DTAD

Ausschreibung - Kampfmittelräumung im Wallgraben in Fulda (ID:6247796)

Auftragsdaten
Titel:
Kampfmittelräumung im Wallgraben
DTAD-ID:
6247796
Region:
36043 Fulda
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.06.2011
Frist Vergabeunterlagen:
27.06.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Bauliche Vorbereitungsmaßnahmen für die Kampfmittelräumung eines künstlichen Grabens einer ehemaligen Wasserfestung mittels temporärer Trockenlegung des Grabens. Planung von baulichen Maßnahmen zur Entleerung des künstlichen Grabens in Teilabschni...
Kategorien:
Projektmanagement im Bauwesen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Interessenbekundungsverfahren "formloser Teilnahmewettbewerb vor Beschränkten

Ausschreibungen und Freihändigen Vergaben oder sonstigen Verfahren"

HAD-Referenz-Nr.: 55/1289

Aktenzeichen: 0423_6063

1. Auftraggeber (Vergabestelle): Offizielle Bezeichnung:Hessisches

Baumanagement, Regionalniederlassung Nord - Vergabebereich Fulda

Straße:Schillerstraße 8

Stadt/Ort:36043 Fulda

Land:Deutschland

Telefon:+49 661/ 6005-0

Fax:+49 661/6005-306

Mail:info.vergabe-FD@hbm.hessen.de

2. Art der Leistung : Dienstleistung

3. Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:

Justizvollzugsanstalt Schwalmstadt - Kampfmittelräumung im Wallgraben

der kulturhistorischen Festungsanlage Ziegenhain

5. Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss:

27.06.2011 10:00 Uhr

6. Leistungsbeschreibung

Art und Umfang des Auftragsgegenstandes :

Das Anforderungsprofil für die Bewerber erstreckt sich auf die

Leistungsphase 1 und 2 des Leistungsbildes Ingenieurbauwerke gem. HOAI

zur Erstellung der Entscheidungsunterlage-Bau (ES-Bau).

Bauliche Vorbereitungsmaßnahmen für die Kampfmittelräumung eines

künstlichen Grabens einer ehemaligen Wasserfestung mittels temporärer

Trockenlegung des Grabens.

Planung von baulichen Maßnahmen zur Entleerung des künstlichen Grabens

in Teilabschnitten, um die Kampfmittelräumung zu ermöglichen:

5.1) Analyse der bereits vorliegenden Gutachten des Grabens mit

Bestandsdaten sowie hydrogeologischen Daten sowie eines

Grundwassermodells zur Abschätzung der Auswirkungen der

Wasserstandsabsenkung im Graben auf die angrenzende Bebauung.

5.2) Abstimmungen mit der JVA bezüglich der Sicherheitsbelange.

5.3) Abstimmungen und Festlegungen mit den Beteiligten sowie den

Aufsichtsbehörden. Insbesondere intensive Abstimmung mit dem

Kampfmittelräumdienst beim RP Darmstadt, der die Kampfmittelräumung

veranlasst.

5.4) Planung von Maßnahmen zur Sicherung der trockengelegten

Grabenabschnitte vor unbefugten Zugriff auf noch nicht geräumte

Kampfmittel.

5.5) Erstellung eines Erläuterungsberichtes sowie von aussagekräftigen

Planunterlagen der geplanten Maßnahmen.

5.6.) Kostenermittlung nach DIN 276.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

Hauptgegenstand:

71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Ergänzende Gegenstände:

Ort der Ausführung / Erbringung der Leistung : Justizvollzugsanstalt

Schwalmstadt, Paradeplatz 5, 34613 Schwalmstadt

NUTS-Code : DE735 Schwalm-Eder-Kreis

Zeitraum der Ausführung :

voraussichtlich vom 15.07.2011 bis 31.12.2011

7. Wertungsmerkmale: Nachweise gem. der zu erstellenden Eigenerklärung

zur Eignung des Freiberuflich Tätigen bzgl. Fachkunde,

wirtschaftlicher, finanzieller und technischer Leistungsfähigkeit,

Zuverlässigkeit, Versicherungsschutz und

Referenzprojekten unter vergleichbaren Gegebenheiten.

6.1.) Erfahrung bei Maßnahmen, die hydrogeologische und hydraulische

Kenntnisse von Grund- und Oberflächengewässern erfordern.

6.2.) Erfahrung mit Trockenlegung von Gewässerabschnitten unter Schutz

der Wasserbewohner und -pflanzen.

6.3.) Erfahrung bei der Planung von Verwertungsmassnahmen von

belasteten Schlämmen bzw. Böden bis > Z 2. Belastung : PAK`s, MKW, PCB

und Schwermetalle

6.4.) Erfahrungen mit Beweissicherung bei historischen Gebäuden

aufgrund einer eventuellen Grundwasserabsenkung durch die temporäre

Trockenlegung.

6.5) Erfahrung bei der Durchführung der beschriebenen Fachaufgabe unter

den erschwerten Bedingungen von vermuteten Kampfmitteln im Gelände und

in den Schlammablagerungen

8.

9. Auskünfte erteilt: siehe unter 1.

11. Sonstige Angaben: Mit der Interessenbekundung sind folgende

Unterlagen einzureichen:

- Eigenerklärung gemäß dem im Anhang beigefügtem Formblatt

einschl. Angabe von Referenzen.

Der Wallgraben hat eine Länge von ca. 1.700 m, eine mittlere Breite von

20 m sowie eine Wassertiefe von bis zu 2 m.

Ein Interessent hat keinen Anspruch darauf, in dem anschließenden

Verhandlungs- und Vergabeverfahren berücksichtigt zu werden.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen