DTAD

Ausschreibung - Kommunikationsanlage in Jülich (ID:10569318)

Übersicht
DTAD-ID:
10569318
Region:
52428 Jülich
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Kommunikationsanlagen, Telefon, Fax
CPV-Codes:
Kommunikationsanlage
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Lieferung, Installation und Wartung einer „TK-Anlage AVR“.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.03.2015
Frist Angebotsabgabe:
14.04.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Forschungszentrum Jülich GmbH
Wilhelm-Johnen-Straße
52428 Jülich
Herrn Gillessen
Telefon: +49 2461613041
Fax: +49 2461618043
E-Mail: h.gillessen@fz-juelich.de
www.fz-juelich.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Lieferung, Installation und Wartung einer „TK-Anlage AVR“.
Lieferung, Installation und Wartung einer „TK-Anlage AVR“.
Der Begriff „AVR“ steht stellvertretend für die Arbeitsgemeinschaft Versuchsreaktor GmbH in Jülich. Die Gesellschaft betrieb zwischen 1967 und 1988 mit dem „Kugelhaufenhochtemperaturreaktor“ den heißesten Reaktor der Welt.
Nach 21-jährigem Leistungs- und Forschungsbetrieb war zunächst der „Sichere Einschluss“ der Anlage vorgesehen. Für dieses Ziel wurden unmittelbar nach Erhalt der Genehmigung nicht mehr benötigte Anlagenteile abgebaut und die kugelförmigen Brennelemente entnommen.
Die Übernahme der AVR GmbH durch die EWN GmbH (Energiewerke Nord) im Jahr 2003, einer Gesellschaft, die im Auftrag des Bundes kerntechnische Anlagen zurückbaut, war gleichbedeutend mit der Änderung des Projektzieles. In einer Verwaltungsvereinbarung zwischen dem Bund und dem Land Nordrhein-Westfalen wurde anstelle des „Sicheren Einschlusses“ der „Vollständige Abbau“ der Anlage vereinbart.
Der letzte Schritt im Projekt, die Herstellung der „Grünen Wiese“, beendet die Rückbauarbeiten und das Gelände wird an das Land Nordrhein-Westfalen zurückgegeben.
Das vorliegende Vergabeverfahren nach VOL/A umfasst die Vergabe für die Beschaffung, Installation und Migration, sowie für entsprechende Wartungs- und Servicedienstleistungen ab dem Zeitpunkt der Abnahme und Inbetriebnahme für die Arbeitsgemeinschaft Versuchsreaktor GmbH (kurz AVR) am Campus des Forschungszentrum Jülich.
Das Forschungszentrum Jülich GmbH, nachfolgend Auftraggeber genannt, plant die Beschaffung einer neuen anforderungsgerechten und zukunftssicheren Kommunikationslösung.
Die abzudeckende IP-Kommunikationslösung beinhaltet neben den zentralen Systemkomponenten als integrale Systembestandteile unter anderem folgende Aufgaben:
Endgeräte in Form von Hard- und Softphones;
System- und Konfigurationsmanagement;
Voicemail System;
UC-/CTI-Funktionalitäten;
Chef-Sekretariats- und Teamfunktionen;
One Number Lösungen/Mobile Lösungen;
Integration in bestehende Systeme.
Die Lösung soll sich durch folgende Eigenschaften auszeichnen:
hohe konstante Sprachqualität;
Der administrative Aufwand soll minimiert werden.
Die Endgeräte sollen einfach und intuitiv zu bedienen sein.
Die Gesamtlösung soll flexibel und zukunftsfähig sein.
Beim Auftraggeber ist ein hochverfügbares IP- und UC-Kommunikationssystem einzuführen, welches die vorhandene Telefonanlage Avaya beim Auftraggeber ablöst.
Gegenstand sind folgende Leistungen:
Lieferung, Installation und betriebsfertige Konfiguration der geforderten Hard- und Software sowie Applikationen;
Anbindung an die Bestandsysteme;
Kauf der geforderten Hard- und Software;
Wartung und Support aller Komponenten während der Vertragslaufzeit.
Ziel des Projekts ist die Inbetriebnahme der neuen Kommunikationsinfrastruktur im Wirkbetrieb, nach erfolgter Installation, Integration, Test und funktionaler Abnahme, zum 1.7.2015. Vergabegegenstand ist die Einführung einer neuen TK-Infrastruktur inkl. eines Wartungs- und Servicevertrages für 60 Monate.
Die Darstellung der ganzheitlichen Aufgabenstellung, sowie eine detaillierte Aufstellung der geforderten Leistungen und Funktionalitäten, finden Sie im fachlichen Teil B im Dokument „Technische Anforderungen“.

CPV-Codes: 32570000

Erfüllungsort:
Forschungszentrum Jülich GmbH, Wilhelm-Johnen-Straße, 52428 Jülich.
Nuts-Code: DE212

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag

Org. Dok.-Nr:
101600-2015

Aktenzeichen:
I10/42099263

Vergabeunterlagen:
Die kompletten Vergabeunterlagen mit dem Leistungsverzeichnis werden über die Plattform des Subreports unter http://subreport.de unter Angabe der ELVIS-ID-Nr. E91269641 kostenlos zur Verfügung gestellt.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
14.04.2015 - 15:00 Uhr

Ausführungsfrist:
31.05.2015

Bindefrist:
31.05.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
15.04.2015

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
a) Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden.
b) Eine Umsatzerklärung mit IT Netzwerk-Dienstleistungen in den letzten 3 Geschäftsjahren.
c) Die Geschäftsberichte der letzten 3 Jahre mit Informationen zur GuV.
d) Ein Bonitätsnachweis durch Bankauskunft zu Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit.
e) Technische Leistungsfähigkeit.
f) Erklärung zu wirtschaftlichen Verknüpfungen.
g) Eigenerklärung zu Steuer- und Sozialversicherung.
h) Eigenerklärung zu Tarifentgelt und Schwarzarbeitergesetz.
i) Eigenerklärung Insolvenz gemäß VOL/A § 7.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
a) Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden.
b) Eine Umsatzerklärung mit IT Netzwerk-Dienstleistungen in den letzten 3 Geschäftsjahren.
c) Die Geschäftsberichte der letzten 3 Jahre mit Informationen zur GuV.
d) Ein Bonitätsnachweis durch Bankauskunft zu Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit.
e) Technische Leistungsfähigkeit.
f) Erklärung zu wirtschaftlichen Verknüpfungen.
g) Eigenerklärung zu Steuer- und Sozialversicherung.
h) Eigenerklärung zu Tarifentgelt und Schwarzarbeitergesetz.
i) Eigenerklärung Insolvenz gemäß VOL/A § 7.

Technische Leistungsfähigkeit
a) 3 vergleichbare Referenzkunden aus den letzten 3 Jahren mit Darstellung der technischen und organisatorischen Maßnahmen gem. § 9 Bundesdatenschutzgesetz.
b) Nachweise für Schulungen/Qualifikationen der Mitarbeiter in Bezug zur Ausschreibung.
c) Nachweis und Beschreibung QS-System, wie DIN ISO 9001 oder vergleichbar.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
a) 3 vergleichbare Referenzkunden aus den letzten 3 Jahren mit Darstellung der technischen und organisatorischen Maßnahmen gem. § 9 Bundesdatenschutzgesetz.
b) Nachweise für Schulungen/Qualifikationen der Mitarbeiter in Bezug zur Ausschreibung.
c) Nachweis und Beschreibung QS-System, wie DIN ISO 9001 oder vergleichbar.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen