DTAD

Ausschreibung - Jahresabschlussprüfung nach HGB in München (ID:11054589)

Übersicht
DTAD-ID:
11054589
Region:
80331 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Buchhaltung, Lohnabrechnung, Wirtschaftsprüfung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Auftragsgegenstand: Jahresabschlussprüfung Die Abschlussprüfung umfasst die Prüfung des Jahresabschlusses und des Lageberichts der Gesellschaft nach den Vorschriften für große...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
06.08.2015
Frist Angebotsabgabe:
30.09.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Internationale Münchner Filmwochen GmbH
Sonnenstr. 21
80331 München
Telefon 089-381904-22
Telefax 089-381904-26
E-Mail anja.keller@filmfest-muenchen.de
der Stelle, an die die konventionellen Angebote zu richten sind:
Internationale Münchner Filmwochen GmbH
Sonnenstr. 21
80331 München

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art und Umfang der Leistung sowie den Ort der Leistungserbringung:
Aktenzeichen
Kurzbeschreibung Jahresabschlussprüfung nach HGB
ausf. Beschreibungs 1. Internationale Münchner Filmwochen GmbH
1.1. Auftragsgegenstand: Jahresabschlussprüfung
Die Abschlussprüfung umfasst die Prüfung des Jahresabschlusses und des Lageberichts der Gesellschaft nach den Vorschriften für große Kapitalgesellschaften entsprechend Art. 94 Abs.1 Satz 1 Nr.2 GO i.V.m. § 53 Abs.1 Nr.2 HGrG.
Folgende Inhalte sind Bestandteil des Prüfberichts:
Prüfung nach § 317 HGB (insbesondere auch Buchführung und Rechnungswesen) unter Beachtung der vom IDW festgelegten Grundsätze
eine über die Mindestanforderungen des § 317 Abs. II HGB hinausgehende genaue Erläuterung zur Vermögens, Finanz- und Ertragslage
Erklärung der Abweichungen der Bilanz bzw. der GuV des Wirtschaftsjahres zum Vorjahr
Erläuterung wesentlicher Bilanzpositionen
Darstellung der Prüfung nach § 53 HGrG entsprechend des Fragenkatalogs des IDW sowie ausführliche Beantwortung.
Der bisherige Standard des Prüfberichts (Umfang, Berichtstiefe), der als ausreichend erachtet wird, kann auf Anfrage als PDF zur Verfügung gestellt werden.
Für Aufsichtsrat, Beteiligungssteuerung, Stadtkämmerei, Revisionsamt und Obersten Bayerischen Rechnungshof sowie für das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat und das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie benötigen wir insgesamt 30 Exemplare des Prüfberichts.
1.2. Auftragsgegenstand: Verwendungsnachweise
Betriebswirtschaftliche Prüfung der Verwendungsnachweise Filmfest München sowie Internationales Festival der Filmhochschulen / Filmschoolfest .
Bitte beachten Sie, dass wir von jedem Berichtsexemplar jeweils 30 Ausfertigungen benötigen.
1.3. Optionsrecht
Die Bestellung erfolgt jährlich. Ein Rechtsanspruch auf Wiederbestellung besteht nicht.
Zum Umfang des Auftragsgegenstandes gehört das Optionsrecht, auf Grundlage dieser Ausschreibung in den folgenden vier Jahren zu gleichen Bedingungen und zum gleichen Jahreshonorar erneut mit der Jahresabschlussprüfung zu beauftragen. Das Optionsrecht kann vom Auftraggeber durch schriftliche Erklärung bis zum 30. September des zu prüfenden Jahres ausgeübt werden.
2. FilmFernsehFonds Bayern GmbH
2.1. Auftragsgegenstand: Jahresabschlussprüfung
Die Abschlussprüfung umfasst die Prüfung des Jahresabschlusses und des Lageberichts der Gesellschaft nach den Vorschriften für große Kapitalgesellschaften entsprechend Art. 94 Abs.1 Satz 1 Nr.2 GO i.V.m. § 53 Abs.1 Nr.2 HGrG.
Folgende Inhalte sind Bestandteil des Prüfberichts:
Prüfung nach § 317 HGB (insbesondere auch Buchführung und Rechnungswesen) unter Beachtung der vom IDW festgelegten Grundsätze
eine über die Mindestanforderungen des § 317 Abs. II HGB hinausgehende genaue Erläuterung zur Vermögens, Finanz- und Ertragslage
Erklärung der Abweichungen der Bilanz bzw. der GuV des Wirtschaftsjahres zum Vorjahr
Erläuterung wesentlicher Bilanzpositionen
Darstellung der Prüfung nach § 53 HGrG entsprechend des Fragenkatalogs des IDW sowie ausführliche Beantwortung.
Der bisherige Standard des Prüfberichts (Umfang, Berichtstiefe), der als ausreichend erachtet wird, kann auf Anfrage als PDF zur Verfügung gestellt werden.
Für Aufsichtsrat, Beteiligungssteuerung, Stadtkämmerei, Revisionsamt und Obersten Bayerischen Rechnungshof sowie für das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat und das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie benötigen wir insgesamt 30 Exemplare des Prüfberichts.
2.2. Auftragsgegenstand: Verwendungsnachweise
Betriebswirtschaftliche Prüfung der Verwendungsnachweise Stammhaus FilmFernsehFonds Bayern .
Bitte beachten Sie, dass wir von jedem Berichtsexemplar jeweils 30 Ausfertigungen benötigen.
2.3. Optionsrecht
Die Bestellung erfolgt jährlich. Ein Rechtsanspruch auf Wiederbestellung besteht nicht.
Zum Umfang des Auftragsgegenstandes gehört das Optionsrecht, auf Grundlage dieser Ausschreibung in den folgenden vier Jahren zu gleichen Bedingungen und zum gleichen Jahreshonorar erneut mit der Jahresabschlussprüfung zu beauftragen. Das Optionsrecht kann vom Auftraggeber durch schriftliche Erklärung bis zum 30. September des zu prüfenden Jahres ausgeübt werden.
3. Ihr Profil Mindestanforderungen
Wir bitten Sie, in geeigneter Form nachzuweisen, dass Ihr Unternehmen und die eingesetzten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in leitender Funktion folgende Anforderungen erfüllen:
Erfahrung in der Prüfung von Kulturbetrieben / Medienbetrieben
Erfahrung in der Prüfung von Betrieben nach § 53 des Haushaltsgrundsätzegesetzes.
Zum Nachweis der fachlichen Leistungsfähigkeit bitten wir um Angaben zur
Qualifikation und Erfahrung der Vor-Ort-Prüfer unter Angabe des der Preiskalkulation zugrundeliegenden jeweiligen Stundensatzes und des veranschlagten Prüfungsaufwands und um
einen Nachweis der Referenzen (Ansprechpartner, Telefonnummer) durch in den letzten fünf Jahren durchgeführte Aufträge, die in Inhalt und Umfang den o.a. Leistungen entsprechen.
4. Ihre Preisangabe
Wir bitten Sie, möglichst zum Festpreis unter Angabe des der Preiskalkulation zugrundeliegenden jeweiligen Stundensatzes und des veranschlagten Prüfungsaufwands anzubieten, und zwar jeweils separat für die Internationale Münchner Filmwochen GmbH und für die FilmFernsehFonds Bayern GmbH.
5. Termin
Die Prüfungen müssen in den ersten beiden Märzwochen eines jeden Jahres erfolgen. Die elektronischen Vorab-Berichte müssen jeweils bis Ende der 3. Märzwoche vorliegen. Die Prüfberichte müssen bis 30. März eines jeden Jahres fertig gestellt sein. Um Ihnen eine Einschätzung des Geschäftsumfangs zu ermöglichen, stellen wir Ihnen die Prüfberichte des Geschäftsjahres 2014 gerne auf Anfrage zur Verfügung. Die Buchhaltung, Bilanz und Verwendungsnachweise werden von der Internationale Münchner Filmwochen GmbH selbst erstellt. Die Buchhaltung, Bilanz und Verwendungsnachweise für die FilmFernsehFonds Bayern GmbH werden im Rahmen eines Geschäftsbesorgungsauftrages von der Internationale Münchner Filmwochen GmbH erstellt.
6. Allgemeine Geschäftsbedingungen Auftragsbestätigungsschreiben
Die AAB des IDW sind Vertragsgrundlage. Neben den AAB akzeptieren wir keine weiteren individualvertraglichen Regelungen (z.B. auch wesentliche falsche Angaben der Geprüften können unentdeckt bleiben ). Mit der Haftungsbegrenzung des § 323 II HGB auch betreffend der Prüfung nach § 53 HGrG sind wir einverstanden.
7. Zuschlag
Bei der Bewertung Ihres Angebotes spielen für uns folgende Punkte eine wichtige Rolle:
der Angebotspreis,
die Qualifikation und Erfahrung der Vor-Ort-Prüfer,
Referenzen im Bereich Kultur und Medien.
Sollten Sie an einer Angebotsabgabe interessiert sein, bitten wir Sie, uns Ihr vollständiges Angebot unter Angabe der Nettopreise inklusive Auslagen bis zum 30. September 2015
in digitaler Form zu senden.

Erfüllungsort:
Ort der Leistungserbringung: 80331 München

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabeunterlagen:
sofern verlangt, die Höhe der Kosten für Vervielfältigung der Vergabeunterlagen bei Öffentlichen Ausschreibungen:
Aktivierung der Ausschreibung
Sie haben die Möglichkeit, dieses Verfahren elektronisch zu bearbeiten, mit der Vergabestelle online zu kommunizieren und die Unterlagen zum Vergabeverfahren herunter zu laden. Hierfür stellt Ihnen Deutsche eVergabe ein Werkzeug zur Verfügung - den Projekt-Safe. Die einmaligen Lizenzkosten für dieses Verfahren betragen 14,00 EUR. Zur Nutzung dieser Funktionen aktivieren sie bitte den Projekt-Safe des Vergabeportals der Deutschen eVergabe.

Termine & Fristen
Unterlagen:
Nach § 11 der Vergabeordnung haben wir uns entschieden die Vergabeunterlagen ausschließlich digital über die Deutsche eVergabe anzubieten.
Sie finden das Verfahren unter folgendem Link: http://tinyurl.com/qj669la

Angebotsfrist:
die Form, in der Teilnahmeanträge oder Angebote einzureichen sind:
Digitale Signatur wird nicht unterstützt
Mantelbogen per Post wird unterstützt
Mantelbogen per Fax wird unterstützt
Angebotsfrist Die Frist endet am 30.09.2015 um 12:00:00 Uhr.

Ausführungsfrist:
Von: 06.03.2017
Bis: 30.03.2017
Erläuterungen Die Prüfung muss in den ersten beiden Märzwochen eines jeden Jahres erfolgen. Der elektronische Vorab-Bericht muss jeweils bis Ende der 3. Märzwoche vorliegen. Der Prüfbericht muss bis 30. März eines jeden Jahres fertig gestellt sein.

Bindefrist:
Die Bindefrist für abgegebene Angebote endet am 30.06.2016.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
keine allgemeinen Angaben

Zahlung:
30 Tage netto Kasse

Zuschlagskriterien:
die Angabe der Zuschlagskriterien, sofern diese nicht in den Vergabeunterlagen genannt werden:
Angebotspreis, Qualifikation und Erfahrung der Vor-Ort-Prüfer, Referenzen im Bereich Kultur und Medien

Geforderte Nachweise:
Unabhängigkeitserklärung
Folgende Nachweise sind im Einzelnen zu erbringen:
Erklärung zu Referenzen: aus dem Kultur- und Medienbetrieben; Beteiligung der öffentlichen Hand
Erklärung zu Haftpflichtversicherung

Sonstiges
CPV-Code Bezeichnung
79210000-9 Rechnungslegung und -prüfung
79220000-2 Dienstleistungen im Steuerwesen

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen