DTAD

Ausschreibung - Klinikum Amberg in Amberg (ID:10086826)

Übersicht
DTAD-ID:
10086826
Region:
92224 Amberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Estricharbeiten, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Fliesenarbeiten, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Kabelinfrastruktur, Blitzschutzarbeiten, Installation von Brandmeldeanlagen, Brandschutz, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Steinmetzarbeiten, Elektroinstallationsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
359 Errichtung einer Zentralsterilisation am Klinikum Amberg 1. Gewerk: Estricharbeiten Gewerknummer: 359-1060-01 Abdichtung mit 2K-Material ca. 1 400 m² Estrich schwimmend ca. 1 400...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
24.10.2014
Frist Angebotsabgabe:
20.11.2014
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Klinikum St. Marien Amberg, Mariahilfbergweg 7, 92224 Amberg

Planer:
Auskünfte zum Verfahren und zum technischen Inhalt
erteilt: BPM Bau- und Projektmanagement Hartl
GmbH, Hofmark 50, 84307 Eggenfelden
Anfragen zum techn. Inhalt per
E-Mail an ausschreibung@bpm-gmbh.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
359 Errichtung einer Zentralsterilisation am Klinikum Amberg
1. Gewerk: Estricharbeiten
Gewerknummer: 359-1060-01
Abdichtung mit 2K-Material ca. 1 400 m²
Estrich schwimmend ca. 1 400 m²
Vorgesehener Ausführungszeitraum:
KW 02 2015 bis KW 6 2015
2. Gewerk: Fliesen- und Natursteinarbeiten
Gewerknummer: 359-1071-01
Treppenstufen ca. 63 Stück
Fensterbänke ca. 85 m
Wandfliesen ca. 75 m²
Bodenfliesen ca. 15 m²
Abdichtung ca. 90 m²
Vorgesehener Ausführungszeitraum:
KW 13 2015 bis KW 15 2015
3. Gewerk: Metallbauverglasung und Brandschutztüren
Gewerknummer: 359-1150-01
Stahl-Glastüren 2-flg. ca. 2 Stück
Stahl-Glastüren 1-flg. ca. 5 Stück
Stahlblechtüren 2-flg. ca. 4 Stück
Stahlblechtüren 1-flg. ca. 4 Stück
Vorgesehener Ausführungszeitraum:
KW 13 2015 bis KW 20 2015
4. Gewerk: Maler- und Lackierarbeiten
Gewerknummer: 359-1170-01
Glasfaservlies einschl. Beschichtung
ca. 990 m²
Deckenanstrich ca. 620 m²
Wandanstrich ca. 315 m²
Stahlblechtüre 2-flg. ca. 4 Stück
Stahlblechtüre 1 -flg. ca. 4 Stück
Stahlzargen ca. 100 m
2K-Bodenbeschichtung ca. 750 m²
Vorgesehener Ausführungszeitraum:
KW 4 2015 bis KW 32 2015
5. Gewerk: Dämmung
Gewerknummer: 359-3040-01
Leitungen GWA-Anlagen:
Synthetischer Kautschuk ca. 170 m
Leitungen GWA-Anlagen:
Mineralwolle ca. 850 m
Leitungen WRG/Kälte:
Synthetischer Kautschuk ca. 550 m
Leitungen Heizung/Dampf:
Mineralwolle ca. 1 450 m
Leitungen Lüftung:
Mineralwolle ca. 110 m
Kanäle und Formstücke
Lüftung: Synthetischer
Kautschuk ca. 300 m²
Kanäle und Formstücke
Lüftung: Mineralwolle ca. 390 m²
Gedämmte Armaturen alle
Gewerke ca. 270 Stück
Vorgesehener Ausführungszeitraum:
16. Februar 2015 bis 29. August 2015
6. Gewerk: MSR-Technik
Gewerknummer: 359-3060-01
Lieferung von 9 Schaltschrankfeldern mit 3 Informationsschwerpunkten
mit neuen BACnet-Building
Controllern und der zur Anbindung an den Bestand
erforderlichen Netzwerktechnik.
Aufschaltung auf GLT Fabrikat Honeywell Typ EBI
mit insgesamt 517 realen Datenpunkten, Elektroinstallation
mit 11 500 m. Die Maßnahme erfolgt im
laufenden Klinikbetrieb.
Vorgesehener Ausführungszeitraum:
2. Februar 2015 bis 29. August 2015

Erfüllungsort:
Klinikum St. Marien Amberg, Mariahilfbergweg 7, 92224 Amberg

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Vergabeunterlagen:
BPM Bau- und Projektmanagement Hartl GmbH, Hofmark
50, 84307 Eggenfelden, Telefon: 0 87 21/50 78-25,
Fax: 0 87 21/50 78-19,
E-Mail: ausschreibung@bpm-gmbh.de
LV-Versand ab: 31. Oktober 2014
Höhe des Entgeltes:
Gewerk: Bezeichnung: Betrag:
359-1060-01 Estricharbeiten 24 Euro
359-1071-01 Fliesen- und Natursteinarbeiten
25 j
359-1150-01 Metallbauverglasung und
Brandschutztüren 26 Euro
359-1170-01 Maler- und Lackierarbeiten
23 Euro
359-3040-01 Dämmung 36 Euro
359-3060-01 MSR-Technik 48 Euro
Zahlungsweise: Verrechnungsscheck
Empfänger (ausgestellt auf): Klinikum St. Marien Amberg,
Mariahilfbergweg 7, 92224 Amberg
ie Vergabeunterlagen können nur versendet werden,
wenn diese bei BPM Bau- und Projektmanagement
Hartl GmbH (Adresse siehe unter k)) zusammen mit
dem Verrechnungsscheck (separat je Gewerk angefordert
werden)
Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Angebotseröffnung am 20. November 2014
Uhrzeit:
Gewerk: Bezeichnung: Uhr:
359-1060-01 Estricharbeiten 11 Uhr
359-1071-01 Fliesen- und Natursteinarbeiten
11.15 Uhr
359-1150-01 Metallbauverglasung und
Brandschutztüren 11.30 Uhr
359-1170-01 Maler- und Lackierarbeiten
11.45 Uhr
359-3040-01 Dämmung 12 Uhr
359-3060-01 MSR-Technik 12.15 Uhr
Ort: Klinikum St. Marien Amberg, Mariahilfbergweg 7,
92224 Amberg
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:
Bieter und deren Bevollmächtigte sind zugelassen.

Ausführungsfrist:
29.08.2015

Bindefrist:
20. Januar 2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
siehe Vergabeunterlagen

Geforderte Nachweise:
Nachweis der Eignung:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis
der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins
für die Präqualifikation von Bauuntemehmen (Präqualifikationsverzeichnis).
Bei Einsatz von Nachunternehmen
ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen
Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die
Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis
der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte
Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen.
Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen
auch für die vorgesehenen Nachunternehmen
abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen
sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe
der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der
Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen
(auch die der Nachunternehmen)
durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“
genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen
zu bestätigen.
Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist
erhältlich unter: http://www.stmi.bavern.de/bauen/
themen/vergabe-vertragswesen/16505/
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner
Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 3
VOB/A zu machen:

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der Bietergemeinschaft: gesamtschuldnerisch
haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Sonstiges
Nachprüfungsstelle {§21 VOB/A): VOB-Steile, Regierung
der Oberpfalz, Emmeramsplatz 8, 93047 Regensburg,
Telefon: 09 41/56 80-0, Fax: 09 41/56 80-4 99
Zur Überprüfung der Zuordnung zum 20%-Kontingent
für nicht EU-weite Vergabeverfahren (§ 2 Nr. 6 VgV)

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen