DTAD

Ausschreibung - Kanalreinigungsarbeiten in Rodgau (ID:6083458)

Auftragsdaten
Titel:
Kanalreinigungsarbeiten
DTAD-ID:
6083458
Region:
63110 Rodgau
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.04.2011
Frist Angebotsabgabe:
31.05.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Robotersanierung / Handsanierung in ca. 64 Haltungen DN 200 - DN 900 - Länge ca. 2.814 m; Anforderungen an Verfahren und Technikeinsatz: Es werden nur Hydraulisch angetriebene Fräsroboter - KATE, PMO, Hächler oder gleichwertiger Art zugelassen. Gütezeichen sind mit dem Angebot vorzulegen. 3. Inlinerverfahren: ca. 2.855 m Inlinereinbau DN 200 - DN 900;
Kategorien:
Reinigung, Sanierung des städtischen Raumes, Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a)Auftraggeber: Stadtwerke Rodgau, Eigenbetrieb der Stadt Rodgau, Friedberger

Straße 37, 63110 Rodgau, Tel.: 06106/8296-0, Fax: 06106/8296-4990; EMail:

stadtwerke@rodgau.de.

b)Gewähltes Vergabeverfahren: öffentliche Ausschreibung

nach § 3 VOB/A.

c)Entfällt.

d)Art des Auftrages: Bauvertrag.

e)Ort

der Ausführung: 63110 Rodgau, Stadtteil Jügesheim (Teilgebiet - J 1) - 3. BA 2011.

f)Art und Umfang der Leistung: 1. Kanalreinigungsarbeiten; 2. Roboterarbeiten:

Robotersanierung / Handsanierung in ca. 64 Haltungen DN 200 - DN 900 -

Länge ca. 2.814 m; Anforderungen an Verfahren und Technikeinsatz: Es werden

nur Hydraulisch angetriebene Fräsroboter - KATE, PMO, Hächler oder gleichwertiger

Art zugelassen. Gütezeichen sind mit dem Angebot vorzulegen. 3. Inlinerverfahren:

ca. 2.855 m Inlinereinbau DN 200 - DN 900; ca. 235 Anschlüsse in

Inliner einbinden (Roboter); ca. 107 Anschlüsse in Inliner händisch einbinden.

Anforderungen an Verfahren und Technikeinsatz: Trägermaterialien: GFK ohne

Filz; Verwendete Glasart: E-CR-Glas; Verwendetes Harz: mindestens Ortho-

NPG Typ 1140 gem. DIN 16946-2; Einbauverfahren: Einziehverfahren; Aufstellen

und verdichten: Druckluft; Aushärtungsverfahren: Lichthärtung (UV-Härtung);

Gütezeichen und DIBT Zulassungen sind mit dem Angebot vorzulegen. 4.

Schachtreparatur- und Sanierungsarbeiten: ca. 45 qm Schachtwände beschichten;

ca. 66 Stück Fließsohlen und Seitenflächen beschichten; ca. 127 Stück

Bankette/Auftritte beschichten; Gütezeichen sind mit dem Angebot vorzulegen.

5. Wasserhaltungsarbeiten.

g)Entfällt.

h)Vergabe nach Losen: keine Vergabe

nach Losen.

i)Frist für die Ausführung - voraussichtlicher Baubeginn: 29. KW

2011; Verbindliches Bauende: 9. KW 2012.

j)Nebenangebote: Nebenangebote

sind nicht zugelassen.

k)Ing.-Büro: Ingenieurbüro - IBS - Jochen Spannuth, Flugplatzstraße

33, 34379 Calden, Tel. 05674/99829-10, Fax: 05674/99829-19.

l)Ausschreibungsunterlagen: Ingenieurbüro Spannuth (siehe oben). Anforderung:

Ausgabe / Versand ab 18.04.2011. Betrag: 70,- EUR incl. CD und Postversand.

Kto.-Nr.: 39 004 (BLZ 520 652 20), Raiffeisenbank eG Calden. Verwendungszweck:

Stadtwerke Rodgau-Grabenlose Kanalsanierung ST. Jügesheim - J 1 -

3.BA 2011 - A 02/2011.

m)Entfällt.

n)Ablauf der Frist für die Einreichung der Angebote:31.05.2011 - 14:00 Uhr.

o)Submissionsanschrift: Stadt Rodgau, Submissionsstelle,

Rathaus, Hintergasse 15, 63110 Rodgau - keine elektronische Übermittlung.

p)Angebotssprache: Deutsch.

q)Datum, Uhrzeit und Eröffnung der

Angebote: 31. Mai 2011 - 14:00 Uhr, Rathaus der Stadt Rodgau, Hintergasse 15,

1. OG, Sitzungssaal 3 in 63110 Rodgau - Jügesheim. Anwesend bei Submission

Bieter oder deren Bevollmächtigte.

r)Geforderte Sicherheiten: für die Auftragserfüllung:

5 % der Auftragssumme; für die Mängelansprüche: 3 % der Abrechnungssumme.

s)Zahlungsbedingungen: gemäß § 16 VOB/B.

t)Rechtsform gesamtschuldnerisch

haftend mit einem bevollmächtigten Vertreter.

u)Verlangte Nachweise

- Mit dem Angebot zwingend vorzulegen: 1. Gütesicherung RAL GZ 961 für

alle Leistungen; 2. Das Anforderungsprofil (Zusätzliche technische Vorbemerkungen)

ist zu erfüllen; 3. DIBT-Zulassung für den Inliner ist beizufügen; 4. Gütezeichen

für alle auszuführenden Leistungen: Reinigungsarbeiten - R, Roboterarbeiten

- S 10.01, S 10.05 oder S 10.06, Inlinerarbeiten - S 27.xx, Schachtreparatur- /

Sanierungsarbeiten - S 42.xx, sind dem Angebot zwingend beizufügen. 5. Benennung

der Technikverfügbarkeit unter angaben der Systembezeichnung der Herstellers,

Anzahl der Einheiten, des Technikstandes (Baujah

r)und der vorgesehenen

Materialien, jeweils für den Bewerber und die Nachunternehmer. 6. Alle Bieterangaben

des Leistungsverzeichnisses sind zwingend erforderlich. 8. Für die

Robotertechnik werden nur hydraulisch angetriebene Anlagen (KATE, PMO,

Hächler oder gleichwertiger Ar

t)und die Sanierung mit Epoxydharz zugelassen.

Leistungen, die durch Nachunternehmer erbracht werden sollen, sind nach Art

und Namen zu benennen.

v)Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 30. Juni 2011.

w)Nachprüfstelle: Regierungspräsidium Darmstadt, VOB-Stelle, Wilhelminenstraße 1-3, 64287 Darmstadt.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen