DTAD

Ausschreibung - Kauf von Lizenzen für die VoIP-Telefonie in München (ID:10291049)

Übersicht
DTAD-ID:
10291049
Region:
80539 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Telekommunikationsdienste, Kommunikationsanlagen, Telefon, Fax
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Beschaffung von Lizenzen für Telekommunikationsanlage
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
22.12.2014
Frist Vergabeunterlagen:
09.01.2015
Frist Angebotsabgabe:
16.01.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V, Generalverwaltung, Referat VIII d 2;
Hofgartenstraße 8, 80539 München,
Telefax: + 49 89 21 08-13 67
Email: voip-phone@gy.mpg.de

Anforderung der Unterlagen bei:
Die Unterlagen können bis zum 09.01.2015,12:00 Uhr, bei folgender Adresse angefordert werden: Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V, Generalverwaltung, Referat VIII d 2, Hofgartenstraße 8, 80539 München, Telefax: + 49 89 21 08-13 67 Email: voip-phone@gv.mpg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art und Umfang der Leistung sowie den Ort der Leistungserbringung:
Die in der Generalverwaltung betriebene klassische digitale Telefonanlage inklusive der Wartung wurde über einen Wettbewerb ermittelt. Durch Anmietung weiterer Räume und dem damit verbundenen Umzug von Abteilungen musste die telefonseitige Anbindung der Außenstellen der Generalverwaltung (Theresienhöhe und Büro Brüssel) unter Beibehaltung der vorhandenen Rufnummern der Mitarbeiter realisiert werden. Der zuständige Dienstleister der Telefonanlage konnte dies unter technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten nur mit einer aus Cisco Komponenten bestehenden zusätzlichen VoIP-Anlage mit 70 angeschlossenen Endgeräten als Unteranlage der Hauptanlage ermöglichen. Der Betrieb dieser VoIP-Lösung ist aufgrund der Ge-
samtbetriebsvereinbarung VoIP und der Forderung des Datenschutzbeauftragten der MPG nur verschlüsselt zulässig. An dieser VoIP-Anlage (Cisco Unified Communications Manager 10.5 und Cisco Unity Connection 10.5) können sämtliche benötigten Endgeräte der aufgeführten Standorte angeschlossen werden. Um die Funktion der erforderlichen VoIP-Leistungs-merkmale (u. a. Verschlüsselung von Gesprächsdaten, Forderung des Datenschutzbeauftragten der MPG und aus Gesamtbetriebsvereinbarung VoIP) sicherzustellen - dies haben umfangreiche Markterkundungen ergeben -, können nur Endgeräte des Herstellers Cisco integriert und auch vom Dienstleister unterstützt werden. Ein Wechsel des Dienstleisters ist erst mit der erneuten EU-weiten Vergabe für einen Rahmenvertrag vorgesehen. Aufgrund dauernd auftretender Defekte an der Telefonanlage des MPI für Infektionsbiologie und der Anmietung weiterer Räumlichkeiten im Hofgarten Palais sowie weiterer Umzüge in der Hofgarten-str. 8 wurden weitere Cisco Endgeräte in einem nationalen Verfahren beschafft. Die dazugehörigen Lizenzen, welche in einem separaten Los ebenfalls ausgeschrieben wurden, müssen erneut in den Wettbewerb gestellt werden, da dieses Los gemäß § 17 Abs. 1 lit.d) VOL/A aufgehoben werden (Teilaufhebung) musste.
Mit dieser Ausschreibung soll nun der Bedarf an Lizenzen abgedeckt werden.
Der Leistungsumfang der aktuellen Ausschreibung umfasst die Beschaffung von Lizenzen (Auslieferung hat elektrisch zu erfolgen) gemäß anzufordernder Vergabeunterlagen. Der Abschluss des Vertrages erfolgt auf Grundlage eines EVB-IT Überlassungsvertrages Typ A.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Vergabenummer:
Kauf von Lizenzen für die VoIP-Telefonie,
Az.: 8407 0804 0334,

Vergabeunterlagen:
Sofern verlangt, die Höhe der Kosten für Vervielfältigungen der Vergabeunterlagen bei Öffentlichen Ausschreibungen: keine

Termine & Fristen
Unterlagen:
09.01.2015

Angebotsfrist:
16.01.2015 (12:00 Uhr)
Form, in der die Teilnahmeanträge oder Angebote einzureichen sind:
Die Angebote (inkl. aller geforderten Nachweise, Muster und Formblätter) sind in schriftlicher Form in einem verschlossenen Umschlag einzureichen. Näheres siehe Vergabeunterlage.

Ausführungsfrist:
Lieferung 3 Wochen nach Zuschlag (Bestellung)

Bindefrist:
Bindefrist (im Angebot anzugeben): 31.01.2015

 
Fristende zur Einreichung von Bieterfragen: 12.01.2015
Zuschlagstermin (geplant): 23.01.2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
keine

Zahlung:
siehe Vergabeunterlagen

Zuschlagskriterien:
Gemäß den in der Vergabeunterlage genannten Kriterien.

Geforderte Nachweise:
Unternehmensdarstellung, Berufs- oder Handelsregisterauszug, Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung, Erklärung zu § 6 Abs. 5 VOL/A, Erklärung zur Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft, Erklärung zum Datenschutz. Näheres siehe Vergabeunterlagen

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen