DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Kauf, Wandlung und Pflege AppSense Lizenzen in Düsseldorf (ID:13839972)


DTAD-ID:
13839972
Region:
40476 Düsseldorf
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Software, Softwareprogrammierung, -beratung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Kauf, Wandlung und Pflege AppSense DesktopNow Lizenzen.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
01.03.2018
Frist Vergabeunterlagen:
19.03.2018
Frist Angebotsabgabe:
19.03.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-40476: Kauf, Wandlung und Pflege AppSense Lizenzen
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Landesbetrieb Information und Technik NRW
Postanschrift
Mauerstraße 51, 40476 Düsseldorf
Kontaktstelle ZB 13 / Zentrale Vergabestelle
Zu Händen von Frau Amedick
Telefon-Nummer +49 2119449-6760
Telefax-Nummer +49 2119449-8075
E-Mail-Adresse ausschreibung@it.nrw.de
URL www.it.nrw.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Kauf, Wandlung und Pflege AppSense DesktopNow Lizenzen.

Erfüllungsort:
Landesbetrieb Information und Technik NRW, Mauerstraße 51, 40476
Düsseldorf.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Vergabenummer:
Vergabe-Nr.: 18-4150200080
Bekanntmachungs-ID: CXPNYDRY31G

Vergabeunterlagen:
Bezeichung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die
Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes abgibt
Vergabemarktplatz NRW
Zu den unter www.evergabe.nrw.de genannten Nutzungsbedingungen können
die Vergabeunterlagen kostenlos heruntergeladen und Nachrichten der Vergabestelle eingesehen werden.
Schlusstermin für die Anforderung von Vergabeunterlagen oder
Einsicht in die Vergabeunterlagen 19.03.2018 12:00 Uhr.
Eine Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform wird nicht angeboten.

Termine & Fristen
Unterlagen:
19.03.2018

Angebotsfrist:
Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen
sind
wie Ziffer 2
Vergabemarktplatz NRW.
Form der Angebote
Postalischer Versand, Elektronisch in Textform, Elektronisch mit fortgeschrittener Signatur, Elektronisch mit
qualifizierter elektronischer Signatur
Die Abgabe digitaler Angebote unter www.evergabe.nrw.de unter
Beachtung der dort genannten Nutzungsbedingungen ist zugelassen.
Ablauf der Angebotsfrist
19.03.2018 12:00 Uhr.

Ausführungsfrist:
Beginn: 30.06.2018 Ende: 29.06.2021.

Bindefrist:
Ablauf der Bindefrist
27.04.2018 23:59 Uhr.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
Die Zahlung erfolgt nach Eingang einer prüffähigen Rechnung (es gilt der Posteingangsstempel beim Auftraggeber) innerhalb von 30 Tagen netto bzw. innerhalb von 14 Tagen
unter Abzug von Skonto.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Beurteilung der
Eignung
Nachweis über die persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers:
- VOL 5b Eigenerklärung Zuverlässigkeit
- VOL 5d Eigenerklärung Mindestlohngesetzt (MiLoG)
Sonstiger Nachweis
Bestbieteranfrage § 9 TVgG NRW
Die nachfolgend aufgeführten und nach dem TVgG NRW erforderlichen
Nachweise und Erklärungen sind auf
Anforderung nur von demjenigen Bieter, dem der Zuschlag erteilt werden
soll (Bestbieter), innerhalb einer von
der Vergabestelle festzulegenden Frist (3 bis 5 Werktage) vorzulegen.
Dem Bieter wird freigestellt, die entsprechenden Erklärungen bereits
mit dem Angebot abzugeben.
- VOL 5i Verpflichtungserklärung Frauenförderung/Beruf/Familie
Mit dem Angebot vorzulegende Eigenerklärungen zur
Auftragsdurchführung
Der Lieferant muss Goldpartner des Herstellers sein und dies
entsprechend nachweisen.

Besondere Bedingungen:
Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und
Blindenwerkstätten
Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen oder einer anerkannten
Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen
(nachfolgend bevorzugte Bieter)
ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines
insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der
Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote
wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem
Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt.
Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die
Herstellung der angebotenen Lieferungen
zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die
Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren beträgt.

Sonstiges
Die Kommunikation zwischen Bieter und Vergabestelle erfolgt
ausschließlich über den Kommunikationsbereich
im Projektraum zu dieser Ausschreibung auf dem Vergamarktplatz des Landes NRW (www.evergabe.nrw.de).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen