DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Kanalisationsarbeiten Straßenbauarbeiten in Bad Endbach (ID:14064867)


DTAD-ID:
14064867
Region:
35080 Bad Endbach
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Kategorien:
Bitumen, Asphalt, Kanalisationsarbeiten, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Kanalisationsarbeiten , Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
2.700 m² Asphaltrückbau 2.500 m² Asphalt herstellen 980 m Rinne herstellen 235 m² Pflaster herstellen 120 m Kanal aufnehmen DN 200 280 m Kanal verlegen DN 300 Produktschlüssel (CPV): 45232410...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
17.05.2018
Frist Vergabeunterlagen:
23.05.2018
Frist Angebotsabgabe:
07.06.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Auftraggeber (Vergabestelle):
Offizielle Bezeichnung:Gemeindevorstand der Gemeinde Bad Endbach
Straße:Herborner Straße 1
Stadt/Ort:35080 Bad Endbach
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Herrn Reiers
Telefon:02276-80196
Fax:02276-80198
Mail:andree.reiers@bad-endbach.info

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art und Umfang der Leistung: Ausbau der Straße "Am Goldfloß" im
Ortsteil Hartenrod der Gemeinde Bad Endbach
2.700 m² Asphaltrückbau
2.500 m² Asphalt herstellen
980 m Rinne herstellen
235 m² Pflaster herstellen
120 m Kanal aufnehmen DN 200
280 m Kanal verlegen DN 300
Produktschlüssel (CPV):
45232410 Kanalisationsarbeiten
45233120 Straßenbauarbeiten

Erfüllungsort:
Ausführungsort: Am Goldfloß, 35080 Bad Endbach
NUTS-Code : DE724 Marburg-Biedenkopf

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
Nebenangebote: Nebenangebote sind nur in Verbindung mit einem
Hauptangebot zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 2467/99
Vergabenummer/Aktenzeichen: 1/23/18-54101

Vergabeunterlagen:
Auftragsvergabe auf elektronischem Weg und Verfahren der Ver- und
Entschlüsselung:
kein elektronisches Vergabeverfahren

Anforderung der Vergabeunterlagen:
Offizielle Bezeichnung:Dipl.-Ing. Gringel GmbH
Straße:Schubertstraße 8b
Stadt/Ort:35043 Marburg
Land:Deutschland (DE)
Telefon:06421-948180
Fax:06421-9481829
Mail:marburg@ing-buero-gringel.de
Nähere Auskünfte erhältlich bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:
siehe unter

a) l) Kosten der Vergabeunterlagen: 45,00 Euro
Anforderungsfrist der Unterlagen bis 23.05.2018
Versand der Angebotsunterlagen: 23.05.2018
Zahlungsweise:nur Überweisung
Empfänger :Dipl.-Ing. Gringel GmbH
IBAN :DE23533500000023002620
BIC :HELADEF1MAR
bei Kreditinstitut :Sparkasse Marburg-Biedenkopf
Verwendungszweck (bitte immer angeben !) :Goldfloß, Bad Endbach
Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und
Tariftreuegesetz:
Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt,
auch für Nach- und Verleihunternehmen.
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der
Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden
Verpflichtung wird vereinbart: Ja
Angaben zur Höhe der Vertragsstrafe: siehe Vergabeunterlagen

Termine & Fristen
Unterlagen:
23.05.2018

Angebotsfrist:
Angebotseröffnung: 07.06.2018 11:00 Uhr
Ort: Gemeindeverwaltung Bad Endbach
Lahn-Dill-Bergland Raum
Herborner Straße 1
35080 Bad Endbach
Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Bieter bzw. ihre
Bevollmächtigten

Ausführungsfrist:
Ausführungsfrist:
Beginn : 02.07.2018
Ende : 28.12.2018

Bindefrist:
Zuschlags- und Bindefrist: 07.07.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheitsleistungen: für die Vertragserfüllung 5% der
Auftragssumme
für die Gewährleistung 3% der Abrechnungssumme

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien
Preis

Geforderte Nachweise:
Eignungsnachweise: Der Bieter hat mit seinem Angebot zum Nachweis
seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit eine direkt
abrufbare Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. Präqaulifikationsverzeichnis)
nachzuweisen.
Der Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerklärungen gem.
Fornblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) erbracht werden.
Hinweis: Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind
von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, die
entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen.
Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) wird den
Auschreibungsunterlagen beigefügt.
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende
Angaben gem. § 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen:
a-i
Nachweis über vergleichbare mit Erfolg durchgeführte Maßnahmen.
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6a VOB/A/1, § 13 Abs. 1, 2 HVTG),
die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR)
vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen.

Besondere Bedingungen:
gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der
Auftragsvergabe haben muss:
selbstschuldnerisch haftend mit bevollmächtigten Vertreter

Sonstiges
Nachprüfstelle:
RP Gießen, VOB-Stelle, Landgraf-Philipp-Platz 1-7, 35390 Gießen

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD