DTAD

Ausschreibung - Kanalrenovationsarbeiten in Andernach (ID:4243634)

Auftragsdaten
Titel:
Kanalrenovationsarbeiten
DTAD-ID:
4243634
Region:
56626 Andernach
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.08.2009
Frist Angebotsabgabe:
02.09.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Kanalisationsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Beschränkte Ausschreibung nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb gem. ? 17

Nr. 2 VOB/A i. V. m. ? 8 VOB/A. Bauvorhaben: Kanalrenovationsarbeiten im

Stadtgebiet Andernach einschl. den Stadtteilen Eich, Kell, Miesenheim und Namedy.

Bauherr: Eigenbetrieb Abwasserwerk der Stadt Andernach , L?ufstra?e 11,

56626 Andernach, Tel. 02632 / 922-0, Fax 02632 / 922-242. Bauleitung: Technisches

Bauamt, Fachbereich Tiefbau der Stadtverwaltung Andernach, L?ufstra?e

11, 56626 Andernach, Tel. 02632 / 922-189, Fax 02632 / 922-242. Art des Auftrages:

Vergabe von Bauleistungen - Werksvertrag. Leistungsumfang - Kanalsanierungen

durch Schlauchverfahren mit Werksinpr?gnierten GFK-Linern aus ECRGlas

/ Advantex-Glas mit UV-Härtung: DN 200 mm ca. 75 m; DN 250 mm ca. 250

m; DN 300 mm ca. 850 m; DN 400 mm ca. 450 m; DN 500 mm ca. 350 m; Ei 600/400

m ca. 300 m; Ei 900/600 m ca. 50 m; Zulaufeinbindungen 250 Stück; Kunstharzinjektion;

Robotersanierung. Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrages: Sanierung

defekter Abwasserkan?le. Rechtsform für Bietergemeinschaften: Voraussetzung

ist eine Gesellschaft mit gesamtschuldnerischer Haftung. Aufteilung in Lose:

nein. Ausführungszeitraum: von November 2009 bis April 2010. Teilnahmeanträge:

Die Teilnahmeanträge sind bis spätestens 02.09.2009 bei der Zentralen Vergabestelle

der Stadtverwaltung Andernach, Rathaus, L?ufstra?e 11, Zimmer 324, 56626

Andernach, Tel. 02632 / 922-211, Fax 02632 / 922-242, einzureichen, mit der Aufschrift

Öffentlicher Teilnahmewettbewerb Kanalrenovation . Die Teilnahmeanträge

müssen in deutscher Sprache abgefasst sein. Absendung der Ausschreibungsunterlagen:

spätestens am 09.10.2009. Eignungsnachweise: Folgende Eignungsnachweise

sind dem Teilnahmeantrag beizulegen: RAL-Gütezeichen Kanalbau, in

den entsprechenden Beurteilungsgruppen; Eignungsnachweis des Robotersystems

mit den eingesetzten Epoxidharzen für Spachtelerarbeiten; Erst- und Eignungsnachweis

für das Schlauch-Liner-Verfahren; Nachweise gemäß ? 8 Nr. 3

Abs. 1 a-g (VOB) (Umsatz, Arbeitskräfte, technische Ausrüstung, Fachkunde

usw.); Unbedenklichkeitsbescheinigung Finanzamt; Unbedenklichkeitsbescheinigung

Gesundheitskasse; Unbedenklichkeitsbescheinigung TBG; Versicherungsnachweis

für Personen und Sachschäden; Qualitätsnachweis z. B. DIN EN ISO

9001; DIN Sicherheitsdatenbl?tter der eingesetzten Materialien; Referenzliste für

innerhalb der letzten drei Jahre durchgeführten Sanierungsarbeiten mit vergleichbarem

Volumen und Schwierigkeitsgrad; Nachweis der DIBT-Zulassung eventuell

gleichwertige Nachweise; Nachweise der Umweltverträglichkeit der eingesetzten

Materialien teilweise Einbau in Wasserschutzgebiet IIIA; Bei Bieter- / Arbeitsgemeinschaften

sind alle Mitglieder zu benennen; jedes Mitglied muss über Vorlage

von Referenzen seine Befähigung (Sachkunde, Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit)

belegen; Nachunternehmer müssen benannt werden und die gleichen fachlichen

Voraussetzungen und Qualitätsanforderungen des Hauptunternehmers erfüllen.

Sicherheitsleistungen: Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % der

Auftragssumme; Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 5 % der Abrechnungssumme.

Zahlungsbedingungen: gem. Verdingungsunterlagen. Nebenangebote:

Nebenangebote oder Änderungsvorschläge sind zugelassen. Sonstige Angaben:

Der Auftraggeber behält sich bei Eingang einer größeren Bewerberzahl eine Einschränkung

des Bieterkreises auf max. 8 Bieter vor. Es folgt nur dann eine Mitteilung,

wenn der Bewerber zur Angebotsabgabe aufgefordert wird. Vergabeprüfstelle:

Vergabeprüfstelle gemäß ? 31 VOB/A ist die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion

Trier, Postfach 13 20, 54203 Trier, oder Willy-Brandt-Platz 3, 54290 Trier,

Tel. 0651 / 9494-0, Fax 0651 / 9494170.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen