DTAD

Ausschreibung - Kanalisationsarbeiten in Hannover (ID:10659875)

Übersicht
DTAD-ID:
10659875
Region:
30625 Hannover
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Erschliessungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
KS-Erneuerung, Sanierung Hausanschlusskanäle: ca. 160m Steinzeugrohre DN 250 liefern und einbauen; ca. 75 m Steinzeugrohre DN 150 liefern und einbauen; ca. 1350 m² Verbau herstellen; ca. 4 St....
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
22.04.2015
Frist Angebotsabgabe:
12.05.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadtentwässerung Hannover,
Sorststraße 16,
30165 Hannover,
Internet: www.Stadtentwässerung-Hannover.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
KS-Erneuerung, Sanierung Hausanschlusskanäle:
ca. 160m Steinzeugrohre DN 250 liefern und einbauen;
ca. 75 m Steinzeugrohre DN 150 liefern
und einbauen; ca. 1350 m² Verbau herstellen;
ca. 4 St. Einsteigschächte liefern und einbauen;
ca. 160 m Steinzeugrohre DN 250
liefern und einbauen;
ca. 160 m Hohlraum DN 250 verdämmen;
ca. 1080 m³ Bodenaushub;
ca. 700 m³ Bodenabfuhr.

Erfüllungsort:
Stettiner Weg
30625 Hannover-Kleefeld.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
68 / 0387 / 15.

Vergabeunterlagen:
Ist in der Aufforderung zur Abgabe eines Angebots ein Kennwort genannt,
wird die GAEB-Datei vom Auftraggeber
im Internet kostenfrei zur Verfügung gestellt.
Sie kann nach Anforderung der Ausschreibungsunterlagen
(kennwortgeschützt)
unter www.ausschreibungen-hannover.de
aus dem Internet herunter geladen werden.
Die Vergabeunterlagen werden nur versandt,
wenn der Nachweis über die Einzahlung vorliegt.
Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.
Mit dem Versand der Vergabeunterlagen
erhalten sie auch das Kennwort zum
herunterladen der GAEB-Datei(en).
Anforderung der Vergabeunterlagen:
Landeshauptstadt Hannover, Zentrale
Submission, Rudolf-Hillebrecht-Platz 1,
Zimmer 261, 30159 Hannover, Tel.: 0511 /
168-42870, Fax: 0511 / 168-42087, EMail:
baureferat.submissionen@Hannoverstadt.de.
Höhe der Kosten: 37,00 . Zahlungsweise:
Banküberweisung, Empfänger:
Landeshauptstadt Hannover, Stadtentwässerung,
Baureferat, Kontonummer: 733 555,
BLZ, Geldinstitut: 250 501 80 Sparkasse
Hannover, Verwendungszweck; 68 / 0387 /
15 / Firmenname. Fehlt der Verwendungszweck
auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung
nicht zuordenbar und Sie erhalten keine
Unterlagen. IBAN: DE68 2505 0180 0000
7335 55, BIC-Code: SPKHDE2HXXX. Die
Vergabeunterlagen können nur versendet
werden, wenn: auf der Überweisung der Verwendungszweck
angegeben wurde; gleichzeitig
mit der Überweisung die Vergabeunterlagen
per Brief oder E-Mail unter Angabe
Ihrer vollständigen Firmenadresse bei
der genannten Stelle angefordert
wurden; das Entgelt auf dem Konto
des Empfängers eingegangen ist. Das eingezahlte
Entgelt wird nicht erstattet.
Landeshauptstadt
Hannover, Zentrale Submission,
Rudolf-Hillebrecht-Platz 1, 30159 Hannover.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
12.05.2015, um 14:00 Uhr.
Ort: Landeshauptstadt Hannover, Zentrale
Submission, Rudolf-Hillebrecht-Platz 1,
Zimmer 23, 30159 Hannover.

Ausführungsfrist:
Fertigstellung der Leistungen bis: 30.10.2015. Ggf.
Beginn der Ausführung: 03.08.2015.

Bindefrist:
22.06.2015.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
3 % für die
Vertragserfüllung, 3 % für die Mängelansprüche.
Selbstschuldnerisch haftend mit
bevollmächtigtem Vertreter.

Geforderte Nachweise:
Der Bieter
kann mit seinem Angebot zum Nachweis seiner
Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit
eine direkt abrufbare Eintragung
in die allgemein zugängliche Liste des
Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis)
nachweisen. Der Nachweis der Eignung
kann auch durch Eigenerklärungen gem.
Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung)
auf Verlangen erbracht werden. Hinweis:
Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen
bestätigen, sind von Bietern, deren
Angebote in die engere Wahl kommen, die
entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen.
Das Formblatt 124 (Eigenerklärungen
zur Eignung) ist erhältlich: Stadtentwässerung
Hannover, Sorststraße 16, 30165 Hannover.
Darüber hinaus hat der Bieter zum
Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben
gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen:
Folgende Unterlagen hat der Bieter
auf Verlangen der Vergabestelle vorzulegen:
Angaben über den Gesamtumsatz des Unternehmens
in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren, soweit er Bauleistungen
und andere Leistung betrifft, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter
Einschluss des Anteils bei gemeinsam
mit anderen Unternehmen ausgeführten
Aufträgen, Angaben über die Ausführung
von Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind, Angaben
über die Zahl der in den letzten drei
abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich
beschäftigten Arbeitskräfte,
gegliedert nach Berufsgruppen mit gesondert
ausgewiesenem technischen Leitungspersonal,
Angaben für die Eintragung in das
Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes,
Angaben über das Gütezeichen RAL-GZ
961 vom Güteschutz Kanalbau oder gleichwertig,
Nachweis des Öffentlich bestellten
Vermessungsingenieurs : Sonstige Angaben:
Nach dem Nds. Tariftreue- und Vergabegesetz
(NTVergG) haben Unternehmer ihren
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern mindestens
das, in für allgemeinverbindlich erklärten
Tarifverträgen, Entgelt zu zahlen:
www. fuer-ein-lebenswertes-land.bmas
(Stichwort: Mindestlohn im Sinne des
AEntG).

Sonstiges
Nachprüfungsstelle
(§ 21 VOB/A): Niedersächsisches Ministerium
für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
- Referat 16 - Öffentliches Auftragswesen -
Friedrichswall 1, 30159 Hannover, Telefon:
0511 / 120 8428, Fax: 0511 / 120 99 8428.
Zur Überprüfung der Zuordnung zum 20%-
Kontingent für nicht EU-weite Vergabeverfahren
(§ 2 Nr. 6 VgV): Vergabekammer
(§ 104 GWB). Vergabekammer beim Niedersächsischen
Ministerium für Wirtschaft,
Arbeit und Verkehr; Auf der Hude 2, 21339
Lüneburg, Tel.: 04131 / 15-1331, Fax:04131 / 15-2943.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen