DTAD

Ausschreibung - Kanalisationsarbeiten in Schöne Aussicht (ID:7777186)

Auftragsdaten
Titel:
Kanalisationsarbeiten
DTAD-ID:
7777186
Region:
56759 Schöne Aussicht
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
04.12.2012
Frist Angebotsabgabe:
14.01.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Arbeiten in insgesamt 5 Kanalhaltungen, wobei 4 Haltungen in Illerich und 1 Haltung in Kaifenheim zu sanieren sind. Insgesamt: ca. 210 m Inliner einbauen, ca. 7 St. Schächte einbinden, ca. 23 St. Hausanschlussleitungen öffnen und mit Hutprofilen einbinden, Nebenarbeiten
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Kanalisationsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Maßnahmenträger und Vergabestellen: Abwasserwerk

der Verbandsgemeinde Kaisersesch,

Bahnhofstraße 47, 56759 Kaisersesch,

Telefon: 02653 / 999-60, Telefax:

02653 / 999-6915. Baumaßnahme und Ort

der Ausführung: Kanalsanierungsmaßnahme

- Einbau von Inlinern in den Ortsgemeinden

Illerich und Kaifenheim. Ausschreibung

und Bauüberwachung sowie Auskünfte

zum Verfahren und zum technischen Inhalt:

Ingenieurbüro Reuter & Ternes, Friedhofstraße

12, 56754 Binningen, Telefon: 02672/ 914314, Fax: 02672 / 914315. Vergabeverfahren:

Öffentliche Ausschreibung. Vergabe:

nach VOB. Art des Auftrages: Bauverträge

(Einheitspreisverträge). Art und Umfang

der Bauleistungen: Arbeiten in insgesamt 5

Kanalhaltungen, wobei 4 Haltungen in Illerich

und 1 Haltung in Kaifenheim zu sanieren

sind. Insgesamt: ca. 210 m Inliner einbauen,

ca. 7 St. Schächte einbinden, ca. 23

St. Hausanschlussleitungen öffnen und mit

Hutprofilen einbinden, Nebenarbeiten. Bauausführung

- Beginn: März 2013, Ende:

März 2013. Angebotsanforderung: Die Angebotsunterlagen

können ab sofort bei dem

o.g. Ingenieurbüro Reuter & Ternes angefordert

werden. Die Unterlagen werden ab dem

03.12.2012 versandt. Schutzgebühr für die

Übersendung der Unterlagen: Die Schutzgebühr

für die Übersendung der Unterlagen

(Blankett 2-fach und CD mit LV nach GAEB-

DA 83, Plänen im PDF-Format, TV-Inspektion:

insgesamt 20,- (inkl. MwSt.). Die

Schutzgebühr ist per Scheck oder Überweisung

unter Angaben des Verwendungszweckes

Inlinereinbau Illerich und Kaifenheim

auf folgendes Konto: Volksbank-Hunsrück,

BLZ 560 614 72, Konto-Nr. 8184166 zu erstatten.

Die Quittung über die Einzahlung,

bzw. der Scheck ist der Anforderung beizufügen.

Die Schutzgebühr kann nicht zurückerstattet

werden. Submission: Donnerstag

14. Januar 2013, 10:00 Uhr bei der Verbandsgemeindeverwaltung

Kaisersesch

Bahnhofstraße 47, 56759 Kaisersesch, Sitzungssaal.

Die Angebote sind in deutscher

Sprache abzufassen. Zur Eröffnung der Angebote

nach VOB sind nur der Bieter oder

seine Bevollmächtigten zugelassen. Sicherheitsleistungen:

Vertragserfüllungsbürgschaft

(5 %) und spätere Mängelansprüchebürgschaft

(3 %) in Form einer jeweils unbefristeten

selbstschuldnerischen Bankbürgschaft

der Brutto- Auftrags- /Abrechnungssumme.

Zahlungsbedingungen: Zahlung

nach Baufortschritt gemäß VOB. Zahlung

nach Baufortschritt für erfolgreich erbrachte

sowie vollständig dokumentierte Leistungen

(Sanierungsleistung einschl. ggf. vorgesehener

Dichtheitsprüfung). Bieter-Arbeitsgemeinschaften:

es sind mit dem Angebot alle

Mitglieder derselben zu benennen. Geforderte

Eignungsnachweise, die mit dem Angebot

vorzulegen sind: Nachweis der Qualifikation

und der Gütesicherung, vor der Auftragsvergabe

und während der Werkleistung,

entsprechend den Anforderungen Gütesicherung

Kanalbau RAL-GZ 961. Der Anbieter

hat den Gütesicherungsnachweis des eigenen

Betriebes für das angebotene Inlinersystem

nach Beurteilungsgruppe S27, sowie für das

Einbinden der Anschlüsse mit Hilfe von Hutprofilen

nach Beurteilungsgruppe S 10 bzw.

S15/S16 nachzuweisen. Der Nachweis gilt

insbesondere als gleichwertig erbracht, wenn

der Bieter die Erfüllung der Anforderungen

durch einen Prüfbericht entsprechend Güteund

Prüfbestimmungen Abschnitt 4.1 für

die geforderte(n) Beurteilungsgruppe(n)

nachweist und eine Verpflichtung vorlegt,

dass der Bieter im Auftragsfall für die Dauer

der Werkleistung einen Vertrag zur Gütesicherung

Kanalbau RAL-GZ 961 entsprechend

Abschnitt 4.3 abschließt und die zugehörige

Eigenüberwachung entsprechend

Abschnitt 4.2 durchführt. Weiterhin hat, entsprechend

den Anforderungen im Leistungsverzeichnis,

die Benennung der zur Ausführung

kommenden Systemtechnik sowie der

Systemkomponenten zu erfolgen. Insgesamt

sind nur Sanierungssysteme mit DIBT-Zulassung

zugelassen. Darüber hinausgehende

Nachweise sind auf Anforderung kurzfristig

vorzulegen; werden die Nachweise nicht in

der vorgegeben Frist vorgelegt, wird das Angebot

von der Wertung ausgeschlossen:

Nachweis der Gütesicherung nach RAL GZ

961 für die vorgesehenen Nachunternehmer,

detaillierter Nachweis der Fachkunde, Leistungsfähigkeit

und Zuverlässigkeit gemäß § 6 VOB/A Nr. 3 Ziffer 2 a) bis i), Referenzliste

vergleichbarer Projekte, die im Jahre

2008 bis 2012 ausgeführt wurden (mit der

Benennung von mindestens 4 Maßnahmen

im zuvor benannten Zeitraum). Technische

Nebenangebote werden nur bei Abgabe eines

wertbaren Hauptangebotes und mit eindeutigen

Nachweisen zur Einhaltung der in den

vorgegebenen ZTV n enthaltenen Anforderungskriterien

gewertet. Die hierzu erforderlichen

Nachweisunterlagen sind mit dem Angebot

zur Angebotsöffnung bereits vorzulegen,

ansonsten werden die Nebenangebote

nicht in die Wertung einbezogen. Mit dem

Angebot ist zudem eine prüffähige Statik

des Inliners gemäß Merkblatt DWA 144-3

und in Anlehnung an das ATV-Arbeitsblatt A 127-2. Nachunternehmerleistungen: Der

überwiegende Anteil der angeführten Leistungen

ist durch den Anbieter selbst zu erbringen.

Sollen für Teilleistungen oder besondere

Verfahren Nachunternehmer herangezogen

werden, sind diese im Angebot zu

benennen. Auch die eingesetzten Nachunternehmer

müssen die oben geforderten Nachweise

erbringen. Vergabe: Die Leistungen

werden an das wirtschaftlichste Angebot,

unter Berücksichtigung aller technischen

und wirtschaftlichen Gesichtspunkte, vergeben.

Zuschlags- und Bindefrist: Bis zum

01.03.2013 sind die Bieter an ihre Angebote

gebunden. Bei behaupteten Verstößen gegen

die Vergabebestimmungen kann sich der

Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung an

folgende Stelle wenden: Kreisverwaltung

Cochem-Zell, Kommunalaufsicht, Endertplatz 2, 56812 Cochem.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen