DTAD

Ausschreibung - Kauf, Lieferung und Installation eines Thermografiesystems in Bremen (ID:6851095)

Auftragsdaten
Titel:
Kauf, Lieferung und Installation eines Thermografiesystems
DTAD-ID:
6851095
Region:
28359 Bremen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.01.2012
Frist Angebotsabgabe:
17.02.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung, Aufstellung/Montage frei Verwendungsstelle kostenlose Rücknahme von Verpackungsmaterial Zahlungsziel von 30 Tagen, nach endgültiger Abnahme und prüfbarem Rechnungseingang Vorauszahlungen bis maximal 50% der Auftragssumme nur gegen unbefristete Anzahlungsbürgschaft gleichen Wertes
Kategorien:
Sonstige Maschinen, Geräte, Optische Instrumente, Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Bremer Institut für

Messtechnik, Automatisierung

und Qualitätswissenschaft

Dennis Kruse M.Sc

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Werkstoffprüfung

Fachbereich

Produktionstechnik

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A §3

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Universität Bremen schreibt hiermit im Wege der öffentlichen

Ausschreibung den Kauf, Lieferung und Installation eines Thermografiesystems einschließlich Einarbeitung und Schulung des Bedienpersonals aus. Art und

Leistungsumfang ergeben sich aus Anlage 1.

Der Bieter erkennt bei Abgabe eines Angebotes, mit seiner

rechtsverbindlichen Unterschrift folgende Vertragsbestandteile an:

o Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B)

o Besondere Vertragsbedingungen

Lieferung, Aufstellung/Montage frei Verwendungsstelle

kostenlose Rücknahme von Verpackungsmaterial

Zahlungsziel von 30 Tagen, nach endgültiger Abnahme und prüfbarem

Rechnungseingang

Vorauszahlungen bis maximal 50% der Auftragssumme nur gegen

unbefristete Anzahlungsbürgschaft gleichen Wertes

verbindliche Lieferfristen in Tagen ab Zuschlagerteilung

Alternativangebote, die von den technischen Spezifikationen des LV

abweichen, sind ausgeschlossen

Die Angebotsfrist endet am 17.02.2012.

Linzer Straße 13

28359 Bremen

Telefon (0421)218-646 31

Fax (0421)218-646 70

E-Mail kru@bimaq.de

www www.bimaq.de

Angebote sind im verschlossenen Umschlag mit dem Aufdruck "Angebot,

nicht öffnen" in 2-facher Ausfertigung an die Universität Bremen

- Zentraler Einkauf -

Herr Seliger

Bibliotheksstraße 1

Gebäude VWG, Raum 1110

Org.-Zeichen: 31/1

Kennzeichen: Thermografiesystem

28359 Bremen

zu richten.

Leitung

Prof. Dr.-Ing. Gert Goch

Sekretariat

Hiltrud Kallasch

Telefon (0421)218-646 01

Fax (0421)218-646 70

E-Mail ka@bimaq.de

Die Zuschlags- und Bindefrist endet am 24.02.2012.

Das Angebot muss rechtzeitig vor Ablauf der Angebotsfrist bei der

vorgenannten Angebotsstelle

eingegangen sein. Es gilt nicht der Poststempel. Nicht ordnungsgemäß

verschlossene oder nicht

unterschriebene oder nicht rechtzeitig oder nicht bei der vorgenannten

Angebotsstelle eingegangene

Angebote werden ausgeschlossen.

Dem Angebot sind ausführliche technische Beschreibungen und

Datenblätter zu den angebotenen Geräten

beizulegen. Abweichungen von den allgemeinen und besonderen technischen

Anforderungen hat der Bieter

deutlich zu kennzeichnen.

Ein Angebot gilt als nicht berücksichtigt, wenn bis zum Ablauf der

Zuschlagsfrist kein Auftrag erteilt wurde

(§19VOL/A).

Technische Rückfragen sind an den Unterzeichner zu richten. Fragen zum

Verfahren sind mit Herrn Seliger

unter seliger@uni-bremen.de zu erörtern.

Mit freundlichem Gruß

Im Auftrag

D. Kruse

Anlage 1: Leistungsverzeichnis

1. Projektbeschreibung

Für thermografische Messungen an verschiedenen Messobjekten soll ein

Thermografiesystem geliefert

werden. Für Proben unterschiedlicher Größe ist eine Variation des

Messbereiches durch verschiedene

Objektive erforderlich. Das System soll mit einem Stativ und einer

Anregungseinheit (z.B. Halogen) für aktive

Thermografie-Messungen ausgestattet sein.

2. Ansprechpersonen des Auftraggebers (AG)

Projektverantwortlicher

Prof. Dr.-Ing. G. Goch (0421)218-64600

Vertretung bei Abwesenheit

Dennis Kruse (0421)218-64631

Sekretariat

Frau Kai lasch (0421)218-64600

Auslegung des Messgerätes

Grundlegende Forderungen:

1. Grundgerät

kompakte, industrietaugliche Thermografiekamera (Sterling-gekühlt,

InSb-Sensor)

Spektralbereich etwa 2 - 5 |am

Temperaturauflösung < 30 mK

Geringe Integrationszeit (einstellbar) < 5 |as (in Teilschritten < 5us)

Schnittstelle Kamera-Link und/oder GigE

Möglichst geringes Gewicht der Kamera (< 5 kg ohne Objektiv)

Lieferung mit verschiedenen Kalibrierbereichen (z.B. 0-50 °C, 20-200

°C, 50-300 °C und 100-2000 °C)

Möglichkeit des Einsatzes verschiedener Filter

Hardware-Trigger-Interface für z.B. TTL-Signale

Transportbehälter

Kamera mit mind. 300.000 Pixeln und Möglichkeit des Objektivwechsels

Geräte-Dokumentation

Bedienerhandbuch

Umgebungsbedingungen für Betriebsbereitschaft

Temperatur 10-35 °C

Relative Luftfeuchtigkeit 40 bis 70 %

2. Objektive

Zur Einstellung verschiedener Messbereiche und -abstände sind

verschiedene Objektive

erforderlich:

Teleobjektiv

Standardobjektiv

Weitwinkelobjektiv

Insbesondere soll die Möglichkeit für Makroaufnahmen gewährleistet

werden.

3. Rechnerausstattung / Bildschirmarbeitsplatz

2 Workstations mit Betriebssystem Windows (bevorzugt Windows 7

Professional 64 bit),

Maus und Tastatur (1 Desktoprechner und ein Notebook für den mobilen

Einsatz)

4. Anregungsquelle

Für die aktive Thermografie ist eine Anregungsquelle mit Steuereinheit

erforderlich, welche

durch die Mess- und Auswerte-Software angesteuert wird. Sie soll einen

Hardware-

Triggereingang zur Synchronisation der Bildaufnahme durch die Kamera

aufweisen.

Wünschenswert wäre ein Trigger-Ausgang zur Steuerung externer

Anregungsquellen. Für

die Puls-Thermografie ist die Möglichkeit zur Generierung von kurzen

Lichtpulsen

erforderlich.

5. Stative

Sowohl für die Kamera als auch für die Anregungsquelle sind Stative

erforderlich. Möglich ist

auch die Anbringung an einem gemeinsamen Stativ. Hier bei ist der

Einsatz der Kamera

auch ohne Anregungseinheit vorzusehen.

6. Software

Mess- und Auswerte-Software

Möglichkeit zur Durchführung und Auswertung von Pulsphasen- und

Lock-In-Thermografie-

Aufnahmen

Software Developement Kit mit Offenlegung sämtlicher Schnittstellen

Zugriff auf Rohdaten

Zugriff auf die Messparameter

Matlab-Schnittstelle

Möglichkeit zur Einstellung verschiedener Regions of Interest (ROI),

insbesondere zur

Erhöhung der Messfrequenz

7. Schulungen

Schulung für die Bedienung des Messsystems

8. Aufstellung / Inbetriebnahme / Service

Die Konditionen für einen Wartungsvertrag sind Bestandteil des

Angebotes. Bewertet wird

insbesondere die Dauer für kostenfreie Software-Updates.

4. Allgemeiner Teil

4.1 Sicherheitsvorschriften/Liefervorschriften

Die vertraglichen Lieferungen und Leistungen müssen allen einschlägigen

Sicherheitsbestimmungen

(Gesetze, Verordnungen, Normen in der jeweils letztgültigen Fassung)

entsprechen.

Ausnahmegenehmigungen, soweit sie gesetzlich zulässig und sachbegründet

sind, können vom AG

ausschließlich vor Verhandlungsabschluss erteilt werden.

4. 2 Dokumentation

Sämtliche Dokumentationen sind dem Projektverantwortlichen des AG

persönlich zu übergeben.

4. 3 Montage/Inbetriebnahme

Zur Montage wird ein Fachmonteur des Auftragnehmers (AN) zum

Aufstellort beim AG entsandt. Die

Maschine/ Anlage wird vom AN zum Aufstellungsort transportiert und

aufgestellt, die Justierung ist vom

Monteur des AN durchzuführen.

Nach abgeschlossener Montage wird die Maschine vom AN in Betrieb

genommen und gleichzeitig das

Bedienpersonal des AG eingewiesen.

4. 4 Schulung

Die Schulung der Mitarbeiter des AG hinsichtlich Richtlinien,

Prinzipien, Bedingungen und Instandhaltung

muss vom AN durchgeführt werden.

Umfang (Angabe von Programmier- u. Bedienerschulung) und Dauer der

Schulung muss mit

Angebotsabgabe vom AN genau definiert sein.

5. Zuschlagskriterien

1. Preis, 60%

2. ergänzende technische Leistungsparameter, 30%

3. Garantie, Betriebskosten, 10%

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen