DTAD

Ausschreibung - Kernbereichsmanagement und Citymanagement im Fördergebiet -Zentrale Kernstadt in Schotten (ID:4701706)

Auftragsdaten
Titel:
Kernbereichsmanagement und Citymanagement im Fördergebiet -Zentrale Kernstadt
DTAD-ID:
4701706
Region:
63679 Schotten
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
02.02.2010
Frist Angebotsabgabe:
14.02.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen
CPV-Codes:
Stadtplanung
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Interessenbekundungsverfahren -formloser Teilnahmewettbewerb außerhalb

förmlichen EG-Vergaberechts-

Aktenzeichen: 01/10/hü-hk

1.Auftraggeber: Offizielle Bezeichnung: Der Magistrat der Stadt Schotten

Straße: Vogelsbergstr. 184, 63679 Schotten, Land: Deutschland, Zu Hdn. von:

Elke H?gy, Telefon: 06044/66-40, Fax: 06044/66-69

Mail: e.hoegy@schotten.de, digitale Adresse (URL): http://www.schotten.de

2.Art der Leistung: Dienstleistung

3.Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: Kernbereichsmanagement und Citymanagement im Fördergebiet -Zentrale Kernstadt Schotten- im Rahmen des

Förderprogramms Aktive Kernbereiche in Hessen

4.Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss: 15. Feb.

201024.00 Uhr

5.Leistungsbeschreibung

Art und Umfang des Auftragsgegenstandes:

Kernbereichsmanagement und Citymanagement im Fördergebiet -Zentrale Kernstadt

Schotten- im Rahmen des Förderprogramms Aktive Kernbereiche in Hessen.

Die Stadt Schotten ist mit dem Fördergebiet -Zentrale Kernstadt Schotten- zum

31. Oktober 2008 in das Programm Aktive Kernbereiche in Hessen aufgenommen

worden. Mit dem Förderprogramm gibt das Land Hessen den Programmkommunen ein

neues Instrument an die Hand, um negative Entwicklungstendenzen in den

Kernbereichen aufzuhalten und umzukehren. Dabei wird insbesondere auf die

Kooperation der Innenstadtakteure des öffentlichen, privaten und auch

zivilgesellschaftlichen Bereiches und auf die Bündelung vorhandener Ressourcen

Wert gelegt. (Weitere Informationen zum Programm unter

www.aktive-kernbereiche-hessen.de).

Für das Fördergebiet -Zentrale Kernstadt Schotten- wurde im Programmjahr 2009

ein -Integriertes, städtebauliches Entwicklungskonzept- erstellt, das die

Kernziele der Entwicklung des Gebietes bis zum Jahr 2015 definiert.

Das Konzept fasst insgesamt 20 konkrete Umsetzungsvorhaben zusammen, die in

einem Zeit- und Finanzierungsplan zu einer Gesamtentwicklungsstrategie

zusammengeführt sind.

Der Ansatz des Förderprogramms Aktive Kernbereiche in Hessen für eine

integrierte Kernbereichsentwicklung in öffentlich-privater Partnerschaft setzt

ein aktives Management der Umsetzungsprozesse voraus.

Die Stadt Schotten beabsichtigt daher, ein City- und Kernbereichsmanagement zu

vergeben.

Das City- und Kernbereichsmanagement soll als -zentrale Schnittstelle- der

Kernbereichsentwicklung fungieren.

Seine Aufgabe ist

- die Steuerung der Programmumsetzung Aktive Kernbereiche in Hessen vor Ort, und

- die Koordination und Bündelung weiterer Aktivitäten zur

Kernbereichsentwicklung durch private Dritte oder andere öffentliche Stellen.

Hierbei soll das City- und Kernbereichsmanagement

- den komplexen Prozess der Kernbereichsentwicklung steuern,

- zwischen den unterschiedlichen Interessen der Kernbereichsentwicklung mit

dem Ziel einer integrierten Innenstadtentwicklung moderieren und vermitteln,

- als Schnittstellenmanager und Informationsdrehscheibe zwischen der Kommune,

der Lokalen Partnerschaft und den Bürgern fungieren,

- Ansprechpartner und Sprachrohr für alle Prozessbeteiligten sein

- die öffentlich-private Partnerschaft sowie private Initiativen und Projekte

stimulieren,

- eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit initiieren und steuern,

- die Programmumsetzung sowie die Einhaltung der Zeit- und Finanzplanung

sicherstellen und

- die Überwachung und Koordination der Programmabwicklung im Auftrag der

Kommune übernehmen.

Entsprechende Kompetenzen in dem dargestellten Anforderungsprofil sind durch

Referenzen nachzuweisen.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

Hauptgegenstand:

71410000 Stadtplanung

Erg?nzende Gegenstände:

Ort der Ausführung / Erbringung der Leistung: 63679 Schotten

NUTS-Code: DE725 Vogelsbergkreis

Zeitraum der Ausführung:

vorauss. vom 1. März 2010 bis 28. Dez. 2012

6.Wertungsmerkmale: Mit dem Teilnahmeantrag ist eine umfassende Vorstellung

des Bewerbers vorzulegen. Folgende Kompetenzen und Erfahrungen sind soweit

vorhanden vorteilhaft und durch entsprechende Referenzen oder sonstige

Unterlagen nachzuweisen:

- Steuerung komplexer Entwicklungsprozesse

- Erstellung von Beratungs- und Entscheidungshilfen sowie

Handlungsempfehlungen für Kommune und lokale Partnerschaft (Lenkungsgruppe)

- Einbindung der Akteure und Vermittlung zwischen unterschiedlichen Interessen

(Moderations- und Kommunikationsfähigkeit)

- Methodenkompetenz für beteiligungsorientierte Planungsprozesse

- Initiierung von Initiativen und Projekten

- Aufbau und Pflege effizienter Kommunikationsstrukturen

- Koordinierung relevanter Konzepte, Planungen und Ressourcen

- Vorbereitung, Abwicklung und Nachweis des Einsatzes von St?dtebauf?rdermitteln

- Interdisziplin?rer Background

- durchschnittlicher Umsatz der letzten 3 Jahre

- Anzahl der Mitarbeiter im Durchschnitt der letzten 3 Jahre

- Grunds?tzliche Tätigkeitsfelder

- Qualifikationsprofil der Mitarbeiter

Weiterhin nachzuweisen sind Erfahrungen in:

- der Weiterentwicklung / Aktivierung von städtischen Kernbereichen

- Aktivierenden Planungsverfahren

- der Bearbeitung / dem Management von komplexen Problemstellungen mit

vielfältigen Beteiligten

- öffentlichen Verwaltungen, Verwaltungsvorschriften und -abl?ufen

-.

Der Akquisition von öffentlichen und privaten Mitteln

Es ist beabsichtigt, nach Vorlage der Eignungsnachweise eine reduzierte Anzahl

geeigneter Bewerber (mindestens 3) auszuwählen.

Den Zuschlag erhält das wirtschaftlichste Angebot unter Zugrundelegung

nachfolgender Kriterien:

inhaltliche und fachliche Qualität des Angebotes 25 v.H.

Nachweis erbrachter Leistungen bei der Umsetzung/Abwicklung städtebaulicher

F?rderprogramme 15 v.H.

Nachweis erbrachter Leistungen bei der Weiterentwicklung/Aktivierung von

Kernbereichen und sonstigen Referenzen 20 v.H.

Nachweis der Kenntnisse lokaler und regionaler Strukturen 30 v.H.

Preis/Honorar 10 v.H.

7.Auskünfte erteilt: siehe unter 1.

8.Sonstige Angaben: Dauer des Auftrages und. Frist für die Erbringung der

Dienstleistung:

Es wird erwartet, dass mit der Leistungserbringung direkt nach der Vergabe,

die im März/April 2010 geplant ist, begonnen wird.

Beginn: April 2010

Ende: bis zur Evaluation des Stadtumbauprozesses Ende 2012

Bei Vertragsabschluss ist im Rahmen zusätzlicher Vertragsbedingungen

beabsichtigt, eine jährliche Kündigungsfrist zu vereinbaren.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen