DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Kanalsanierungsmaßnahmen in Zweibrücken (ID:13547489)

DTAD-ID:
13547489
Region:
66482 Zweibrücken
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Kanalisationsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Abwasserüberleitung: - Kanallänge ca. 2,0km / ca. 57 Stk. Reinigung: - HD-Kanalreinigung DN200 -DN900 sowie Ei400/600 und Ei600/1050 ca. 5,3km - HD-Schachtreinigung ca. 190 Stk. TV-Inspektion: -...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
13.11.2017
Frist Angebotsabgabe:
19.12.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-66482: Kanalsanierungsmaßnahmen
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Name Umwelt- u.Servicebetrieb Zweibrücken(AöR)
Straße Oselbachstr. 60
PLZ, Ort 66482 Zweibrücken
Telefon 0 63 32/92 12-4 00 Fax 0 63 32/92 12-1 50
E-Mail g.hober@ubzzw.de Internet http://www.ubzzw.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Kanalsanierungsmaßnahmen
Abwasserüberleitung:
- Kanallänge ca. 2,0km / ca. 57 Stk.
Reinigung:
- HD-Kanalreinigung DN200 -DN900
sowie Ei400/600 und Ei600/1050 ca. 5,3km
- HD-Schachtreinigung ca. 190 Stk.
TV-Inspektion:
- TV-Abnahme DN200 -DN900
sowie Ei400/600 und Ei600/1050 ca. 2,0km
Robotersanierung im Kanal DN150 -DN700
sowie Eiprofil 400/600 (ca. 47 Haltungen):
- Fräsleistungen ca. 200 h
- Zulaufanbindung sanieren ca. 120 Stk.
- Injektionen ca. 20 Stk.
Handsanierung im Kanal DN800 -DN900
sowie Eiprofil 600/1050 (ca. 9 Haltungen)
Handsanierung im Schacht (ca. 54 Schächte)
Einbau Edelstahlmanschetten DN200 -DN900 zur Lineranbindung (ca. 45 Stk.)
Maschinelle Schachtbeschichtung (ca. 4 Schächte)
Einbau Schlauchliner (ca. 39 Haltungen):
- mit Lichthärtung im Kanal DN250-DN900
sowie Ei400/600 und Ei600/1050 ca. 35 Stk
- mit Wasserhärtung im Kanal DN200 -DN300 ca. 4 Stk.
Verfüllarbeiten (ca. 1 Haltung

Zweck des Auftrags Kanalsanierung der Abwasseranlagen
im Stadtgebiet Zweibrücken

Erfüllungsort:
Bereich Rennwiese , 66332 Zweibrücken

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Unbestimmt

Vergabenummer:
Vergabenummer UBZ-01-2018

Vergabeunterlagen:
Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt.
Es werden elektronische Angebote akzeptiert
ohne elektronische Signatur (Textform).
mit fortgeschrittener elektronischer Signatur.
mit qualifizierter elektronischer Signatur.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Frist für den Eingang der Teilnahmeanträge: 19.12.2017 11:00
Anschrift, an die die Anträge zu richten sind Vergabestelle, siehe oben
https://www.subreport.de/E33963175
Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe spätestens am 24.01.2018
Fristen Einreichung Anforderug Teilnahmeantrag: bis 28.11.2017 12:00 Uhr
Die Verdingungsunterlagen werden nur versandt, wenn die Frist zur Anforderung gewahrt wurde.
Verspätete Anforderungen werden nicht berücksichtigt

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung: Februar 2018
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen: Ende Juli 2018
weitere Fristen:
Der im vorgeschalteten Teilnahmewettbewerb zu
ermittelnde Bieterkreis gilt für die Jahre 2018-2020.

Bindefrist:
Zuschlagsfrist:
18.01.2018 (Festlegung des Bieterkreises
für die beschränkte Ausschreibung)

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
geforderte Sicherheiten 10% (Bruttosumme) Vertragserfüllungsbürgschaft
5% (Bruttosumme) Gewährleistungsbürgschaft

Geforderte Nachweise:
Nachweise zur Eignung
Sonstiger Nachweis:.

1. Eignungsnachweise gem. VOB/A 2016 § 6a Abs. 2,
(PQ-Nr. od. ausgefüllte und unterschriebene „HVA B-StB Eigenerklärung Eignung“),
zu § 6a Abs. 2 Nr. 2: nur vergleichbare Projekte, mit Angabe von Ansprechpartnern u. Telefonnr.
aktueller Beitragsnachweis Finanzamt und Krankenkasse
aktuelle Auskunft aus Gewerbezentralregister (entgegen Angaben in Eigenerklärung dem
Teilnahmeantrag beizulegen).

2. Benennung aller möglichen Nachunternehmer, deren Nachunternehmerleistungen sowie Vorlage
deren Eignungs-nachweise u. Nachweise/Beschreibungen gem. Pkt. 1. .

3. Nachweis RAL GZ 961 oder glw.
für die Gruppen I (Inspektion), R (Reinigung),
S10.1 (Roboter-Spachtel-/Verpresssysteme),
S10.4 (Roboter-Injektionssysteme) zum Injizieren von Isocyanatharzen,
S16.1 (Innenmanschetten),
S27.1 (Schlauch-Lining Warmhärtung (Wasser)),
S27.3 (Schlauch-Lining Licht-Härtung (UV)),
S42.1 (Maschinelle Beschichtung),
S42.2 (Händische Beschichtung),
S42.3 (Injektionen),
(entsprechend für eigenes Unternehmen od. vorgesehenen Nachunternehmer).

4. Benennung der jeweils vorgesehenen Produkte (Hersteller)
in der Gruppe S16.1 (zur Anbindung von Schlauchlinern an das Altrohr),
in der Gruppe S27.1 (ausschließlich nahtlose Schlauchliner ohne Füllstoffe zwischen den ECRGlaslagen),
in der Gruppe S27.3 (ausschließlich nahtlose Schlauchliner ohne Füllstoffe zwischen den ECRGlaslagen)
inklusive Vorlage der jeweiligen DIBt-Zulassungen.

5. Benennung der jeweils vorgesehenen Produkte (Materialien)
für die Robotersanierung von Stutzen,
für die Robotersanierung defekter Wandungsteile (Risse, Löcher,…),
für die Isocyanatharz-Injektionen,
für die händischen Spachtelarbeiten,
für die Schachtanbindung der Schlauchliner (Anspachteln)
für die händischen Beschichtungsarbeiten sowie
für die maschinellen Beschichtungsarbeiten
einschl. jeweils Vorlage der technischen Merkblätter, Eignungsnachweise für Abwasserbauwerke und
Umweltverträglichkeitsnachweise für Boden und Grundwasser.

6. Benennung der jeweils vorgesehenen Produkte (Techniken) für die maschinellen
Beschichtungsarbeiten.

7. Der Bewerber hat eine Erklärung vorzulegen, dass er in den letzten 2 Jahren nicht gem. § 21 Abs. 1
Satz 1 oder 2 Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz oder gem. § 21 Abs. 1 i.V.m. § 23
Arbeitnehmerentsendegesetz mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe
von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als 2.500 Euro belegt worden ist.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der/Anforderung an
Bietergemeinschaften
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Rheinland-Pfalz
Willy-Brandt-Platz 3
54290 Trier

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen