DTAD

Ausschreibung - Instandsetzung von Induktivschleifen und Kleinreparaturen in Wiesbaden (ID:5043428)

Auftragsdaten
Titel:
Instandsetzung von Induktivschleifen und Kleinreparaturen
DTAD-ID:
5043428
Region:
65185 Wiesbaden
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.05.2010
Frist Vergabeunterlagen:
11.05.2010
Frist Angebotsabgabe:
19.05.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Brunnen-, Versuchs-, Aufschlussbohrungen, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Kabelinfrastruktur, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Installation von Zäunen, Geländern, Sicherheitseinrichtungen, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Vergabestelle:

Offizielle Bezeichnung: Hessisches Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen,

Straße: Wilhelmstr. 10, 65185 Wiesbaden, Land: Deutschland, Zu Hdn. von: Frau

Eckel, Telefon: 0611/366 - 3414, Fax: - 3435, Mail: post.hlsv@hsvv.hessen.de.

b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOB/A.

c) Art des Auftrags: Instandsetzung von Induktivschleifen und Kleinreparaturen

an BAB und Bundesstraßen in Hessen, 2010.

d) Ausführungsort: BAB und Bundesstraßen Hessen

NUTS-Code: DE7 Hessen.

e) Art und Umfang der Leistung: Instandsetzung der Induktivschleifen, welche

durch Erneuerungen von Fahrbahndecken, Kabelverlegearbeiten,

Schutzplankenarbeiten, sowie durch Materialermüdung usw. ausgelöst werden, an

BAB und Bundesstraßen in Hessen.

Die zur Durchführung der Arbeiten notwendige Verkehrssicherung nach RSA

(aktuelle Ausgabe), bei Bedarf im nachgeordneten Netz mit dem Betrieb einer

transportablen Lichtsignalanlage.

- Herstellung von Schleifenfeldern nach TLS Ausgabe 2002, Typ I und Typ II in 1

bis 5-streifigen Richtungsfahrbahnen sowie in Rampen nach Vorgabe des AG.

Die erforderlichen Schneide- und Vergussarbeiten;

- Lieferung und Einbau Energie- und Fernmeldekabel inkl. Verbindungsmuffen.

- Herstellung von Übergängen zwischen Schleifenfeld und Klemmenkasten

einschl. der erforderlichen Erd- und Bohrarbeiten;

- Herstellung von Kabelgr?ben;

- Lieferung und Einbau von Schutzrohren;

- Aufnehmen und Wiederherstellen von Pflasterflächen;

- Liefern und Montieren von Band- und Tiefenerdern;

- Sp?lbohrung oder Durch?rterung.

Produktschl?ssel (CPV): 34923000 Ausrüstung für die Stra?enverkehrssteuerung.

f) Unterteilung in Lose: nein.

g) -.

h) Ausführungsfrist:

Beginn: 17. Juni 2010.

Ende: 16. Juni 2011.

i). Anforderung der Verdingungsunterlagen / Nähere Auskünfte erhältlich

bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:

siehe unter a).

Frist für die Anforderung der Verdingungsunterlagen: 11. Mai 2010.

j) Kosten der Verdingungsunterlagen: Kosten für die Verdingungsunterlagen 20,-

Euro.

Das Entgelt wird nicht erstattet.

Die Vergabeunterlagen werden erst nach Eingang des Einzahlungsnachweises (per

Fax an Frau Eckel, Fax-Nr.: 0611/366-3435) versandt.

Zahlungsweise: nur Überweisung;

Empfänger: Staatskasse Hessen-HCC-HSVV;

Konto-Nr.: 1000512;

BLZ 500.500.00

bei Kreditinstitut: Landesbank Hessen-Thüringen, Frankfurt/M;

Verwendungszweck (bitte immer angeben!): A045910002-Y.

k) Ablauf der Angebotsfrist: 19. Mai 201010.30 Uhr.

l) Ort der Angebotsabgabe:

siehe unter a).

m) Das Angebot ist abzufassen in: deutsch.

n) Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Bieter und ihre

Bevollmächtigten.

o) Angebotseröffnung: 19. Mai 2010 10.30 Uhr; Ort: Hessisches Landesamt für

Straßen- und Verkehrswesen, Dezernat 13, Wilhelmstr. 10, D-65185 Wiesbaden.

p) Sicherheitsleistungen: Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 v. H. der

Auftragssumme.

q) Zahlungsbedingungen: Abschlagszahlungen und Schlusszahlung nach VOB/B und

ZVB/E-StB 2006 und HVA B-StB- Besondere Vertragsbedingungen der Ausschreibung.

r) -.

s) Eignungsnachweise: Geforderte Eignungsnachweise (gem. Paragr. 8 Nr. 3

VOB/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR)

vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig.

Nachweisbare Kenntnisse und Erfahrungen bei der Herstellung von

Induktivschleifen auf Bundesautobahnen in den letzten drei Jahren.

Der AG behält sich vor, vor der Zuschlagserteilung einen Probeschnitt auf

Kosten des Bieters durchführen zu lassen.

t) Zuschlags- und Bindefrist: 16. Juni 2010.

u) Nebenangebote: Nebenangebote sind nicht zugelassen.

v) Sonstige Angaben/Nachprüfstelle: -.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen