DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Kanal- und Straßenbau für die Kanalvergrößerung in Dreieich (ID:13453791)


DTAD-ID:
13453791
Region:
63303 Dreieich
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Abbruch-, Sprengarbeiten, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Bitumen, Asphalt, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Erschliessungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Kanalbauarbeiten , Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
ca. 2.100 m³ Bodenaushub Kanalgräben DN 300 - 400 ca. 400 to Z 1.1 Material verwerten ca. 900 to Z 2 Material verwerten ca. 1.350 m³ Bodeneinbau als Bodenaustausch ca. 4.800 m² Grabenverbau ca....
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
10.10.2017
Frist Angebotsabgabe:
08.11.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-63303: Kanal- und Straßenbau für die Kanalvergrößerung
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Auftraggeber (Vergabestelle):
Offizielle Bezeichnung:Stadt Dreieich - Zentrale Vergabestelle
Straße:Hauptstraße 45
Stadt/Ort:63303 Dreieich
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Michaela Schäfer
Telefon:+496103601-183
Fax:+496103601-8183
E-Mail:michaela.schaefer@dreieich.de
digitale Adresse(URL):www.dreieich.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art des Auftrags: Kanal- und Straßenbau für die Kanalvergrößerung in Dreieich-Offenthal - 16. BA
Art und Umfang der Leistung: Die Stadt Dreieich schreibt die Kanal- und Straßenbauarbeiten für die Kanalvergrößerung in Dreieich-Offenthal im öffentlichen Verfahren nach VOB/A mit folgenden Hauptpositionen aus:
ca. 2.100 m³ Bodenaushub Kanalgräben DN 300 - 400
ca. 400 to Z 1.1 Material verwerten
ca. 900 to Z 2 Material verwerten
ca. 1.350 m³ Bodeneinbau als Bodenaustausch
ca. 4.800 m² Grabenverbau
ca. 670 m Kanalleitung DN 250 abbrechen
ca. 740 m PP Hochlastrohr SN 10 DN/OD 315
ca. 60 m PP Hochlastrohr SN 10 DN/OD 400
ca. 16 St PP Schächte DN 1000
ca. 625 m³ Bodenaushub Anschlussleitungen
ca. 350 m PP Hochlastrohr SN 10 DN 160
ca. 440 m³ Bodeneinbau Anschlussleitungen
ca. 240 m³ Schwarzdecke aufnehmen
ca. 350 to Pechhaltige Schwarzdecke mit Unterbau aufnehmen
ca. 1.330 m³ Straßenkoffer herstellen
ca. 480 m Bordsteine aufnehmen und entsorgen
ca. 415 m² Gehwegplatten aufnehmen und entsorgen
ca. 1.450 m³ Frostschutzschutz liefern
ca. 3.100m² Asphalttrag- und -deckschicht liefern und einbauen
ca. 750 m Betonrinnenpflaster 16/16/14 liefern und einbauen
ca. 360 m Rundbordsteine 15/22 liefern und versetzen
ca. 70 m Rollstuhlüberfahrsteine liefern und versetzen
ca. 415 m² Doppel-T-Verbundpflaster liefern und verlegen
ca. 800 m TV Befahrung und Dichtheitsprüfung DN 315 - 400
Produktschlüssel (CPV):
45233120 Straßenbauarbeiten
45247110 Kanalbauarbeiten

Erfüllungsort:
Ausführungsort: Feldberg-, Quer-, Hunsrück-, Philipp-Bitsch-Straße, 63303 Dreieich-Offenthal, NUTS-Code: DE71C Offenbach, Landkreis

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
Nebenangebote: Nebenangebote sind nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 2370/299
Vergabenummer/Aktenzeichen: FB3-302-17-12

Vergabeunterlagen:
Auftragsvergabe auf elektronischem Weg und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung:
- kein elektronisches Vergabeverfahren
Anforderung der Vergabeunterlagen / Nähere Auskünfte erhältlich bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:
siehe unter a)
Kosten der Vergabeunterlagen: Die Vergabeunterlagen können ab dem 12.10.2017 beim Fachbereich Steuerungsunterstützung und Service, Zentrale Vergabestelle, der Stadt Dreieich, Hauptstraße 45, 63303 Dreieich-Sprendlingen angefordert oder abgeholt werden. Es ist eine eine Schutzgebühr von 40,00 Euro zu entrichten. Der Verrechnungsscheck bzw. bei Überweisung auf das Konto der Stadt Dreieich bei der Volksbank Dreieich, IBAN: DE19 5059 2200 0006 5000 30, BIC: GENODE51DRE, Verwendungszweck: Debitor 14387, die Überweisungsbestätigung, ist der Anforderung beizufügen bzw. bei der Abholung vorzulegen. Eine Barzahlung ist nicht möglich. Die Rückerstattung der Kosten bei Nichtteilnahme am Wettbewerb ist ausgeschlossen.
Einsicht der Planunterlagen und Bezug der GAEB-Datei im Internet. Internetadresse wird schriftlich mit den Vergabeunterlagen mitgeteilt.
Zahlungsweise: Verrechnungsscheck, Überweisung
Empfänger :Magistrat der Stadt Dreieich
IBAN :DE19 5059 2200 0006 5000 30
BIC :GENODE51DRE
bei Kreditinstitut :Volksbank Dreieich
Verwendungszweck (bitte immer angeben!): Gebühr Ausschreibungsunterlagen FB3-302-17-12; Debitor 14387
Ort der Angebotsabgabe:
siehe unter a)

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Frist für den Eingang der Angebote: 08.11.2017 11:00 Uhr

Angebotseröffnung: 08.11.2017 11:00 Uhr
Ort: Fachbereich Steuerungsunterstützung und Service
der Stadt Dreieich,
Hauptstraße 45, 4. OG, Zimmer 4.09
63303 Dreieich-Sprendlingen
Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Bieter oder Ihre Bevollmächtigten können anwesend sein.

Ausführungsfrist:
Ausführungsfrist:
Beginn: 19.02.2018
Ende: 21.12.2018

Bindefrist:
Zuschlags- und Bindefrist: 31.01.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien
Preis

Geforderte Nachweise:
Eignungsnachweise: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6a VOB/A/1, § 13 Abs. 1, 2 HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.

Sonstiges
Nachprüfstelle:
VOB-Stelle beim Regierungspräsidium Darmstadt, Luisenplatz 2, 64283 Darmstadt
Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz:
Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt, auch für Nach- und Verleihunternehmen.
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden Verpflichtung wird vereinbart: Nein

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen