DTAD

Ausschreibung - Kabelziehen im PTI 23 Hanau in Hanau (ID:4597726)

Auftragsdaten
Titel:
Kabelziehen im PTI 23 Hanau
DTAD-ID:
4597726
Region:
63452 Hanau
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
17.12.2009
Frist Vergabeunterlagen:
04.01.2010
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Kabelinfrastruktur, Müllentsorgung, Rohre, zugehörige Artikel, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Deutsche Telekom AG

Bieteranfrage Postfach 10 10 04 40001 Düsseldorf

Gewerk:

Kabelziehen

Ausführungsort:

63452 TI NL Mitte, PTI 23 - Hanau

Bewerbungsfrist endet am 04.01.2010

gepl. Ausführungszeitraum von 01.02.2010

Ihre Referenzen gepl. Ausführungszeitraum bis 31.12.2010

Unser Zeichen Beate Donath

Durchwahl Tel. 0211 / 885-12621 / Fax. 0211 / 885-12617

Datum 16.12.2009

Betrifft Bieteranfrage 3IU / 1000003340

Submissionsnummer 3IU0912161

Telekontakte Tel: 0211 / 885-0 / Fax: 0211 / 885-12626 / Internet:

Postanschrift Postfach 10 10 04 40001 Düsseldorf

Hausanschrift Deutsche Telekom AG / Konzernzentrale / Headquarters Graf-Adolf-Platz 14 40213 Düsseldorf

Rahmenvertrag Kabelziehen im PTI 23 Hanau

1. Allgemeine Hinweise

Im Zuge der Erweiterung der Telekommunikationsanlagen sind im Bereich

der TI NL Mitte/PTI 23, Mehrfach-Rohre, SpeedNet-Röhrchen und Kabel

(Kupfer, Glas und Mikrokabel) in vorhandene

Kabelkanalanlagen/Kabelrohranlagen einzubringen.

Der Ausführungszeitraum 01.02.2010 bis zum 31.12.2010

Die Gesamtleistung wird mit 100.000,- EUR ausgeschrieben.

#

Neben der Ziehleistung ist vom Auftragnehmer auch die entsprechende

Tiefbauleistung für Ziehgruben, Montagegruben, Rohrunterbrechungen sowie

Behebung von Fehlern in der Kabelkanalanlage zu erbringen.

Die eingezogenen Kabel/MR, Ziehgruben, Rohrunterbrechungen sowie

Fehlerstellen in der Kabelkanalanlage sind als Feldskizze in den

vorhandenen Lap/Nzp einzuzeichnen und innerhalb vier Arbeitstage an die

den BvT zu übergeben.

Die Technik für SpeedNet-Röhrchen wird verstärkt bei Maßnahmen

vorgesehen.

An Besprechungen und Unterweisungen, die vom Auftraggeber zur

Vertragsabwicklung einberufen werden, hat der Auftragnehmer mit

mindestens einem entscheidungsbefugten Ansprechpartner teilzunehmen.

Die Erreichbarkeit des Auftragnehmers muss während der gesamten

Ausführungsphase gewährleistet sein. Dem Vertreter der T-Com ist vor

Beginn der Arbeiten ein bevollmächtigter Ansprechpartner mit Rufnummer

zu benennen.

2. Baubeschreibung

Anfragenummer / Datum

3IU / 1000003340 /

Im Bereich der TI NL Mitte/PTI 23, sind Mehrfach-Rohre, SpeedNet-

Röhrchen und Kabel(Kupfer, Glas und Mikrokabel) in vorhandene

Kabelkanalanlagen/Kabelrohranlagen einzubringen.

Hierbei ist das Herstellen von Zieh -und Montagegruben sowie die

Glasfaser-Montage Bestandteil des Vertrages.

Antrittszeit siehe BVB

Die einzelnen Baumaßnahmen werden nach Bedarf abgerufen. Eine

gleichmäßige Auslastung kann deshalb nicht gewährleistet werden.

Bei der Kalkulation ist zu berücksichtigen, dass der überwiegende Anteil

der Abrufe einen mittleren Abrufwert zwischen 1.000,-- EUR bis 5.000,--

EUR (Netto) haben wird.

In einzelnen F?llen ist mit Ziehstrecken bis zu 3000m zu rechnen.

Hier wird besondere Leistungsfähigkeit vorausgesetzt, d. h. dass bei

Bedarf auch 2-3 Einziehtrupps gleichzeitig zur Verfügung stehen müssen.

Das eventuelle Herstellen von Baugruben zum Einziehen und zur Montage

kann nur durch zugelassene Tiefbaufirmen erfolgen. Diese Leistung ist

durch den Auftragnehmer zu disponieren und zu erbringen.

Durch Fehler in der Kabelkanalanlage hervorgerufene

Arbeitsunterbrechungen (Stillstand) sind dem BvT unverzüglich

mitzuteilen.

Etwaige Stillstandszeiten werden nicht gesondert vergütet.

3. ?bergabestellen für Fernmeldematerial

Die Regel- und Außenstellen des PTI 23

Alter R?ckinger weg 55, 63452 Hanau

Frankfurter Str. 55, 63571 Gelnhausen

Saarstr. 16-18, 61169 Friedberg

Bahnhofstr. 62, 63695 Glauburg

Gattenh?ffer Weg 41, 61440 Oberursel

Albert-Franke-Strasse 6-8, 61250 Usingen

3.1 Ausgebaute, nicht wieder verwendbare Baustoffe und Materialien sind

gemäß den gesetzlichen Vorschriften zu entsorgen. Die

Entsorgungsnachweise sind auf Verlangen dem Auftraggeber vorzulegen.

3.2 Der Auftragnehmer erhält das von dem Auftraggeber beizustellende

Telekommunikationsmaterial nach Absprache mit dem Auftraggeber auf dem

bereitgestellten Lagerplatz des Auftragnehmers.

(R?cklieferungsstelle nach Vereinbarung).

Geeignetes Hebewerkzeug zum be- u. entladen von schwerem Bauzeug

(Trommeln, Rohrpackete, ect..) am Lager hat der AN beizustellen.

4. Sonstige wichtige Angaben

Sollten bei der Bauausführung Schwierigkeiten auftreten, so dass

nachfolgende Termine gefährdet werden, ist die zuständige Baubegleitung

umgehend zu verständigen.

Alle Aufträge müssen vollständig erledigt werden.

Die Ausführung der Aufträge darf durch Urlaubsabwicklungen im Betrieb

des Auftragnehmers nicht behindert werden.

Bei technischen Schwierigkeiten ist immer Rücksprache mit dem

Anfragenummer / Datum

3IU / 1000003340 /

zuständigen BvT zu halten.

Umweltschutz:

Werden zur Erledigung der Aufträge Stoffe mitgeführt, die als

Gefahrstoffe eingestuft sind, so hat der Auftragnehmer für die

Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften wie z.B. das Gesetz zum Schutz

vor gefährlichen Stoffen (ChemG), der Gefahrengutverordnung (GGVS), des

Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes, des Arbeitsschutzgesetzes zu

sorgen. Die ordnungsgemäße Entsorgung von Verpackungsmaterialien und

anderen Abfallstoffen ist Sache des Auftragnehmers.

Nebenleistungen:

Als Nebenleistungen hat der Auftragnehmer folgende Maßnahmen

einzukalkulieren:

- Erfassung der erbrachten Leistung durch den Auftragnehmer

- Eintragung von zusätzlichen Schl?sselzahlen auf den Rechnungsaufmassen

- Dokumentation in den Ausf?hrungsunterlagen

- Der Nachweis über die ordnungsgemäße Entsorgung von Gefahrstoffen

- Das Kennzeichnen der Kabel nach dem Einziehen mit

Kennzeichnungsstreifen bzw.

Beschriftungsstreifen ist Nebenleistung.

Erkundigungen über Ver- und Entsorgungsanlagen durch den Auftragnehmer:

Vor jeder Aufgrabung hat der Auftragnehmer selbständig die Lage von

Verkehrs-, Versorgungs- und Entsorgungsanlagen im Aufgrabungsbereich bei

den zuständigen Stellen zu erkunden. Eine besondere Vergütung für diese

Leistungen erfolgt nicht.

5. Ansprechpartner beim PTI 23

Werner Krutsch, Telefon 06181/898212

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen