DTAD

Ausschreibung - Kommunikationsnetz in Darmstadt (ID:4408106)

Auftragsdaten
Titel:
Kommunikationsnetz
DTAD-ID:
4408106
Region:
64289 Darmstadt
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.10.2009
Frist Vergabeunterlagen:
16.11.2009
Frist Angebotsabgabe:
23.11.2009
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Der Eigenbetrieb des Landkreises Darmstadt-Dieburg Da-Di-Werk beabsichtigt, in den kommenden Jahren mehrere Schulen zu sanieren, umzubauen und neu zu bauen. Da-Di-Werk möchte für alle Schulen einheitliche Materialien verwenden. Zu diesem Zweck kauft er im Zuge eines Liefervertrages das Material für die haustechnischen und die sonstigen Gewerke ein. Die Montage der Materialien wird zu einem späteren Zeitpunkt gesondert beschafft. Der Liefervertrag ist in Fachlose aufgeteilt, aus denen die Lieferungen für mehrere Schulen im Jahr 2010 sukzessive abgefragt werden. Das vorliegende Fachlos 3: Kommunikationsnetz betrifft die Lieferung folgender Bauteile: Verteiler mit 19 Zoll Rack, Rackeinbauteile, Anschlussdosen Rj45 und eventual Leitungen. Die Anforderungen an die Bauteile folgen aus dem Leistungsverzeichnis. Es gilt das deutsche Vertragsrecht. Die Verdingungsunterlagen können unter www.subreport.de, Herr Fuchs, Tel. +49 2219857851 elektronisch heruntergeladen werden.
Kategorien:
Netzwerke
CPV-Codes:
Kommunikationsnetz
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  284655-2009

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Eigenbetrieb Gebäudemanagement des Landkreises Darmstadt-Dieburg (Da-Di-Werk), J?gertorstra?e 207, z. Hd. von Herrn Hans-Michael Wunder, D-64289 Darmstadt. Tel. +49 61518812419. E-Mail: hwunder@ladadi.de. Fax +49 61518812456. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.da-di-werk.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine Öffentliche Verwaltung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Lieferung von Bauteilen/Installationsger?ten für den Neubau, den Umbau und die Sanierung von mehreren Schulen, Fachlos 3: Kommunikationsnetz.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: mehrere Schulen innerhalb des Landkreises Darmstadt-Dieburg. NUTS-Code: DE716.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Der Eigenbetrieb des Landkreises Darmstadt-Dieburg Da-Di-Werk beabsichtigt, in den kommenden Jahren mehrere Schulen zu sanieren, umzubauen und neu zu bauen. Da-Di-Werk möchte für alle Schulen einheitliche Materialien verwenden. Zu diesem Zweck kauft er im Zuge eines Liefervertrages das Material für die haustechnischen und die sonstigen Gewerke ein. Die Montage der Materialien wird zu einem späteren Zeitpunkt gesondert beschafft. Der Liefervertrag ist in Fachlose aufgeteilt, aus denen die Lieferungen für mehrere Schulen im Jahr 2010 sukzessive abgefragt werden. Das vorliegende Fachlos 3: Kommunikationsnetz betrifft die Lieferung folgender Bauteile: Verteiler mit 19 Zoll Rack, Rackeinbauteile, Anschlussdosen Rj45 und eventual Leitungen. Die Anforderungen an die Bauteile folgen aus dem Leistungsverzeichnis. Es gilt das deutsche Vertragsrecht. Die Verdingungsunterlagen können unter www.subreport.de, Herr Fuchs, Tel. +49 2219857851 elektronisch heruntergeladen werden.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
32412000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 3.1.2010. Ende: 31.12.2010. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft i.H.v. 3 % und Gewährleistungsbürgschaft i.H.v. 3 % des Auftragswertes.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Ja. Der Lieferant erfüllt die M?ngelrechte durch Vorort-Austausch der von ihm gelieferten und durch den ausführenden Unternehmer eingebauten Materialien auf die Dauer von 4 Jahren und 3 Monaten. Die Verjährungsfrist für M?ngelanspr?che beginnt mit der Auslieferung der Ware an den ausführenden Unternehmer der jeweiligen Schule. Die Gewährleistung deckt nicht Schäden, die durch Fremdeinwirkung, mechanische Beschädigungen, gewöhnlichen Verschleiß oder Fehlbedienungen entstehen. Die Kosten für die Gewährleistung beinhalten einen Austausch vor Ort innerhalb der ?blichen Arbeitszeiten, nach Vereinbarung mit dem ausführenden Unternehmer.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Mit dem Angebot sind folgende Nachweise vorzulegen: ? gültige Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Finanzamts oder eine Eigenerkl?rung, dass dem Bieter von-seiten des Finanzamtes keine Außenstände über die Zahlung von Steuern und Abgaben bekannt sind. Es wird darauf hingewiesen, dass der Auftraggeber für den Bieter, der den Zuschlag erhalten soll, einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister beim Bundesamt für Justiz anfordern wird. Rechtslage - Geforderte Nachweise. ? Eigenerkl?rung zum Nichtvorliegen der Ausschlusskriterien der VOL/A ? 7 Nr. 5. Die Nachforderung von Nachweisen wird vorbehalten, ? bei juristischen Personen ein aktueller Handelsregisterauszug (nicht älter als 6 Monate) oder eine Erklärung, dass der vorgelegte Handelsregisterauszug den aktuellen Stand wiedergibt, in Ermangelung eines solchen eine gleichwertige Bescheinigung einer Gerichts- oder Verwaltungsbehörde des Ursprungs- und Herkunftslandes; bei Neugründungen alternativ dazu eine Eigenerkl?rung über die Anmeldung zur Eintragung in das Handelsregister. Hinweis: Nichtvorlage bzw. nicht rechtzeitige Vorlage der Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw. der Eigenerkl?rung, der von einem bevollmächtigten Vertreter unterschriebenen Erklärungen zu ? 7 Nr. 5 VOL/A, Mehrfachbewerbungen und Nichtvorlage des Handelsregisterauszuges bzw. Eigenerkl?rung (s.o.) f?hren zum Ausschluss des Angebots! Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: O Erklärung über den Umsatz des Bieters der letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahre (2006-2008, Angaben in EUR netto). Hinweis: Die Nichtvorlage der Erklärung über die Umsätze f?hrt zum Ausschluss des Angebotes. Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Die Umsätze der letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahre müssen mindestens 2 000 000 EUR betragen haben.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Vorlage von mindestens 2 Nachweisen über durchgeführte Lieferungen von Bauteilen wie z.B.: ? Verteiler mit 19 Zoll Rack mit einer Stückzahl von mehr als 100 und/oder, ? Rackeinbauteilen mit einer Stückzahl von mehr als 10 000 und/oder, ? Anschlussdosen Rj45 mit einer Stückzahl von mehr als 10 000, an private oder Öffentliche Auftraggeber. Hinweis: Fehlende Vorlage von mindestens 2 Nachweisen f?hrt zum Ausschluss des Angebotes. Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 7 Nr. 4 VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Stückzahlen: Verteiler: 100. Rackeinbauteile: 10 000. Anschlussdosen: 10 000.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Preis. Gewichtung: 70. 2. Technische Qualit?tsmerkmale - Güte der Produkte. Gewichtung: 10. 3. Aussehen - Optik und Erscheiungsbild. Gewichtung: 10. 4. Serviceleistungen und Sortimente. Gewichtung: 10.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
3318-09-03.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 16.11.2009 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 23.11.2009 - 12:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 31.12.2009. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Die Unterkriterien zu dem Zuschlagskriterium "Serviceleistungen und Sortimente" enthält das Formblatt 227 EG, das den Verdingungsunterlagen beigefügt und vom Bieter auszufüllen ist. Bei Nichtausf?llen/Nichtvorlage des Formblatts 227 EG erhält der Bieter Punktabz?ge! Nachr. HAD-Ref.: 2323/22. Nachr. V-Nr/AKZ: 3318-09-03.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) / 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
12.10.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen