DTAD

Ausschreibung - Kantinen- und Verpflegungsdienste in Garbsen (ID:10999201)

Übersicht
DTAD-ID:
10999201
Region:
30827 Garbsen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen, Kantinen-, Verpflegungsdienste, Catering
CPV-Codes:
Kantinen- und Verpflegungsdienste , Restaurant- und Bewirtungsdienste , Servieren von Getränken
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Die HWK Hannover Projekt- und Servicegesellschaft mbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Handwerkskammer Hannover, beabsichtigt, eine Dienstleistungskonzession über den Betrieb eines...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.07.2015
Frist Vergabeunterlagen:
26.08.2015
Frist Angebotsabgabe:
31.08.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
HWK Hannover – Projekt- und Servicegesellschft mbH
Seeweg 4
30827 Garbsen
Kontaktstelle: HWK Hannover – Projekt- und Servicegesellschft mbH
Elke Kolmanz
Fax: +49 51317007750
E-Mail: e.kolmanz@fbz-garbsen.de
http://www.hwk-hannover.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Dienstleistungskonzession über die Bewirtschaftung eines Restaurants/Kantine bei Pacht der vorhandenen Räumlichkeiten.
Die HWK Hannover Projekt- und Servicegesellschaft mbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Handwerkskammer Hannover, beabsichtigt, eine Dienstleistungskonzession über den Betrieb eines Restaurants/Kantine bei Pachtung der im Erdgeschoss befindlichen Küche inkl. der Restauranträume im Tagungszentrum am Standort des Förderungs- und Bildungszentrums im Seeweg 4 in 30827 Garbsen zu vergeben.
Der Auftragnehmer hat die gastronomische Versorgung der Teilnehmer der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU), der Teilnehmer der Meisterkurse, der Mitarbeiter, der Übernachtungsgäste, der Kunden/Partner und sonstigen Besucher sicherzustellen. Es wird ein breites Leistungsfeld von gut und günstig bis zu einem hochwertigen Catering erwartet.
Die Gesamtfläche des Restaurants einschließlich Küchenbetrieb umfasst eine Fläche von 669,19 m2. Davon entfallen auf die Küche einschließlich eines Büros 185,78 m2, auf Kühl-, Lager- und Mitarbeiterräume 56,61 m2, auf Personalräume 25,18 m2 und auf das Restaurant einschließlich der Essensausgabe 287,13 m2.
Das Restaurant und der Küchenbereich sind komplett ausgestattet und möbliert. Das Objekt wird in einem betriebsbereiten Zustand übergeben.
Das küchentechnische Kleininventar (inklusive Geschirr, Besteck, Gläser etc.) sowie ein komplettes Kassen- und Zahlungssystem mit Hard- und Software ist vom Auftragnehmer zur Verfügung zu stellen.
Die Auftraggeberin stellt dem Auftragnehmer zur Durchführung des Restaurant- und Küchenbetriebes die o.g. Räumlichkeiten gegen Zahlung eines Pachtzinses zur Verfügung. Es wird eine monatliche Fixpacht in Höhe von 6.500,- EUR angestrebt. Neben dem Pachtzins hat der Auftragnehmer die anfallenden Betriebs- und Nebenkosten zu tragen.
Hinsichtlich der Vollverpflegung der ÜLU-Teilnehmer, die im Tagungszentrum übernachten, wird eine an den Auftraggeber abzuführende Abgabe in Höhe von 10,00 EUR pro übernachtenden ÜLU-Teilnehmer angestrebt. Bei der Festlegung der Abgabe wurde eine Übernachtungs-Teilnehmerzahl von 20.000 berücksichtigt. Diese Teilnehmerzahl wird nicht garantiert. Die Teilnehmerzahl stellt nur eine variable Größe dar. Es wird auf tatsächlicher Basis abgerechnet. Sollte die Übernachtungsteilnehmerzahl unter bzw. über der o.g. Teilnehmerzahl liegen, verbleibt es bei der Abgabe in Höhe von 10,00 EUR pro übernachtendem ÜLU-Teilnehmer.
Die Bewirtschaftung des Restaurants inkl. des Einsatzes von Arbeitskräften erfolgt im eigenen Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko des Auftragnehmers. Der Auftragnehmer erhält von der Auftraggeberin keine Vergütung für die Zubereitung und Ausgabe der Speisen. Die Vergütungsansprüche stehen dem Auftragnehmer direkt gegen die Verpflegungsteilnehmer/innen zu- mit Ausnahme bei der Verpflegung der Teilnehmer der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung, dort ist die HWK Hannover Projekt- und Servicegesellschaft mbH Vertragspartnerin.

CPV-Codes: 55500000, 55300000, 55400000

Erfüllungsort:
HWK Hannover Projekt- und Servicegesellschaft mbHHannoverSeeweg 430827 Garbsen.
Nuts-Code: DE929

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
262004-2015

Aktenzeichen:
15-0002-DL-1-KANT

Vergabeunterlagen:
A) Hinweis zum Verfahren:
Bei dem Gegenstand des Verfahrens handelt es sich um die Vergabe einer Dienstleistungskonzession über den Betrieb und die Pacht eines Restaurant/Kantine, die vom Anwendungsbereich der Vorschriften des GWB bzw. der EU-Vergaberichtlinien sowie der VOL/A ausgeschlossen ist. Aus Transparenz- und Wettbewerbsgründen wird die Konzession in einem dem Verhandlungsverfahren angelehnten, aber eigenständig strukturierten Bieterverfahren mit vorgeschaltetem Teilnehmerwettbewerb angeboten. Die Angabe „ Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag“ erfolgte nur, weil es sich dabei um ein Pflichtfeld handelt und eine Möglichkeit zur Eingabe einer Dienstleistungskonzession nicht gegeben ist.
Die Bekanntmachung erfolgt hier freiwillig.
Im ersten Schritt können alle Interessenten einen Teilnahmeantrag abgeben, dieser muss den o.g. Voraussetzungen und Anforderungen entsprechen. Im nächsten Schritt erfolgen eine Vorauswahl und die Feststellung der fünf am besten geeigneten Teilnehmer. Diese werden dann zum Verhandlungsverfahren aufgefordert. Die abgegebenen Angebote werden gemäß den Zuschlagskriterien bewertet. Es wird zunächst ein Termin stattfinden, indem die fünf Bewerber ihre Konzepte präsentieren. Danach können die Bewerber ihre Konzepte ggf. nochmal überarbeiten. Im Anschluss hieran werden die Konzepte bewertet. Die Auftraggeberin lädt dann den/die Bewerber dazu ein, ein Probeessen für die Auftraggeberin durchzuführen. Nach dem Probeessen und dessen Bewertung lädt die Auftraggeberin den potentiellen Auftragnehmer zu einem Verhandlungstermin ein, indem noch einmal die Möglichkeit besteht, Angebotsinhalt und Angebotspreise zu verhandeln.
Es besteht kein durchsetzbarer Anspruch auf einen Verhandlungstermin.
Angaben zur zuständigen Stelle für ein Nachprüfungsverfahren entfallen hier.
Es erfolgt keine Vergütung für die Erstellung eines Teilnehmerantrags.
b) Der Teilnehmerantrag ist zu unterzeichnen und per Briefpost oder persönlich in einem verschlossenen Umschlag versehen mit dem Bieternamen, der Anschrift und dem den Unterlagen beigefügten Aufkleber mit der Aufschrift „Nicht Öffnen! Teilnahmeantrag Ausschreibung- Dienstleistungskonzession und Pacht im Tagungszentrum“ bis zum genannten Termin einzureichen
c) Die Auftraggeberin behält sich vor, ggf. fehlende Unterlagen und Nachweise nachzufordern
d) Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit ist der Eingangsstempel der Poststelle
e) Eine Zusendung per Email oder Fax ist nicht zugelassen
f) Soweit der/ die Bewerber/in zum Nachweis der Leistungsfähigkeit im Rahmen des Teilnehmerwettbewerbs auf Ressourcen von Nachunternehmen zurückgreifen will sind die nachfolgenden Erklärungen und Nachweise (Punkte III.21, III.2.2, III.2.3) ebenfalls in Bezug auf den Nachunternehmer zu erfüllen
g) Werden mehr als die geforderten Unterlagen eingereicht, bleiben die über das geforderte Maß eingereichten Unterlagen unberücksichtigt
h) Die Auftraggeberin behält sich vor, eingereichte Erklärungen und Nachweise zu überprüfen und ggf. im Original zu verlangen
i) Das deutsche Recht findet Anwendung. Der Teilnahmeantrag, das Angebot, sowie die Kommunikation während des Vergabeverfahrens und der Vertragslaufzeit haben in deutscher Sprache in Wort und Schrift zu erfolgen
j) Sofern der Bekanntmachungstext nach Auffassung des Bewerbers Unklarheiten enthält, so hat er die o.g. Kontaktstelle unverzüglich per Email unter Angabe des Vorhabens darauf hinzuweisen.

Termine & Fristen
Unterlagen:
26.08.2015 - 08:00 Uhr

Angebotsfrist:
31.08.2015 - 14:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.01.2016 - 31.12.2021

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
A) Allgemeine Angaben zum Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaft (Anschrift, Rechtsform, Steuernummer, Gründungsjahr, Kernkompetenz usw.)
b) Darstellung der Personalstruktur (Anzahl der festangestellten Beschäftigten bzgl. Restaurantleitung, Köche, Küchenhilfe)
c) Nennung der für das Unternehmen verantwortlichen Person
d) Bewerber-/Bietergemeinschaftserklärung. Hier hat die Bewerber-/Bietergemeinschaft einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, dem von allen Mitgliedern der Bewerber-/Bietergemeinschaft, insbesondere hinsichtlich der rechtsverbindlichen Abgabe und dem Empfang von Erklärungen und der Vornahme von Verfahrenshandlungen auch im Rahmen des Vergabeverfahrens Vertretungsmacht eingeräumt wird.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
A) Eigenerklärung, dass sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet, dass kein Insolvenzverfahren oder ein gesetzlich vergleichbares Verfahren über das Vermögen eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt wurde
b) Eigenerklärung, dass ordnungsgemäße Zahlungen von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung erfolgt sind
c) Eigenerklärung, dass nachweislich keine schweren Verfehlungen begangen wurden, die die Zuverlässigkeit in Frage stellen
d) Nachweis über die Eintragung im Handelsregister bzw. bei Nichteintragung die Gewerbe-Anmeldung (muss spätestens bei der Betriebsaufnahme vorliegen)
e) Nachweis über das Bestehen bzw. den rechtzeitigen Abschluss einer Betriebs-/Berufshaftpflichtversicherungsdeckung (muss spätestens bei der Betriebsaufnahme vorliegen)
f) Nachweis über Gesundheitszeugnisse/Belehrungsnachweise des einzusetzenden Personals (muss spätestens bei der Betriebsaufnahme vorliegen)
g) Soweit der/die Bewerber/in zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit im Rahmen des Teilnahmewettbewerbs auf Ressourcen von Dritten/Nachunternehmern bzw. konzernverbundenen Unternehmen zurückgreifen will, sind die geforderten Erklärungen und Nachweise ebenfalls in Bezug auf diese vorzulegen. Zudem ist eine Erklärung vorzulegen, in der sich der Dritte/Nachunternehmer/das konzernverbundene Unternehmen bereit erklärt, Leistungen, finanzielle Mittel und /oder Ressourcen für den gegenständlichen Auftrag zu erbringen bzw. zur Verfügung zu stellen.

Technische Leistungsfähigkeit
A) Der/Die Bewerber/in hat Art und Umfang der Leistung anzugeben, die er/sie an Unterauftragnehmer übertragen will und diese spätestens vor Zuschlagserteilung namentlich zu benennen
b) Angabe bei Bietergemeinschaften, welche Partner welche Aufgaben und Themenstellungen übernimmt sowie wer als zentraler Ansprechpartner fungiert
c) Zusicherung, dass es bei Zuschlag eine feste Ansprechperson gibt und dass diese Person kontinuierlich zur Verfügung steht und bei personellen Veränderungen keine inhaltlichen und zeitlichen Probleme im Rahmen der Unterstützung entstehen
d) Soweit der/die Bewerber/in zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit im Rahmen des Teilnahmewettbewerbs auf Ressourcen von Dritten/Nachunternehmern bzw. konzernverbundenen Unternehmen zurückgreifen will, sind die geforderten Erklärungen und Nachweise ebenfalls in Bezug auf diese vorzulegen. Zudem ist eine Erklärung vorzulegen, in der sich der Dritte/Nachunternehmer/das konzernverbundene Unternehmen bereit erklärt, Leistungen, finanzielle Mittel und /oder Ressourcen für den gegenständlichen Auftrag zu erbringen bzw. zur Verfügung zu stellen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
09.10.2015
Ergänzungsmeldung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen