DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Kanalisationsarbeiten - Kanalsanierung in Eschwege (ID:14852372)


DTAD-ID:
14852372
Region:
37269 Eschwege
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Kanalisationsarbeiten
CPV-Codes:
Kanalisationsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
1. Schlauchlinersanierung Haltungen rd. 340 m, DN 200 - DN 300 2. Schlauchlinersanierung Anschlussleitungen rd. 70 m, DN 150 3. Schachtsanierung: 17 St.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
11.02.2019
Frist Vergabeunterlagen:
08.03.2019
Frist Angebotsabgabe:
28.03.2019
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Auftraggeber (Vergabestelle):
Offizielle Bezeichnung:Der Magistrat der Kreisstadt Eschwege
Straße:Obermarkt 22
Stadt/Ort: 37269 Eschwege
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :FB 3.2 Tiefbau und Abwasserwirschaft
Zu Hdn. von :Hr. Montag
Telefon:05651/304-328
Fax:05651/304-419
E-Mail:karl.montag l@eschwege-rathaus.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art und Umfang der Leistung:
1. Schlauchlinersanierung Haltungen rd. 340 m, DN 200 - DN 300
2. Schlauchlinersanierung Anschlussleitungen rd. 70 m, DN 150
3. Schachtsanierung: 17 St.
Produktschlüssel (CPV):
45232410 Kanalisationsarbeiten
Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags:
Kanalsanierung

Erfüllungsort:
Ausführungsort: 37269 Eschwege
NUTS-Code : DE737 Werra-Meißner-Kreis

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 256/388
Vergabenummer/Aktenzeichen: 42-7000-52/261/2003-6
nachr. HAD-Ref.: 256/388
nachr. V-Nr/AKZ : 42-7000-52/261/2003-6

Vergabeunterlagen:
Auftragsvergabe auf elektronischem Weg und Verfahren der Ver- und
Entschlüsselung:
- Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt
- kein elektronisches Vergabeverfahren

Termine & Fristen
Unterlagen:
08.03.2019

Angebotsfrist:
Anschrift, an die die Teilnahmeanträge zu richten sind:
siehe unter a) Schlusstermin für Eingang des Teilnahmeantrags: 26.02.2019 10:00 Uhr
Absendefrist Angebotsunterlagen: 08.03.2019

Frist für den Eingang der Angebote:
28.03.2019 10:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Ausführungsfrist:
Beginn : 29.04.2019
Ende: 30.10.2019

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheitsleistungen: Bei einer Auftragssumme ab 100.000,- Euro
wird als Sicherheit
für die Vertragserfüllung eine Bürgschaft eines in der Europäischen
Gemeinschaft
zugelassenen Kreditinstitutes oder Kreditversicherer in Höhe von 5 v.
H. der
Auftragssumme verlangt.

Zahlung:
Zahlungsbedingungen: Abschlagszahlungen und Schlusszahlungen nach
VOB/B und
ZVB/E-StB.
Anträge auf Abschlagszahlungen können im regelmäßigen Abstand (4
Wochen) gestellt
werden. Dabei ist zu berücksichtigen, dass auch wirklich beachtliche,
d.h.
vergütungsmäßig für sich eindeutig nachvollziehbare Leistungsteile
fertig gestellt worden
sind.

Geforderte Nachweise:
Eignungsnachweise: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6a VOB/A/1,
§ 13 Abs. 1, 2
HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR)
vorliegen,
werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in
Form und
Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und
Zuverlässigkeit
auf Verlangen Angaben gemäß § 6 Abschn. 3 VOB/A zu machen.
Der Bieter muss die Bewerbungsbedingungen der Kreisstadt Eschwege
erfüllen.
Zwingend beizufügende Unterlagen, sonst erfolgt der Ausschluss vom
Teilnahme Wettbewerb:
- Technik- und Personalausstattung
- RAL-Gütezeichen Kanalbau "S"
- Referenzen (Details zu Einzelprojekten mit Baujahr, Umfang,
Ansprechpartner und
Telefonnummer)
- Nachweis DIBT-Zulassung für vorgesehenes Verfahren
- S.I.V.V.-Bescheinigung

Sonstiges
Nachprüfstelle:
Regierungspräsidium Kassel
VOB-Stelle

Sonstige Angaben:
Zwingend beizufügende Unterlagen, sonst erfolgt der Ausschluss vom
Teilnahme Wettbewerb:
- Umsatz der letzten drei Jahre
- Versicherungsnachweis Haftpflicht
- Freistellungsbescheinigung Finanzamt
- Unbedenklichkeitsbescheinigung Berufsgenossenschaft
- Unbedenklichkeitsbescheinigung Krankenkasse

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD