit
bevollmächtigtem Vertreter

Sonstiges
Nachprüfungbehau pteter Ve rstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
Regierung von Mittelfranken, VOB-Stelle, Promenade 27, 91522 Ansbach

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen