DTAD

Ausschreibung - Kanalsanierungsarbeiten in Trier (ID:2761618)

Auftragsdaten
Titel:
Kanalsanierungsarbeiten
DTAD-ID:
2761618
Region:
54290 Trier
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
17.06.2008
Frist Angebotsabgabe:
02.07.2008
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Auszug Zentralregister. Zu b) Referenzliste vergleichbarer Projekte mit Angaben über den Leistungsumfang, bezogen auf die geforderten Sanierungstechniken sowie die Ansprechpartner (Bauherr, Bauüberwachung, jeweils mit Rufnummer). Zu
Kategorien:
Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Kanalisationsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle): Verbandsgemeindewerke

Gr?nstadt-Land, Industriestraße 11, 67269 Gr?nstadt, Telefon 0 63 59 / 80

01-0, Fax 0 63 59 / 80 01-8 55, E-Mail: ausschreibung@gruenstadt land.de.

b) Vergabeverfahren: Öffentlicher Teilnahmewettbewerb vor Beschr?nkter

Ausschreibung. Vergabenummer 08/071.

d) Ort der Ausführung: Kleinkarlbach.

e) Umfang der Leistung, Allgemeine Merkmale der baulichen Anlage

- 1) Art der Leistung: Kanalsanierungsarbeiten (Innensanierung) in Teilstrecken

der Schmutz-, Misch- und Regenwasserkanalisation mit Reparaturverfahren

in Haltungen und Schächten. 2) Umfang der Leistung

- Haltungen: Injektionstechnik PUR-Harz (Jan?en-Verfahren oder

glw.): DN 200 bis 500. Zulaufeinbindungen EP-Harz (z. B. KA-TE, PMO,

ProKasro oder glw. Art) DIN 200 bis 800; Ei 700/1050; Zulaufeinbindungen

PCC, Silikatharz, z. T. stark ausgebrochen, erhöhtem Materialverbrauch (z.

B. Strobelpacker, H?chler, Jan?en-Stutzenpacker oder glw. Art) DN 200 bis

DIN 800; Spachtelroboter Abdichtung Rohrverbindungen (z. B. KA-TE,

PMO oder glw. Art) DN 200 bis DN 800; Manuelle Techniken Spachtelarbeiten

PCC, CFT-Verfahren, DN 800 Ei 700/1050.

f) Aufteilung in Lose:nein.

g) Erbringen von Planungsleistungen: nein.

h) Ausführungsfrist - Beginn

der Ausführungsfrist: 15.09.2008; Ende der Ausführungsfrist:

31.01.2009.

j) Frist für die Einreichung von Teilnahmeantr?gen endet am:

02.07.2008.

k) Anschrift, an die die Teilnahmeanträge zu richten sind: Vergabestelle,

siehe a).

p) Geforderte Eignungsnachweise: Der Bewerber hat

mit dem Teilnahmeantrag zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit

und Zuverlässigkeit Angaben zu machen gemäß VOB/A? 8 Nr. 3 (1)

Buchstabe a),b),c),d),e),f). Der Bewerber hat zum Nachweis seiner Zuverlässigkeit

gem. ? 21 des Gesetzes zur Bekämpfung der Schwarzarbeit

und illegalen Beschäftigung einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister

mit dem Antrag auf Teilnahme vorzulegen. Der Auszug (Original oder Kopie)

darf nicht älter als drei Monate sein. Ausländische Bieter haben eine

gleichwertige Bescheinigung ihres Herkunftslandes vorzulegen. Der Bewerbung

sind folgende zusätzliche Nachweise beizufügen: Unbedenklichkeitsbescheinigungen:

a) Finanzamt, Krankenkassen (Sozialversicherungsbeiträge),

b) Berufsgenossenschaft,

c) Auszug Zentralregister. Zu b)

Referenzliste vergleichbarer Projekte mit Angaben über den Leistungsumfang,

bezogen auf die geforderten Sanierungstechniken sowie die Ansprechpartner

(Bauherr, Bauüberwachung, jeweils mit Rufnummer). Zu d)

Verf?gbare DIBt-Zulassungen zu den beworbenen Techniken; Nachweise

über die Einhaltung der Güte- und Pr?fbestimmungen der G?tegemeinschaft

Kanalbau (RAL GZ 961) jeweils für Bewerber und die vorgesehenen

Nachunternehmen (namentliche Nennung); Benennung der Technikverf?gbarkeit

unter Angabe der Systembezeichnung des Herstellers. Anzahl

der Einheiten, des Technikstandes (Baujahr) und der vorgesehenen Materialien,

jeweils für den Bewerber und die vorgesehenen Nachunternehmen

(namentliche Nennung). Zu

e) Dokumentation der Personalqualifikation der

möglichen Truppführer, jeweils für den Bewerber und die vorgesehenen

Nachunternehmen (namentliche Nennung); Die Personalqualifikation ist

mit personenbezogenen Informationen über deren r?ckliegende Erfahrung

mit der jeweiligen Gerätetechnik nachzuweisen. Je Sanierungstrupp ist ein

Truppmitarbeiter zu benennen, der über die Eignung und Qualifikation zur

Sicherung von Arbeitsstellen verfügt. Die Vorlage weiterer Produktnachweise

im Rahmen des Angebotes wird vorbehalten.

r) Sonstige Angaben -

Auskünfte zum Verfahren und zum technischen Inhalt erteilt: Vergabestelle

siehe a). Nachprüfung behaupteter Verstöße - Nachprüfungsstelle (? 31

VOB/A): VOB-Stelle, Kreisverwaltung Bad Dürkheim. Vergabekammer (?

104 GWB): Vergabeprüfstelle Rheinland-Pfalz, Ref. 45, ADD, 54290 Trier.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen