DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Kanalisationsarbeiten in Bremen (ID:13451720)


DTAD-ID:
13451720
Region:
28195 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Abbruch-, Sprengarbeiten, Straßenmarkierungsausrüstung, Müllentsorgung, Rohre, zugehörige Artikel, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Kanalisationsarbeiten, Installation von Zäunen, Geländern, Sicherheitseinrichtungen, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
BAB A27, Verbesserung der Entwässerung zwischen den AS Bremen- Industriehäfen und Bremen- Nord, beide Rifa. Umfang der Leistung: pausch - Einrichtung der Verkehrsführung auf beiden...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
09.10.2017
Frist Vergabeunterlagen:
23.10.2017
Frist Angebotsabgabe:
08.11.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-28195: Kanalisationsarbeiten
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Amt für Straßen und Verkehr,
Herdentorsteinweg 49/ 50,
28195 Bremen Deutschland,
Telefonnummer:+49 421- 3619780,
Faxnummer: +49 421-3619738,
E- Mail: office @asv.bremen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
BAB A27, Verbesserung der Entwässerung zwischen
den AS Bremen- Industriehäfen und Bremen- Nord,
beide Rifa. Umfang der Leistung: pausch - Einrichtung
der Verkehrsführung auf beiden Richtungsfahrbahnen.
ca. 17.200 m² Bewuchs entfernen ohne Roden;
ca. 600 St Bäume fällen ohne roden 0,10 m bis
0,30 m; ca. 14.000 m² Bewuchsfläche roden; ca. 270
Wurzelstöcke roden; ca. 1.500 m Rückbau passive
Schutzeinrichtungen; ca. 14.000 m² Abdichtung aus
Bentonit aufnehmen; ca. 2.800 m³ Oberboden abtragen
(auf Böschungen/ in Mulden); ca. 5000 m³ Boden
lösen und verwerten; ca. 3.500 t nicht gefährlicher
Abfall aus Baustelle laden, fördern, und entsorgen
(Oberboden); ca. 4.500 t nicht gefährlichen Abfall
aus Baustelle laden, fördern und entsorgen (Boden
weniger als Z2); ca. 4.000 t nicht gefährlichen
Abfall aus Baustelle laden, fördern und entsorgen
(Z2 Material); ca. 3.500 t nicht gefährlichen Abfall
aus Baustelle laden, fördern und entsorgen (mehr
alsZ2, bis einschl. DKI); ca. 1.500 t Bodenaustausch
durchführen; ca. 1500 m Kunststoffrohrleitung Rohr
DN 150 herstellen mit sämtl. Anschlussarbeiten und
Formstücken; ca. 7.000 m² Geotextil verlegen; ca.
1.500 m Ortbetonpendel/ - rinne einschl. Flachbord
herstellen; ca. 1400 m Mulde als Versickermulde herstellen
am Dammfuß einschl. Sohlschwellen; ca. 100
m² Pflasterarbeiten Betonsteine; ca. 1300 m passive
Schutzeinrichtungen (FRS) aufbauen einschl. sämtlicher
Formstücke sowie ÜK/ ÜE.

Erfüllungsort:
28195 Bremen Deutschland

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
ASV_ ABT21- 2017- 0011

Vergabeunterlagen:
Vergabeunterlagen
werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt. Kein
elektronisches Vergabeverfahren.
Anforderung bis (bei VOB jedoch bis Eröffnungstermin
möglich): 23.10. 2017, 16:00 Uhr.
Bei:Vergabestelle.
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.
Ende der Angebotsfrist (Datum, Uhrzeit): 08.11.2017, 13:30 Uhr.

Termine & Fristen
Unterlagen:
23.10. 2017, 16:00 Uhr

Angebotsfrist:
08.11.2017, 13:30 Uhr.
Ort:Amt für Straßen und Verkehr,
Herdentorsteinweg 49/50, 28195 Bremen, Zimmer: E 534.

Ausführungsfrist:
Kalendertage: 140.
Beginn: 01.02. 2018;
Ende: 20.06.2018.

Bindefrist:
30.11.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheit für
Vertragserfüllung in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme;
Sicherheit für Mängelansprüche in Höhe von
3 v H. der Abrechnungssumme.
Gesamtschuldnerisch
haftende Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem
Vertreter.

Geforderte Nachweise:
Angaben zur Situation des Bauunternehmers
und zur Beurteilung der Erfüllung von
wirtschaftlichen und technischen Mindestanforderungen:
Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde,
Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit auf
Verlangen Angaben gemäß § 6 Abs. 3 VOB/ A zu machen.

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter
Verstöße. Allg. Fach- / Rechtsaufsicht (§ 21 VOB/A):
Nachprüfungsstelle der Freien Hansestadt Bremen,
Senator für Umwelt, Bau und Verkehr,
Contrescarpe 72, 28195 Bremen, Fax: +49 421- 496- 2487.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen