DTAD

Ausschreibung - Kanalsanierung in Schleuse Ems (ID:8450986)

Auftragsdaten
Titel:
Kanalsanierung
DTAD-ID:
8450986
Region:
56130 Schleuse Ems
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.07.2013
Frist Vergabeunterlagen:
19.07.2013
Frist Angebotsabgabe:
19.07.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Kanalsanierung mittels verschiedener Inlinerverfahren Kreisprofile DN 200 bis DN 300; ca. 365 m entsprechende Wasserhaltungsarbeiten und Vorflutsicherung, Stutzensanierung, Schachtbeschichtungsarbeiten.
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Kanalisationsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Auftraggeber (Vergabestelle): Verbandsgemeindewerke

Bad Ems, Bleichstraße 1,

56130 Bad Ems. b) Art der Vergabe: Öffentlicher

Teilnahmewettbewerb vor beschränkter

Ausschreibung gem. § 3 Abs. 4 VOB/A.

c)Auftragsvergabe auf elektronischem Weg

und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung:

nein. d) Art des Auftrags: VOB-Vertrag.

e)Ausführungsort: Stadtgebiet Bad Ems

(Heilquellenschutzgebiet). f) Art und Umfang

der Leistung: Kanalsanierung mittels

verschiedener Inlinerverfahren Kreisprofile

DN 200 bis DN 300; ca. 365 m entsprechende

Wasserhaltungsarbeiten und Vorflutsicherung,

Stutzensanierung, Schachtbeschichtungsarbeiten.

Der Auftraggeber

wählt die zu beteiligenden Bewerber aus

dem Bewerberkreis nach pflichtgemäßem

Ermessen unter Berücksichtigung des Umfangs

der Leistung und der Eignung aus. Ein

Anspruch des Bewerbers auf eine Aufforderung

zur Angebotsabgabe besteht nicht. Es

ist beabsichtigt, ca. 6 Bewerber an der späteren

beschränkten Ausschreibung zu beteiligen.

Ablauf der Einsendefrist für die Anträge

auf Teilnahme ist der 19. Juli 2013. Sprache,

in der die Anträge auf Teilnahme abzufassen

sind: Deutsch. Die Aufforderung zur

Angebotsabgabe wird voraussichtlich im August

2013 versendet. Zahlungsbedingungen

gem. § 16 VOB/B. Geforderte Eignungsnachweise:

Der Bewerber hat gemäß § 6

Abs. 3 Nr. 2 VOB/A mit dem Teilnahmeantrag

zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit

und Zuverlässigkeit folgende

Angaben zu machen bzw. folgende Unterlagen

vorzulegen: a) Den Umsatz des Unternehmens

jeweils bezogen auf die letzten drei

abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er

Bauleistungen und andere Leistungen betrifft,

die mit der zu vergebenden Leistung

vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils

bei gemeinsam mit anderen Unternehmen

ausgeführten Aufträgen. b) Die Ausführung

von Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen

Geschäftsjahren, die mit der

zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.

c) Die Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen

Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich

beschäftigen Arbeitskräfte, gegliedert

nach Lohngruppen mit gesondert

ausgewiesenem technischen Leitungspersonal.

d) Die Eintragung in das Berufsregister

ihres Sitzes oder Wohnsitzes sowie Angaben.

e) Ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares

gesetzlich geregeltes Verfahren

eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden

ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt

wurde oder ein Insolvenzplan rechtskräftig

bestätigt wurde. f) Ob sich das Unternehmen

in Liquidation befindet. g) Dass

nachweislich keine schwere Verfehlung begangen

wurde, die die Zuverlässigkeit als

Bewerber in Frage stellt. h) Dass die Verpflichtung

zur Zahlung von Steuern und Abgaben

sowie der Beiträge zur gesetzlichen

Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt

wurde; i) Dass sich das Unternehmen bei der

Berufsgenossenschaft angemeldet hat. Diese

Nachweise können mit der abrufbaren Eintragung

im PQ-Verzeichnis erfolgen, oder

durch Einzelnachweise erbracht werden.

Weiter sind vorzulegen: a) Zertifikate der

Gütegemeinschaft ‘Gütezeichen Kanalbau’

Gruppe S für die eingesetzten Systeme; Angaben

über Erstverleihung sowie aktuelle

Gültigkeit zum Zeitpunkt der Bewerbung. b)

Zertifizierung nach DIN/EN ISO 9000 ff. c)

DIBt Zulassungen für die eingesetzten Systeme;

Materialien. d) Weiterhin sind die Anforderungen,

Eignungsnachweise und Prüfungen

der z. Zt. gültigen DIN-Normen,

ATV-Richtlinien und RSV-Merkblätter u. a.

auch in Bezug auf die Qualifikation des Unternehmens

und der eingesetzten Materialien

zu erfüllen. Die verwendeten Materialien

(Harze, Injektionsmaterial etc.) sind zu benennen

und entsprechende Prüfzeugnisse,

Materialkenndaten und Nachweise auch hinsichtlich

der Umweltverträglichkeit (besonders

im Bezug auf Grundwasser in allen

Wasserschutzzonen) einzureichen. e) Referenzen

über ähnliche Projekte. f) Verfahrenshandbuch

für die Sanierungsverfahren,

Kopie des Deckblatts sowie Inhaltsverzeichnis

/ Gliederung. g) Für die Stutzenanbindungen

werden nur Roboteranlagen mit hydraulischem

Antrieb gewertet. h) Für die Inlinersanierung

werden nur GFK-Schläuche

zugelassen. Die geforderten Eignungsnachweise

sind auch von Bietergemeinschaften

und Nachunternehmern vorzulegen. Die geforderten

Nachweise müssen bis zum Ablauf

der Bewerbungsfrist am 19.07.2013 vollständig

vorliegen, ansonsten wird der Bewerber

bei der nachfolgenden Beschränkten

Ausschreibung nicht berücksichtigt. Änderungsvorschläge

oder Nebenangebote werden

nicht zugelassen. Sonstige Angaben/

Nachprüfstelle: Planung / Bauüberwachung:

Ing.-Büro Sven Kämpfer, Zu den Ölgärten 4,

56370 Allendorf, 06486-900283 0, info@

ib-sk.com.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen