DTAD

Ausschreibung - Kanalreinigung u. -inspektion als Grundlage der baulichen Instandhaltung bzw. -setzung von Abwasserkanälen in Gießen (ID:3918219)

Auftragsdaten
Titel:
Kanalreinigung u. -inspektion als Grundlage der baulichen Instandhaltung bzw. -setzung von Abwasserkanälen
DTAD-ID:
3918219
Region:
35396 Gießen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
08.06.2009
Frist Angebotsabgabe:
02.07.2009
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistung, allgemeine Merkmale der baulichen Anlage: Wasserhaltung, Kanal- bzw. Schachtreinigung, Kanal- bzw. Schachtinspektion, Ortung, Markierung, Einmessung v. Leitungspunkten, ggf. Fr?sarbeiten.
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Reinigung, Sanierung des städtischen Raumes, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Straßenmarkierungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Name, Anschrift, Telefon-, Telegrafen-, Fernschreib- und Fernkopiernummer des

Auftraggebers (Vergabestelle) - Auftraggeber: Los 1 - Gladenbach-Weidenhsn. 1:

Zweckverband Mittelhessische Abwasserwerke (ZMA); Los 2 - Gladenbach-Weidenhsn.

2: Zweckverband Mittelhessische Abwasserwerke (ZMA); Los 3 - Neustadt-

Speckswinkel: Zweckverband Mittelhessische Abwasserwerke (ZMA); Los 4

- Abwasserverband Mittlere Salzb?de (AMS). Vergabestelle: Zweckverband Mittelhessische

Wasserwerke (ZMW). Adresse Auftraggeber sowie Vergabestelle: Teichweg

24, 35396 Gießen, Tel. 06 41 95 06-0, Fax 06 41 95 06-1 97.

b) Gewähltes

Vergabeverfahren: öffentliche Ausschreibung nach VOB/A.

c) Art des Auftrags, der

Gegenstand der Ausschreibung ist: Kanalreinigung u. -inspektion als Grundlage

der baulichen Instandhaltung bzw. -setzung von Abwasserkanälen.

d) Ort der

Ausführung: Hessen, Landkreis Marburg-Biedenkopf.

e) Art und Umfang der Leistung,

allgemeine Merkmale der baulichen Anlage: Wasserhaltung, Kanal- bzw.

Schachtreinigung, Kanal- bzw. Schachtinspektion, Ortung, Markierung, Einmessung v. Leitungspunkten, ggf. Fräsarbeiten.

f) Falls die bauliche Anlage oder der

Auftrag in mehrere Lose aufgeteilt ist, Art und Umfang der einzelnen Lose und

Möglichkeit, Angebote für eines, mehrere oder alle Lose einzureichen: Los 1 (ZMA)

(inner?rtlich): DN 100-1000, ca. 7,9 km Sammelleitungen, ca. 660 Anschlussleitungen

(v. Sammelleitung bis Grundstücksgrenze), ca. 240 Schachtbauwerke. Los 2

(ZMA) (inner?rtlich): DN 100-1400, ca. 8,9 km Sammelleitungen, ca. 740 Anschlussleitungen

(v. Sammelleitung bis Grundstücksgrenze), ca. 265 Schachtbauwerke.

Los 3 (ZMA) (inner?rtlich): DN 100-1400, ca. 3,1 km Sammelleitungen, ca. 185

Anschlussleitungen (v. Sammelleitung bis Grundstücksgrenze), ca. 90 Schachtbauwerke.

Los 4 (AMS) (überörtlich): DN 200-1000, ca. 8,7 km Sammelleitungen,

ca. 140 Schachtbauwerke. Die Lose werden von den jeweiligen Abwasserverb?nden

separat beauftragt und abgerechnet. Angebotsabgabe ist sowohl für einzelne,

mehrere oder alle Lose möglich. Parallele Ausführung bei Vergabe mehrerer Lose

an einen Auftragnehmer muss gewährleistet sein.

g) Angaben über den Zweck der

baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden:

entfällt.

h) Etwaige Frist für die Ausführung - Los 1 (ZMA): Beginn: 14 Tage nach

Auftragserteilung, Ende: 30.11.2009; Los 2 (ZMA): Beginn: 14 Tage nach Auftragserteilung,

Ende: 30.11.2009; Los 3 (ZMA): Beginn: 14 Tage nach Auftragserteilung,

Ende: 30.11.2009; Los 4 (AMS): Beginn: 14 Tage nach Auftragserteilung, Ende:30.11.2009.

i) Name und Anschrift der Stelle, bei der die Verdingungsunterlagen und

zusätzlichen Unterlagen angefordert und eingesehen werden können, falls die Unterlagen

auch digital eingesehen und angefordert werden können, ist dies anzugeben:

Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke, Anschrift, siehe a). Einsichtnahme

ist während der Dienststunden möglich. Zur Kalkulation relevante Planunterlagen

können in Papierform oder als pdf-Dateien (Adobe Reader) auf Datenträger

übergeben werden. siehe j).

j) Gegebenenfalls Höhe und Einzelheiten der Zahlung

des Entgelts für die Übersendung dieser Unterlagen: Verdingungsunterlagen in Papierform,

Planunterlagen in Papierform - Los 1 (ZMA): 145,00 EUR; Los 2 (ZMA):

160,00 EUR; Los 1 + 2 (ZMA): 230,00 EUR; Los 3 (ZMA): 50,00 EUR; Los 4 (AMS):

65,00 EUR. Verdingungsunterlagen in Papierform, Planunterlagen als pdf-Dateien

- Los 1 (ZMA): 25,00 EUR; Los 2 (ZMA): 25,00 EUR; Los 1 + 2 (ZMA): 40,00 EUR;

Los 3 (ZMA): 25,00 EUR; Los 4 (AMS): 25,00 EUR. Einzuzahlen auf das Konto des

Zweckverbandes Mittelhessische Wasserwerke, Sparkasse Marburg-Biedenkopf

(BLZ 533 500 00), Konto-Nr.: 25 003. Die Durchschrift des ?berweisungstr?gers

muss mit der Anforderung eingereicht werden.

k) Ablauf der Frist für die Einreichung

der Angebote: 02.07.2009.

l) Anschrift, an die die Angebote schriftlich auf direktem

Weg oder per Post zu richten sind, gegebenenfalls auch Anschrift, an die Angebote

digital zu richten sind: Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke, Anschrift, siehe a).

m) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch.

n) Personen.

die bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Bieter und / oder

ihre bevollmächtigten Vertreter.

o) Datum, Uhrzeit und Ort der Eröffnung der Angebote:

02.07.2009, 14:00 Uhr, Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke, Anschrift,

siehe a).

p) Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten: Erf?llungsb?rgschaft

in Höhe von 5 % der Auftragssumme.

q) Wesentliche Zahlungsbedingungen und /

oder Verweisung auf die Vorschriften, in denen sie enthalten sind: nach ? 16 VOB/B

und den Besonderen und Zus?tzlichen Vertragsbedingungen.

r) Gegebenenfalls

Rechtsform, die die Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird, haben

muss: gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

s) Verlangte

Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bieters: Angaben gemäß VOB/A ?

8 Nr. 3a),b),c),d),e) einschließlich der Namensangabe aller in der Bieterfirma

beschäftigten Operatoren (TV-Fahrzeug), Referenzliste der TV-Operatoren mit von

ihnen bearbeiteten Projekten und Ansprechpartner,f). Die Anforderungen der vom

Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. herausgegebenen

RAL-Gütesicherung GZ 961 sind zu erfüllen. Die Anforderungen sind erfüllt, wenn

das Unternehmen im Besitz des entsprechenden RAL-G?tezeichens Kanalbau ist.

Ersatzweise sind die Anforderungen erfüllt, wenn das Unternehmen einen entsprechenden

Qualifikationsnachweis gemäß Abschnitt 4.1 RAL-GZ 961 zur Submission

vorlegt und ab Auftragsvergabe einen G?tesicherungs-Vertrag gemäß Abschnitt 4.3

RAL-GZ 961 besteht.

t) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 01.08.2009.

u) Gegebenenfalls

Nichtzulassung von Änderungsvorschlägen oder Nebenangeboten:

Nebenangebote werden zugelassen.

v) Sonstige Angaben, insbesondere die Stelle,

an die sich der Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße

gegen Vergabebestimmungen wenden kann: VOB-Stelle des RP Gießen.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen