DTAD

Öffentliche Baukonzessionen - Kauf und Verkauf von Immobilien in Frankfurt am Main (ID:3812726)

Auftragsdaten
Titel:
Kauf und Verkauf von Immobilien
DTAD-ID:
3812726
Region:
60322 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Öffentliche Baukonzessionen
Öffentliche Baukonzessionen
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
07.05.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Gegenstand des Vergabeverfahrens ist der Verkauf der ehemaligen New Argonner Wohnsiedlung in Hanau ? Wolfgang. Die ca. 34 ha große Liegenschaft wurde bis Oktober 2008 von den amerikanischen Streitkräften genutzt. Kernstück des Verkaufsgegenstandes ist die Wohnsiedlung mit 12 Mehrfamilien-, 18 Duplex- und 3 Einfamilienhäuser. Die insgesamt 269 Wohneinheiten verfügen über eine Wohnfläche von ca. 27 577 m?. Des Weiteren sind 2 Schulen (High- und Middle-School), Sportplätze, 3 Appartementh?user, 1 Jugendclub und ein Medical-Center vorhanden. Im derzeit noch gültigen Flächennutzungsplan der Stadt Hanau ist das Areal im nordöstlichen Teil überwiegend als Wohnbau- und teilweise als Grünfläche, mittig ?angrenzend an die Old Argonner Kaserne- als Sondergebiet und im ?brigen als Grünfläche ausgewiesen. Vorgesehen ist eine bauplanerische Ausweisung von Fl?chen als Allgemeines Wohngebiet (WA), eingeschränktes Gewerbegebiet (GEE) sowie Fl?chen für Gemeinbedarf, Sport und Freizeit (FFG). Es soll ein breites Angebot unterschiedlicher Wohnformen für mittlere und gehobene Sozialschichten bei Erhaltung und Ausbau eines großzügigen Grün- und Freifl?chenangebotes geschaffen werden. Eine Ausweisung zusätzlicher Fl?chen für Geschosswohnungsbau ist nicht beabsichtigt. Ein Abbruch von Gebäuden mit einer speziellen militärischen Nutzung (z.B. Medical-Center), die nicht zivil nachgenutzt werden können oder aus st?dteplanerischer Sicht nicht nachgenutzt werden sollen (z.B. Fußgängerbrücke), ist vorgesehen. Im GEE sollen Einzelhandelsfl?chen u.a. für einen Lebensmittelvollversorger zur Sicherstellung der Nahversorgung des Stadtteils mit bis zu 1 500 m? Verkaufsfläche für zentrenrelevante Sortimente unter Beachtung der einschlägigen baurechtlichen Bestimmungen vorgesehen werden. Im ?brigen ist eine Nutzung durch Büros, Dienstleistungsbetriebe, nicht störendes Gewerbe und Verkaufsfl?chen für nicht innenstadtrelevante Sortimente in einem Umfang von 500 m? geplant. Mit Abgabe des Angebotes wird vom Bieter neben der Nennung eines Kaufpreises die Einreichung eines Entwurfes eines Vorhabens- und Erschlie?ungsplans (VuE-Plans) erwartet. Der Erwerber hat im Anschluss an diese Ausschreibung selbstständig und auf eigenes Risiko die für die nach seinem Entwurf eines VuE-Plans erforderlichen planungsrechtlichen und sonstigen Genehmigungen bei den zuständigen Behörden einzuholen und ggf. weitere Sicherheiten im Verhältnis zur Planungstr?gerin beizubringen. Nähere Informationen sind dem Expos?, das jeder Interessent bei der unter Ziff. I.1 genannten Stelle schriftlich anfordern kann, zu entnehmen. Weitergehende Details, insbesondere sämtliche von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben beauftragte Gutachten (u.a. zur Bodensituation) und Stellungnahmen sowie eine Mindestkaufpreisforderung werden den ausgewählten Bewerbern nach dem Teilnahmewettbewerb mit den Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellt. Gegenstand der Vergabeunterlagen und Grundlage des einzureichenden VuE-Plans werden die Definitionen von Planungszielen der Stadt Hanau als Mindestanforderung sowie der zwischen Stadt und Erwerber zu schließende Durchf?hrungsvertrag zum VuE-Plan sein.
Kategorien:
Abbruch-, Sprengarbeiten, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Immobiliendienste, Maklerleistungen
CPV-Codes:
Abbruch von Gebäuden sowie allgemeine Abbruch- und Erdbewegungsarbeiten , Baulanderschließung , Bauleistungen im Hochbau , Kauf und Verkauf von Immobilien
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  125464-2009

BAUKONZESSION

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Hansaallee 24-26, z. Hd. von Herrn Holger Kraft, D-60322 Frankfurt am Main. Tel. +49 69915068515. E-Mail: Holger.Kraft@Bundesimmobilien.de. Fax +49 6995937101. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Spezifische Unterlagen sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Anträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Agentur/Amt auf zentral- oder bundesstaatlicher Ebene. Allgemeine Öffentliche Verwaltung. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG DER BAUKONZESSION
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Veräußerung der Konversionsliegenschaft New Argonner Wohnsiedlung.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung:
Erbringung der Bauleistung, gleichgültig mit welchen Mitteln gemäß den vom Auftraggeber genannten Erfordernissen NUTS-Code: DE719. Hauptausführungsort: Hanau - Wolfgang.
II.1.3) Kurze Beschreibung des Auftrags:
Gegenstand des Vergabeverfahrens ist der Verkauf der ehemaligen New Argonner Wohnsiedlung in Hanau ? Wolfgang. Die ca. 34 ha große Liegenschaft wurde bis Oktober 2008 von den amerikanischen Streitkräften genutzt. Kernstück des Verkaufsgegenstandes ist die Wohnsiedlung mit 12 Mehrfamilien-, 18 Duplex- und 3 Einfamilienhäuser. Die insgesamt 269 Wohneinheiten verfügen über eine Wohnfläche von ca. 27 577 m?. Des Weiteren sind 2 Schulen (High- und Middle-School), Sportplätze, 3 Appartementh?user, 1 Jugendclub und ein Medical-Center vorhanden. Im derzeit noch gültigen Flächennutzungsplan der Stadt Hanau ist das Areal im nordöstlichen Teil überwiegend als Wohnbau- und teilweise als Grünfläche, mittig ?angrenzend an die Old Argonner Kaserne- als Sondergebiet und im ?brigen als Grünfläche ausgewiesen. Vorgesehen ist eine bauplanerische Ausweisung von Fl?chen als Allgemeines Wohngebiet (WA), eingeschränktes Gewerbegebiet (GEE) sowie Fl?chen für Gemeinbedarf, Sport und Freizeit (FFG). Es soll ein breites Angebot unterschiedlicher Wohnformen für mittlere und gehobene Sozialschichten bei Erhaltung und Ausbau eines großzügigen Grün- und Freifl?chenangebotes geschaffen werden. Eine Ausweisung zusätzlicher Fl?chen für Geschosswohnungsbau ist nicht beabsichtigt. Ein Abbruch von Gebäuden mit einer speziellen militärischen Nutzung (z.B. Medical-Center), die nicht zivil nachgenutzt werden können oder aus st?dteplanerischer Sicht nicht nachgenutzt werden sollen (z.B. Fußgängerbrücke), ist vorgesehen. Im GEE sollen Einzelhandelsfl?chen u.a. für einen Lebensmittelvollversorger zur Sicherstellung der Nahversorgung des Stadtteils mit bis zu 1 500 m? Verkaufsfläche für zentrenrelevante Sortimente unter Beachtung der einschlägigen baurechtlichen Bestimmungen vorgesehen werden. Im ?brigen ist eine Nutzung durch Büros, Dienstleistungsbetriebe, nicht störendes Gewerbe und Verkaufsfl?chen für nicht innenstadtrelevante Sortimente in einem Umfang von 500 m? geplant. Mit Abgabe des Angebotes wird vom Bieter neben der Nennung eines Kaufpreises die Einreichung eines Entwurfes eines Vorhabens- und Erschlie?ungsplans (VuE-Plans) erwartet. Der Erwerber hat im Anschluss an diese Ausschreibung selbstständig und auf eigenes Risiko die für die nach seinem Entwurf eines VuE-Plans erforderlichen planungsrechtlichen und sonstigen Genehmigungen bei den zuständigen Behörden einzuholen und ggf. weitere Sicherheiten im Verhältnis zur Planungstr?gerin beizubringen. Nähere Informationen sind dem Expos?, das jeder Interessent bei der unter Ziff. I.1 genannten Stelle schriftlich anfordern kann, zu entnehmen. Weitergehende Details, insbesondere sämtliche von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben beauftragte Gutachten (u.a. zur Bodensituation) und Stellungnahmen sowie eine Mindestkaufpreisforderung werden den ausgewählten Bewerbern nach dem Teilnahmewettbewerb mit den Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellt. Gegenstand der Vergabeunterlagen und Grundlage des einzureichenden VuE-Plans werden die Definitionen von Planungszielen der Stadt Hanau als Mindestanforderung sowie der zwischen Stadt und Erwerber zu schließende Durchf?hrungsvertrag zum VuE-Plan sein.
II.1.4) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
70120000, 70110000, 45110000, 45210000. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.1.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Eigenerkl?rung, dass die in ? 8 Nr. 5 Abs. 1 VOB/A genannten Ausschlie?ungsgr?nde nicht vorliegen (anhand des dem Expos? beiliegenden Formblattes F 5); 2. Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Finanzamtes. Die Bescheinigung darf nicht älter als 6 Monate sein. Als Stichtag für die Beurteilung des Alters gilt der Schlusstermin für die Abgabe der Teilnahmeanträge. Sollte der Bewerber in einem EU-Mitgliedsland ansässig sein, sind die vergleichbaren Bescheinigungen des EU-Mitgliedslandes vorzulegen; 3. Die Vergabestelle behält sich vor, Gewerbe- bzw. Bundeszentralregisterausz?ge (nicht älter als 6 Monate) ggf. nachzufordern. Mit dem Teilnahmeantrag müssen die Auszüge nicht abgegeben werden.
III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Jahresums?tze der letzten 5 abgeschlossenen Gesch?ftsjahre; 2. Angabe der Umsätze mit Projekten in den letzten 5 Gesch?ftsjahren, die mit den vorliegend ausgeschriebenen strukturell vergleichbar sind (z.B. Bereiche Planen, Finanzieren (exklusive Immobilienkredite für Endnutzer), Ausführen und Vermarkten von Gewerbe-, Misch-, Sonder- oder Wohngebieten). Das Mindestvolumen der Umsätze muss 5 000 000 Euro betragen. 3. Bankauskunft (nicht älter als 3 Monate, Stichtag: siehe Ziff. III 1.1 Nr. 2).
III.1.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nennung und Darstellung von Referenzen der wesentlichen in den letzten 10 Jahren erbrachten eigenen Leistungen, die mit denen hier zu erbringenden strukturell vergleichbar sind (z.B. Bereiche Planen, Finanzieren (exklusive Immobilienkredite für Endnutzer), Ausführen und Vermarkten von Gewerbe-, Misch-, Sonder- oder Wohngebieten). Es muss mindestens eine Referenz vorgelegt werden. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) ZUSCHLAGSKRITERIEN:
Kaufpreis.
IV.2) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.2.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
KOVK.V1-90036/0001-01.5001.
IV.2.2) Schlusstermin für die Einreichung der Bewerbungen:
1.7.2009 - 12:00.
IV.2.3) Sprache(n), in der (denen) die Anträge abgefasst sein können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
1. Ein Expos? mit weiteren Informationen kann schriftlich (auch per Fax oder E-Mail) bei der unter Ziff. I.1 genannten Stelle angefordert werden. Das Expos? erhält neben Formbl?ttern für einzelne der geforderten Angaben und Erklärungen des Teilnahmeantrags, Hinweise zum Verfahrensablauf auch nähere Informationen zum Projekt; 2. Die Ausschreibung erfolgt im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb; 3. Bietergemeinschaften müssen die unter Ziff. III 1.1 geforderten Nachweise für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft vorlegen. Die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit (Ziff III 1.2) sowie die technische Leistungsfähigkeit (Ziff. III 1.3) muss mindestens durch 1 Mitglied der Bietergemeinschaft nachgewiesen werden; 4. Wenn sich ein Bewerber zum Nachweis seiner technischen und/oder finanziellen Leistungsfähigkeit auf Drittunternehmen (z.B. Finanzierungspartner) stützen will, ist eine entsprechende Verpflichtungserklärung (anhand des dem Expos? beiliegenden Formblattes F 8) mit dem Teilnahmeantrag abzugeben; 5. Der Teilnahmeantrag ist schriftlich bei der unter Ziff.I.1. genannten Stelle einzureichen. Für den fristgem??en Eingang der Teilnahmeanträge in einem verschlossenen Umschlag bzw. Behältnis ist der Bewerber verantwortlich. Für die Fristwahrung kommt es auf den Eingang bei der Auftragsgeberin an. E-Mails oder Faxe sind nicht zulässig. Die Angaben und Erklärungen sind, soweit Vordrucke beigefügt sind, in den Formbl?ttern zu machen. Die Verwendung eigengestalteter Unterlagen ist möglich. In diesem Fall haben diese aber zwingend inhaltlich den geforderten Angaben und Erklärung in den Formbl?ttern zu entsprechen; 6. Sollten mehr als 5 geeignete Bewerber einen Teilnahmeantrag stellen, behält sich die Auftraggeberin vor, Stichkriterien zu benennen, um den Bewerberkreis auf 5 Bewerber zu beschränken; 7. Die weiteren Informationen zu dem Projekt erhalten die Bewerber im Anschluss an den Teilnahmewettbewerb mit der Aufforderung zur Angebotsabgabe. Es ist vorgesehen, die ausgewählten Bewerber zunächst zur Abgabe indikativer Angebote aufzufordern. Anschließend werden Verhandlungsgespr?che geführt. Diese enden, wenn die Bieter zur Abgabe letztverbindlicher Angebote aufgefordert werden. Die Auftraggeberin behält sich vor, den Bieterkreis im Laufe des Verfahrens einzuschränken; 8. Die Auftraggeberin weist bereits jetzt darauf hin, dass sie sich vorbehält, das Verfahren aufzuheben, wenn ein bestimmter Mindestkaufpreis für die Grundstücke nicht angeboten wird. Dieser Preis wird in der Aufforderung zur Angebotsabgabe beziffert; 9. Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird: Gemeinschaftlich haftend mit bevollmächtigten Vertreter; 10. Nebenangebote sind ausgeschlossen; 11. Die Bildung von Losen ist nicht vorgesehen.
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Str. 16, D-53113 Bonn. Tel. +49 22894990. Fax +49 2289499163.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
5.5.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen