DTAD

Ausschreibung - Kommunikationsinfrastruktur in Steineroth (ID:6972895)

Auftragsdaten
Titel:
Kommunikationsinfrastruktur
DTAD-ID:
6972895
Region:
57518 Steineroth
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
08.03.2012
Frist Angebotsabgabe:
12.04.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Interessenbekundungsverfahren (Markterkundung) Breitbandversorgung in der Verbandsgemeinde Betzdorf. Die regionale Entwicklungsgesellschaft Betzdorf AöR beabsichtigt eine zuverlässige und hochwertige Breitbandtechnologie im Gebiet der Verbandsgemeinde Betzdorf herstellen zu lassen. Im Rahmen dieses Interessenbekundungsverfahren (Markterkundungsverfahren) außerhalb des Anwendungsbereichs der Richtlinie 2004/18 EG soll ein Auftrag erteilt werden über die Errichtung und den Betrieb eines Glasfasernetzes im Gebiet der Verbandsgemeinde Betzdorf, und zwar in der Stadt Betzdorf, der Ortsgemeinde Walmenrod, Scheuerfeld, Alsdorf, Grünebach und Betzdorf-Dauersberg. Es besteht die Möglichkeit des Anschlusses von ca. 7 100 Haushalten. Ein Anschluss und Benutzungszwang besteht nicht. Die Kosten für die Errichtung des Netzes betragen voraussichtlich zirka 2 000 000 EUR. Ein Entgelt oder einen Zuschuss für die Errichtung des Netzes erhält der Auftragnehmer nicht, aber das Recht den Bürgern der VG Betzdorf eine Breitbandversorgung entgeltlich anzubieten. Die Versorgung hat mit einer Leistung von mindestens 25 Mbit/s in mindestens 95 % der Haushalte zu erfolgen. Dieses Interessenbekundungsverfahren erfolgt zweistufig in Anlehnung an ein förmliches Verhandlungsverfahren nach § 3 VOL/A EG. Interessierte Bieter die in der ersten Stufe ihre Eignung nachgewiesen haben, werden in der zweiten Stufe gebeten ein aussagefähiges Konzept zur Errichtung und den Betrieb des Breitbandnetzes zu erstellen, auf Grundlage dessen die Auftragsverhandlung stattzufinden hat. Die Veröffentlichung erfolgt freiwillig.
Kategorien:
Kommunikationsanlagen, Telefon, Fax
CPV-Codes:
Kommunikationsinfrastruktur
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  77551-2012

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Regionale Entwicklungsgesellschaft Betzdorf AöR
Hellerstraße 2
Zu Händen von: Herrn Michael Becher
57518 Betzdorf
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 2741291120
E-Mail: michael.becher@betzdorf.de
Fax: +49 2741291119
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Daseinsversorgung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Interessenbekundungsverfahren (Markterkundung) Breitbandversorgung in der Verbandsgemeinde Betzdorf.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 5: Telekommunikation Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Betzdorf. NUTS-Code DEB13
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die regionale Entwicklungsgesellschaft Betzdorf AöR beabsichtigt eine zuverlässige und hochwertige Breitbandtechnologie im Gebiet der Verbandsgemeinde Betzdorf herstellen zu lassen. Im Rahmen dieses Interessenbekundungsverfahren (Markterkundungsverfahren) außerhalb des Anwendungsbereichs der Richtlinie 2004/18 EG soll ein Auftrag erteilt werden über die Errichtung und den Betrieb eines Glasfasernetzes im Gebiet der Verbandsgemeinde Betzdorf, und zwar in der Stadt Betzdorf, der Ortsgemeinde Walmenrod, Scheuerfeld, Alsdorf, Grünebach und Betzdorf-Dauersberg. Es besteht die Möglichkeit des Anschlusses von ca. 7 100 Haushalten. Ein Anschluss und Benutzungszwang besteht nicht. Die Kosten für die Errichtung des Netzes betragen voraussichtlich zirka 2 000 000 EUR. Ein Entgelt oder einen Zuschuss für die Errichtung des Netzes erhält der Auftragnehmer nicht, aber das Recht den Bürgern der VG Betzdorf eine Breitbandversorgung entgeltlich anzubieten. Die Versorgung hat mit einer Leistung von mindestens 25 Mbit/s in mindestens 95 % der Haushalte zu erfolgen. Dieses Interessenbekundungsverfahren erfolgt zweistufig in Anlehnung an ein förmliches Verhandlungsverfahren nach § 3 VOL/A EG. Interessierte Bieter die in der ersten Stufe ihre Eignung nachgewiesen haben, werden in der zweiten Stufe gebeten ein aussagefähiges Konzept zur Errichtung und den Betrieb des Breitbandnetzes zu erstellen, auf Grundlage dessen die Auftragsverhandlung stattzufinden hat. Die Veröffentlichung erfolgt freiwillig.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
32571000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Geforderte Sicherheiten werden im Rahmen der Aufgabenbeschreibung festgelegt.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Ein Entgelt oder ein Zuschuss wird dem für die Erbringung der Dienstleistung nicht gewährt.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Vorlage der Eintragung des Bewerbers in das Berufs- und Handelsregister am Sitz oder Wohnsitz des Bewerbers oder der Vorlage einer vergleichbaren Urkunde des Herkunftsstaates des Bewerbers. Fehlende Nachweise führen zum Ausschluss.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bewerber hat darzustellen, wie er im Auftragsfall die Finanzierung der notwendigen Einrichtung für den Netzbetrieb und, wie er die Finanzierung der Erbringung der Dienstleistung sicherstellen will. Der Bewerber hat hierzu über seine Vermögensverhältnisse durch geeignete Unterlagen Auskunft zu geben, z.B. durch die Vorlage des Jahresabschlusses, der Gewinn-Verlustrechnung oder die Bilanz soweit möglich, der letzten drei Geschäftsjahre. Der Bieter muss mittels einer Eigenenerklärung bestätigen, dass kein Insolvenzverfahren oder vergleichbares Verfahren gegen ihn eröffnet wurde und er seiner Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung nachgekommen ist.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bewerber hat seine Erfahrung mit dem Bau- und Betrieb von Glasnahfasernetzen anhand von Referenzobjekten, unter der Beschreibung des jeweiligen Objekts nachzuweisen. Beabsichtigt der Bewerber sich bei der Erbringung der Dienstleistung Dritter zu bedienen, hat er die Leistungsfähigkeit der Dritten nach Maßgabe der vorgenannten Kriterien nachzuweisen.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren) nein
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Erfahrung des Bewerbes mit dem Betrieb von Glasfasernetzen und finanzielle Leistungsfähigkeit des Bewerbers.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote ja
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Kostenpflichtige Unterlagen:
nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
12.4.2012 - 12:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber 15.4.2012
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Teilnahmeanträge/Interessenbekundungen in elektronischer Form (z.B. Telefax, Email o.ä.) werden nicht berücksichtigt.
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
6.3.2012
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen