DTAD

Ausschreibung - Kanalisation / Wasserversorgung in Bad Emstal (ID:5293369)

Auftragsdaten
Titel:
Kanalisation / Wasserversorgung
DTAD-ID:
5293369
Region:
34308 Bad Emstal
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.07.2010
Frist Vergabeunterlagen:
26.07.2010
Frist Angebotsabgabe:
10.08.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistung: Teil 1: Kanalisation - ca. 210 m Rohrleitungen DN 300 aus Sb; ca. 5 St. Einstiegsch?chte DN 1.000 mm. Teil 2: Wasserversorgung - ca. 310 m Wasserleitung DN 100 aus GGG. Einschl. aller Materiallieferungen, der erforderlichen Hausanschl?sse und sonstigen Nebenarbeiten. Eine getrennte Vergabe der Teile erfolgt nicht.
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Rohre, zugehörige Artikel, Erschliessungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle): Gemeindevorstand der Gemeinde

Bad Emstal, Kasseler Straße 57, 34308 Bad Emstal, Telefon (056 24) 99 97-0,

Fax (056 24) 99 97-33, Internet: www.bad-emstal.de.

b) Vergabeverfahren: Öffentliche

Ausschreibung, VOB/A.

d) Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen.

e) Ort der Ausführung: 34308 Bad Emstal, OT Balhorn, Bereich Fritzlarer Straße .

f) Art und Umfang der Leistung: Teil 1: Kanalisation - ca. 210 m

Rohrleitungen DN 300 aus Sb; ca. 5 St. Einstiegsch?chte DN 1.000 mm. Teil 2:

Wasserversorgung - ca. 310 m Wasserleitung DN 100 aus GGG. Einschl. aller

Materiallieferungen, der erforderlichen Hausanschl?sse und sonstigen Nebenarbeiten.

Eine getrennte Vergabe der Teile erfolgt nicht.

g) Erbringen von Planungsleistungen:nein.

h) Aufteilung in Lose: nein.

i) Ausf?hrungsfristen - Fertigstellung

der Leistungen bis: 12.11.2010.

j) Nebenangebote: zugelassen.

k) Anforderung

der Vergabeunterlagen: Die Verdingungsunterlagen können bei der

Vergabestelle, siehea), bis zum 26.07.2010 angefordert werden. Der Versand

der Unterlagen erfolgt ab 27.07.2010.

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen

in Papierform - Höhe der Kosten: 60,00 Euro. Zahlungsweise:

Banküberweisung. Empfänger: Vergabestelle, siehe a). Kontonummer: 160 002 948, BLZ, Geldinstitut 520 503 53, Kasseler Sparkasse. Verwendungszweck:

Vergabeunterlagen Bad Emstal, OT Balhorn, Bereich Fritzlarer Straße . Fehlt

der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht zuordenbar

und Sie erhalten keine Unterlagen. Die Vergabeunterlagen können nur versandt

werden, wenn auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben

wurde, gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder

E-Mail (unter Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt k)genannten Stelle angefordert wurden, das Entgelt auf dem Konto des Empfängers

eingegangen ist. Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

o) Anschrift,

an die die Angebote zu richten sind: Vergabestelle s. a).

q) Angebotseröffnung am 10.08.2010, 11.00 Uhr. Ort: Vergabestelle, siehe a), Sitzungszimmer. Zum

Eröffnungstermin sind von dem Bieter das Originalangebot und eine Kopie des

Originalangebotes einschl. aller Anlagen, jeweils in getrennten Umschlägen,

einwandfrei gekennzeichnet, vorzulegen. Personen, die bei der Eröffnung anwesend

sein dürfen: Bieter und ihre Bevollmächtigten.

r) Geforderte Sicherheiten:s. Vergabeunterlagen.

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften: selbstschuldnerisch

haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

u) Nachweise zur Eignung: Der

Bieter hat mit seinem Angebot zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit

und Zuverlässigkeit eine direkt abrufbare Eintragung in die allgemein zugängliche

Liste des Vereins für Pr?qualifikation von Bauunternehmen e.V.

(Pr?qualifikationsverzeichnis) nachzuweisen. Der Nachweis der Eignung kann

auch durch Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung)

erbracht werden. Hinweis: Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen

bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, die

entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt 124 (Eigenerklärungen

zur Eignung) ist erhältlich. Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis

seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß ? 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen:

Es kommen nur Bewerber für die Auftragserteilung in Frage, die mit Abgabe des

Angebotes zusätzlich den Nachweis erbringen, dass sie Leistungen vorg. Umfanges

fachtechnisch einwandfrei und termingerecht bereits ausgeführt haben

und (für Teil 2) im Besitz einer gültigen, den Leistungsanforderungen entsprechenden

DVGW-Bescheinigung sind.

v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 09.09.2010.

w) Nachprüfung behaupteter Verstöße - Nachprüfungsstelle (? 21

VOB/A): VOB-Stelle beim Regierungspräsidium Kassel. Zur Überprüfung der

Zuordnung zum 20%-Kontingent für nicht EU-weite Vergabeverfahren (? 2 Nr. 6

VgV): Vergabekammer (? 104 GWB).

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen