DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Kanal-, Wasserleitungs- und Straßenbauarbeiten in Hessisch Lichtenau (ID:14172776)


DTAD-ID:
14172776
Region:
37235 Hessisch Lichtenau
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Bitumen, Asphalt, Erschliessungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Kanalbauarbeiten , Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Regenwasserkanal ca. 610 m3 Rohrgrabenaushub ca. 175 m Steinzeugrohrleitung DN 300 ca. 4 St Kontrollschächte einschl. Herstellung der Kanalhausanschlüsse Schmutzwasserkanal ca. 500 m3...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
22.06.2018
Frist Angebotsabgabe:
17.07.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Offizielle Bezeichnung:Magistrat der Stadt Hessisch Lichtenau
Straße:Landgrafenstraße 52
Stadt/Ort:37235 Hessisch Lichtenau
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) : Submissionsstelle
Telefon:05602/807-114
Fax:05602/807-129
E-Mail:u.rauscheberg@hessisch-lichtenau.de
digitale Adresse(URL):Er> http://www.hessisch-lichtenau.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Ausführung von Bauleistungen

ST Föhren, "Lärchenweg"
Kanal-, Wasserleitungs- und Straßenbauarbeiten
Kanalbauarbeiten
Regenwasserkanal
ca. 610 m3 Rohrgrabenaushub
ca. 175 m Steinzeugrohrleitung DN 300
ca. 4 St Kontrollschächte
einschl. Herstellung der Kanalhausanschlüsse
Schmutzwasserkanal
ca. 500 m3 Rohrgrabenaushub
ca. 130 m Steinzeugrohrleitung DN 250
ca. 2 St Kontrollschächte
einschl. Herstellung der Kanalhausanschlüsse
Wasserleitungsarbeiten
ca. 150 m3 Rohrgrabenaushub
ca. 110 m Wasserleitung DN 100 GG (ZM)
Straßenbauarbeiten
ca. 200 m3 Bodenabtrag
ca. 315 m3 Frostschutzschicht
ca. 610 m2 Bituminöse Befestigung
Produktschlüssel (CPV):
44161200 Hauptwasserleitungen
45233120 Straßenbauarbeiten
45247110 Kanalbauarbeiten

Erfüllungsort:
37235 Hessisch Lichtenau OT Föhren
NUTS-Code : DE737 Werra-Meißner-Kreis

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
zugelassen
Nebenangebote sind nur mit Abgabe des Hauptangebotes zulässig.
Nebenangebote bezüglich der Rohrmaterialien sind nicht zulässig.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 2184/296
Vergabenummer/Aktenzeichen: 58-18

Vergabeunterlagen:
kein elektronisches Vergabeverfahren
Anforderung der Vergabeunterlagen:
siehe unter a)
Nähere Auskünfte erhältlich bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:
Offizielle Bezeichnung:Magistrat der Stadt Hessisch Lichtenau
Straße:Landgrafenstraße 52
Stadt/Ort:37235 Hessisch Lichtenau
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) : Submissionsstelle
Telefon:05602/807-137
Fax:05602/807-129
E-Mail:submissionsstelle@hessisch-lichtenau.de
digitale Adresse(URL):Er> http://www.hessisch-lichtenau.de
Kosten der Vergabeunterlagen: 40,00 EUR, einschl. Datenträger
Zahlungsweise :nur Überweisung
Empfänger :Stadt Hessisch Lichtenau
IBAN :DE60 5226 0385 0001 8877 77
BIC :GENODEFlESW
bei Kreditinstitut :VR Bank Werra-Meißner
Verwendungszweck (bitte immer angeben !) :55-18 ST Föhren Lärchenweg

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Frist für den Eingang der Angebote: 17.07.2018 11:00 Uhr
Ort der Angebotsabgabe:
siehe unter a)
Das Angebot ist abzufassen in: Deutsch
Angebotseröffnung: 17.07.2018 11:00 Uhr
Ort: Stadt Hessisch Lichtenau
Landgrafenstraße 52
37235 Hessisch Lichtenau
Deutschland
Telefon 05602/807-114
DG Raum 23
Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Bieter und ihre
Bevollmächtigten

Ausführungsfrist:
Beginn : 20.08.2018
Ende: 30.11.2018

Bindefrist:
14.08.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft i. H. v. 5 % der
Auftragssumme
Mängelansprüchebürgschaft i. H. v. 3 % der Abrechnungssumme

Zahlung:
gemäß VOB
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der
Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden
Verpflichtung wird
vereinbart: Ja
Angaben zur Höhe der Vertragsstrafe: siehe Vergabeunterlagen

Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6a VOB/A/1,
§ 13 Abs. 1, 2
HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR)
vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in
Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
DVGW-Nachweis DVGW 301
Güteschutz Kanalbau AK2 (bis 5 m) Kanalbau
Bieter müssen vor Auftragsvergabe und während der Werkleistung die
erforderliche
Qualifikation (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit)
nachweisen. Die
Anforderungen der vom Deutschen Institut für Gütesicherung und
Kennzeichnung e.V.
herausgegebenen Gütesicherung Kanalbau RAL-GZ 961 1) sind zu erfüllen.
Die Anforderungen sind erfüllt, wenn der Bieter die Qualifikation und
Gütesicherung des
Unternehmens nach RAL-GZ 961 mit dem Besitz des entsprechenden
RAL-Gütezeichens
Kanalbau nachweist.
oder
Fremdüberwachung
Die Anforderungen sind erfüllt, wenn der Bieter die Qualifikation des
Unternehmens
durch einen Prüfbericht entsprechend Güte- und Prüfbestimmungen
Abschnitt 4.1
"Erstprüfung" nachweist und eine Verpflichtung vor-ilegt, dass der
Bieter im Auftragsfall
für die Dauer der Werkleistung einen Vertrag zur RAL-Gütesicherung GZ
961
entsprechend Abschnitt 4.3 abschließt und die zugehörige
"Eigenüberwachung"
entsprechend Abschnitt 4.2 durchführt.
Fernwärme- und Wasserleitungsarbeiten
Bieter müssen vor Auftragsvergabe und während der Werkleistung die
erforderliche
Qualifikation (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit)
nachweisen. Die
Anforderungen der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V.
(DVGW)
sind zu erfüllen.
Die Anforderungen sind erfüllt, wenn der Bieter gemäß:
? Arbeitsblatt GW 301, W3 (für Wasserleitungsbauarbeiten)
? Arbeitsblatt AGFW 601 FW 1. st (für Fernwärmeleitungsbauarbeiten).
zertifiziert ist.
Der Bieter verpflichtet sich die geforderten Qualifikationsnachweise
auf Verlangen der
AG innerhalb von 6 Kalendertagen vorzulegen.
Art und Umfang der geforderten Eignungs- und Gütenachweise:
Die Prüfungsergebnisse der Eigenkontrolle sind zeitnah vorzulegen. Eine
Vergütung
hierfür wird nicht gewährt. Die erforderliche Fremdüberwachung ist vom
AN zu
veranlassen und zu vergüten. Die Ergebnisse sind eben-tfalls zeitnah
vorzulegen. Dies gilt
insbesondere für die geforderten Wasseruntersuchungen,
Dichtigkeitsprüfun-igen und
Bodenverdich-tungswerte.

Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und
Tariftreuegesetz:
Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt,
auch für Nach- und Verleihunternehmen.

Besondere Bedingungen:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Sonstiges
Nachprüfstelle gemäß VOB/A § 21 ist die VOB-Stelle beim
Regierungspräsidium Kassel.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD