DTAD

Ausschreibung - Kanalbauarbeiten in Hochheim am Main (ID:6044259)

Auftragsdaten
Titel:
Kanalbauarbeiten
DTAD-ID:
6044259
Region:
65239 Hochheim am Main
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
06.04.2011
Frist Vergabeunterlagen:
13.04.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Kanalrenovierung mittels lichthärtendem GFK-Schlauchliner Kreisprofile DN 250 bis DN 800; ca. 1.000 m entspr. Wasserhaltungsarbeiten und Vorflutsicherung; 100 St. Stutzensanierung / Anbindung davon 10 St. im begehbaren Bereich; Umfangreiche Schachtsanierungsarbeiten in 25 Schächten; Reprofilierung von Bermen und Gerinnen, Abdichtungsarbeiten, automatisierte Schachtbeschichtung (mineralisch).
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Kanalisationsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Name, Anschrift des Auftraggebers: Stadtwerke Hochheim am Main, Burgeffstraße

30, 65239 Hochheim am Main.

b) Vergabeverfahren: Beschränkte Ausschreibung

nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb.

c) Art des Auftrags: VOBVertrag.

d) Ort der Ausführung: Stadtgebiet Hochheim am Main (HE).

e) Art und

Umfang der Leistung: Kanalrenovierung mittels lichthärtendem GFK-Schlauchliner

Kreisprofile DN 250 bis DN 800; ca. 1.000 m entspr. Wasserhaltungsarbeiten

und Vorflutsicherung; 100 St. Stutzensanierung / Anbindung davon 10 St. im

begehbaren Bereich; Umfangreiche Schachtsanierungsarbeiten in 25 Schächten;

Reprofilierung von Bermen und Gerinnen, Abdichtungsarbeiten, automatisierte

Schachtbeschichtung (mineralisch). Bieter müssen in der Kanalsanierung

qualifiziert sein. Die Leistungsfähigkeit wird entsprechend der angeforderten

Nachweise nach Punkt

n) beurteilt.

g) Ausführungsfrist: Juni 2011 bis September2011.

h) Bietergemeinschaft: zugelassen, Haftung gesamtschuldnerisch mit bevollmächtigtem

Vertreter.

i) Einsendefrist für Teilnahmeantrag: Mittwoch, 13. April 2011, 10:00 Uhr.

j) Anschrift, an die der Antrag zu richten ist: Stadtwerke

Hochheim am Main, Burgeffstraße 30, 65239 Hochheim am Main.

k) Termin zum

Versand der Aufforderung zur Angebotsabgabe: voraussichtlich 17. KW 2011.

l)Geforderte Sicherheiten: Vertragserfüllungsbürgschaft über 10% der Auftragssumme;

Gewährleistungsbürgschaft über 5% der Auftragssumme.

m) Zahlungsbedingungen:

Nach den Besonderen und Zusätzlichen Vertragsbedingungen.

n)Mit dem Teilnahmeantrag verlangte Nachweise zur Beurteilung der Eignung des

Bewerbers (fehlende Nachweise werden vom AG nicht nachgefordert): 1. Nachweise

zur Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit gemäß § 6 Nr. 3 Abs. 2 a) bis f) VOB/A als Einzelnachweise oder Präqualifikationsnachweis; 2.

Angaben zu den eingesetzten Sanierungsverfahren - Linersystem: Herstellerbezeichnung

des vorgesehnen Linersystemes; Verfahrensbeschreibung, Materialien,

Einbaubedingungen; Anzahl der zur Verfügung stehenden eigenen Lineranlagen

für UV-Härtung; Baujahr der Anlagen/ihrer Komponenten sowie Angaben,

seit wann die Anlagen im Unternehmen eingesetzt werden; Verfahren & Geräte

zur Vorflutsicherung bis 250 l/s. Stutzensanierung: Technikbeschreibung der

Stutzensanierung für Kreisprofile; Eignung bei eintretendem Grundwasser; Anzahl

der verfügbaren eigenen Anlagen sowie ggf. NU zur Stutzensanierung; Verschiedenartigkeit

der Verfahren. Manuelle / Schachtsanierung: Verfahren, Materialien

& Geräte zur Schachtsanierung, auch automatisierte Schachtbeschichtung

(mineralisch). 4. DIBt-Zulassungen oder Einzelnachweise (durch akkreditiertes

Prüfinstitut) im Rahmen der Erst- und Eignungsprüfung für alle vorgesehenen

Sanierungstechniken: Mechanische Kennwerte (E-Modul, Biegezug- und

Druckfestigkeit, Abminderungsfaktoren über die prognostizierte Lebensdauer

durch 10.000 h-Versuch); Resistenz gegen kommunales Abwasser; Umweltverträglichkeit

des Endprodukts; Abriebbeständigkeit; Hochdruckspülfestigkeit. 5.

Personalqualifikation: Bauleitung des AN (namentliche Nennung), Qualifikation,

Berufserfahrung im Unternehmen und gesamt; Kolonnenstärke, Qualifikation

und Berufserfahrung; Nachweise über Herstellerunterweisungen / Fortbildungen.

6. Nachweis der Eigen- und Fremdüberwachung für das angebotene Sanierungsverfahren,

z.B. durch entsprechendes RAL-Gütezeichen für das Verfahren;

Angaben über Erstverleihung sowie aktuelle Gültigkeit zum Zeitpunkt der Bewerbung.

7. Verfahrenshandbuch für die Sanierungsverfahren, Kopie des Deckblatts

sowie Inhaltsverzeichnis/Gliederung. 8. Benennung von Nachunternehmerleistungen,

die vom Unternehmer zur Leistungserbringung der Gesamtleistung nicht

mit eigenem Gerät und Personal durchgeführt werden. Nachunternehmer müssen

für ihre Leistungen über entsprechende Eigen-/Fremdüberwachung verfügen,

z.B. RAL-Gütezeichen.

o) Bieterkreis Zur Angebotsanforderung werden 5 - 6 geeignete und präqualifizierte Bieter aufgefordert.

p) Nichtzulassung von Änderungsvorschlägen

oder Nebenangeboten: Sanierungstechnikbezogene Änderungsvorschläge

bzw. Nebenangebote sind nicht zugelassen.

q) Sonstige

Angaben - Planung / Bauüberwachung: UNGER ingenieure, Julius-Reiber Straße 19, 64293 Darmstadt.

r) Besondere Vertragsbedingungen: Zusätzliche Technische

Vertragsbedingungen in Anlehnung an die entsprechenden VSB-Empfehlungen,

bzw. Merkblätter des RSV, Anforderungsprofil Süddt. Kommunen, ZTV

Materialprüfung.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen