DTAD

Ausschreibung - Ionenmikroskope in Bremen (ID:4693670)

Auftragsdaten
Titel:
Ionenmikroskope
DTAD-ID:
4693670
Region:
28359 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.01.2010
Frist Vergabeunterlagen:
26.03.2010
Frist Angebotsabgabe:
26.03.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung eines FIB-SEM - focused ion beam / scanning electron microscope. In einer Vielzahl von laufenden und geplanten Forschungsvorhaben werden Verbundwerkstoffe und Beschichtungen hergestellt, in denen Hartstoffe (i.d.R. nanoskalig) in relativ weichen Grundwerkstoffen vorliegen. Ein besonders aktuelles interdisziplin?res Fachgebiet betrifft die Integration sensorischer/aktorischer Strukturen in Polymeren, glas-/kohlefaserverst?rkten Kunststoffen (CFK) sowie Metallen/Metalllegierungen. Liste der geforderten Spezifikationen FIB-SEM. ? FIB innerhalb <=15 min nach Einschleusung der Probe einsetzbar, ? Ortsaufl?sung der FIB <=5 nm bei 30 kV, ? FE-SEM mit Auflösung kleiner 2 nm @ 10 kV bei optimalem Arbeitsabstand, ? Detektoren: SE, BSE, BF, DF, HAADF, ? Manipulator-Typ Omniprobe 200 zum lift-out der TEM-Proben, ? die präparierten TEM-Lamellen müssen möglichst frei von Gallium und Redepositen sein, ? Integrierbarer STEM-Halter, ? 3 Gase zur Präparation - Pt, C, XeF2, ? Kryo-stage (geeignet bis T <= -150?C) inkl. Probentransfer und Sputtereinheit zum Beschichten der gek?hlten Probe, ? EDX-System, ? Gute FIB-Bildqualität beim Polierschritt (2kV und/oder 1kV), ? Computertechnik als 2-Rechner-System: 1 Steuer-PC + 1 Support-PC, ? Software zur automatischen Präparation mehrerer Proben auf Makrobasis, ? Software zur automatischen Präparation von TEM-Lamellen, ? Software zur 3D-Rekonstruktion (FIB), ? Intutive und klar verständliche Benutzeroberfläche, ? Ausf?hrliche Dokumentation ? Ausdruck + online-Hilfe. Es sind keine weiteren Verdingungsunterlagen abrufbar. Die Angebote sind zweifach im verschlossenen Umschlag, mit dem Hinweis "Bitte nicht öffnen", unter Bezug auf das Aktenzeichen, wie in IV.3.1) aufgeführt, an I.1) zu adressieren.
Kategorien:
Labormöbel, -Einrichtung, Optische Instrumente
CPV-Codes:
Ionenmikroskope
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  28221-2010

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Universität Bremen, Dezernat 3, Haushalt und Finanzen Gebäude VWG, Raum 1110 Bibliothekstr. 1, z. Hd. von Thorsten Seliger, 28359 Bremen, DEUTSCHLAND. Tel. +49 42121860581. E-Mail: seliger@uni-bremen.de. Fax +49 4212189860581. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.uni-bremen.de. Weitere Auskünfte erteilen: Projektverantwortlicher / Technischer Ansprechpartner, Universität Bremen Fachbereich 4 - Produktionstechnik Maschinenbau und Verfahrenstechnik Prof. Dr.-Ing. Matthias Busse, Kontakt Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, z. Hd. von Herrn Prof. Dr. Bernd H Günther, 28359 Bremen, DEUTSCHLAND. Tel. +49 4212246-172. E-Mail: bernd.guenther@ifam.fraunhofer.de. Fax +49 421224677-300. URL: http://www.ifam.fraunhofer.de. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Bildung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
FIB-SEM - focused ion beam / scanning electron microscope.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: Bremen.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Lieferung eines FIB-SEM - focused ion beam / scanning electron microscope. In einer Vielzahl von laufenden und geplanten Forschungsvorhaben werden Verbundwerkstoffe und Beschichtungen hergestellt, in denen Hartstoffe (i.d.R. nanoskalig) in relativ weichen Grundwerkstoffen vorliegen. Ein besonders aktuelles interdisziplin?res Fachgebiet betrifft die Integration sensorischer/aktorischer Strukturen in Polymeren, glas-/kohlefaserverst?rkten Kunststoffen (CFK) sowie Metallen/Metalllegierungen. Liste der geforderten Spezifikationen FIB-SEM. ? FIB innerhalb <=15 min nach Einschleusung der Probe einsetzbar, ? Ortsaufl?sung der FIB <=5 nm bei 30 kV, ? FE-SEM mit Auflösung kleiner 2 nm @ 10 kV bei optimalem Arbeitsabstand, ? Detektoren: SE, BSE, BF, DF, HAADF, ? Manipulator-Typ Omniprobe 200 zum lift-out der TEM-Proben, ? die präparierten TEM-Lamellen müssen möglichst frei von Gallium und Redepositen sein, ? Integrierbarer STEM-Halter, ? 3 Gase zur Präparation - Pt, C, XeF2, ? Kryo-stage (geeignet bis T <= -150?C) inkl. Probentransfer und Sputtereinheit zum Beschichten der gek?hlten Probe, ? EDX-System, ? Gute FIB-Bildqualität beim Polierschritt (2kV und/oder 1kV), ? Computertechnik als 2-Rechner-System: 1 Steuer-PC + 1 Support-PC, ? Software zur automatischen Präparation mehrerer Proben auf Makrobasis, ? Software zur automatischen Präparation von TEM-Lamellen, ? Software zur 3D-Rekonstruktion (FIB), ? Intutive und klar verständliche Benutzeroberfläche, ? Ausf?hrliche Dokumentation ? Ausdruck + online-Hilfe. Es sind keine weiteren Verdingungsunterlagen abrufbar. Die Angebote sind zweifach im verschlossenen Umschlag, mit dem Hinweis "Bitte nicht öffnen", unter Bezug auf das Aktenzeichen, wie in IV.3.1) aufgeführt, an I.1) zu adressieren.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
38512100.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
1 Stück.
II.2.2) Optionen:
Nein. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B) werden Bestandteil des Vertrages. Zahlungsziel 30 Tage nach erfolgreicher Abnahme und Eingang einer pr?fbaren Schlussrechung. Vorauszahlungen (Zahlungen vor Empfang einer entsprechenden Gegenleistung) nur gegen Vorlage einer Unbefristeten, selbstschuldnerischen Bankbürgschaft gleichen Wertes bis maximal 50 % des Gesamtwertes.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? aktuelle Erklärung zur erfolgten Zahlung von Steuern (Finanzamt), ? aktueller Nachweis über die Entrichtung von Sozialabgaben (Krankenkasse).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Referenzliste vergleichbarer Messgeräte der letzten zwei Jahre. Der Auftraggeber wird nur Referenzen akzeptieren, die vor Ort auch prüfbar sind. ? Die Qualität (Einhaltung der technischen Spezifikationen, Bedienerfreundlichkeit) wird durch Demonstration des angebotenen Gerätes anhand eigener Proben nachgewiesen und mit SEM-Bildern dokumentiert. Mitarbeiter des beschaffenden Instituts sind bei der Demo anwesend. Das Ergebnis der Probenanalyse bildet den Wert für das Kriterium Qualität (s.
IV.2.1).
ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Preis. Gewichtung: 60. 2. Qualität (Probenanalyseergebnis, Handhabung, Bedienerfreundlichkeit). Gewichtung: 30. 3. Service. Gewichtung: 10.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
INST 144/289-1 FUGG /FIB-SEM.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:
26.3.2010.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. IV.3.7) Bindefrist des Angebots: Bis: 30.4.2010.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, Ansgaritorstr. 2, 28195 Bremen, DEUTSCHLAND. E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de. Tel. +49 4213616704. URL: http://www.bauumwelt.bremen.de. Fax +49 4214966704.
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Solange ein wirksamer Zuschlag (Vertragsschluss) noch nicht erteilt ist, kann als Rechtsbehelf ein. Nachprüfungsantrag bei der unter VI.4.1) genannten Stelle gestellt werden. Bieter müssen Vergabeverst??e unverzüglich bei der unter I.1) genannten Vergabestelle rügen, bevor sie einen Nachprüfungsantrag stellen. Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor dem Zuschlag gem. ? 101a Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkung (GWB) informiert.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, Ansgaritorstr. 2, 28195 Bremen, DEUTSCHLAND. E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de. Tel. +49 4213616704. URL: http://www.bauumwelt.bremen.de. Fax +49 4214966704.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
28.1.2010.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen