DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Kommunikationssteuerungssystem in Ludwigshafen am Rhein (ID:13585838)


DTAD-ID:
13585838
Region:
67059 Ludwigshafen am Rhein
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Kategorien:
Kommunikationsanlagen, Telefon, Fax
CPV-Codes:
Kommunikationssteuerungssystem
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Ertüchtigung des Telekommunikationsverbundes der Stadtverwaltung Ludwigshafen.Telekommunikationsverbund / System-Upgrade eines komplexen Alcatel OMNI PCX Systemverbunds und Erbringung notwendiger...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
25.11.2017
Frist Angebotsabgabe:
08.01.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Ludwigshafen: Kommunikationssteuerungssystem
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Ludwigshafen, Bereich Gebäudemanagement
Rathausplatz 20
Ludwigshafen
67059
Deutschland
Telefon: +49 621-5044651
E-Mail: rainer.klein@ludwigshafen.de
Fax: +49 621-5044606
NUTS-Code: DEB34
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.ludwigshafen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Ertüchtigung des Telekommunikatinsverbundes Stadtverwaltung.
Ertüchtigung des Telekommunikationsverbundes der Stadtverwaltung Ludwigshafen.Telekommunikationsverbund / System-Upgrade eines komplexen Alcatel OMNI PCX Systemverbunds und
Erbringung notwendiger Serviceleistungen.

CPV-Codes:
32573000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB34

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung:
Hardwaretausch

Kurze Beschreibung:
Der vorhandene Alcatel OMNI-PCX Systemverbund (Software Version 9.0, 2 redundante Hauptknoten,
ca. 50 Gateways, gesamt 3 800 Port, komplex venetzt) muss einem System-Upgrade auf die
aktuelle Systemsoftware unterzogen werden. Ebenfalls sind die Subsysteme für ACD-Funktion, CTI,
Gebührenmanagement, Systemmanagement usw. einem Upgrade bzw. Austausch zu unterziehen. Im
Zuge der Ertüchtigung sollen die Carrieranschlüsse auf SIP-Trunks umgerüstet werden. Weiter müssen
die Aktivkomponenten zur Vernetzung (Switche) ausgetauscht werden. Die bisherie Systemintergration der
Dienstleistungsnummer D115 (60Port) soll aufgelöst und in ein separates System mit sep. ACD-System
überführt werden. Weiter soll mit dem Auftragnehmer ein neuer Servicevertrag für die Systembetreuung des Verbundes, der Aktivkomponenten „Netz“ und des Systems für D115 über eine Laufzeit von 60 Monaten geschlossen werden.
Los 1: Austausch Hardware:
Austausch der Steuerungseinheiten der Alcatel OMNI PCX gegen virtuelle Server Integration der Subsysteme in die virtuellen Server
Austausch der Switche im Netzverbund.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
32573000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB34
Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.09.2018
Ende: 31.08.2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Einmalig um 12 Monate.

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung:
Upgrades

Kurze Beschreibung:
Der vorhandene Alcatel OMNI-PCX Systemverbund (Software Version 9.0, 2 redundante Hauptknoten,
ca. 50 Gateways, gesamt 3 800 Port, komplex venetzt) muss einem System-Upgrade auf die
aktuelle Systemsoftware unterzogen werden. Ebenfalls sind die Subsysteme für ACD-Funktion, CTI,
Gebührenmanagement, Systemmanagement usw. einem Upgrade bzw. Austausch zu unterziehen. Im
Zuge der Ertüchtigung sollen die Carrieranschlüsse auf SIP-Trunks umgerüstet werden. Weiter müssen
die Aktivkomponenten zur Vernetzung (Switche) ausgetauscht werden. Die bisherie Systemintergration der
Dienstleistungsnummer D115 (60Port) soll aufgelöst und in ein separates System mit sep. ACD-System
überführt werden. Weiter soll mit dem Auftragnehmer ein neuer Servicevertrag für die Systembetreuung des Verbundes, der Aktivkomponenten „Netz“ und des Systems für D115 über eine Laufzeit von 60 Monaten geschlossen werden.
Los 2 Upgrades
System-Upgrade der Software für die Alcatel OMNI PCX und der Subsysteme.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
32573000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB34
Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.09.2018
Ende: 31.08.2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Einmalig um 12 Monate.

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 3
Bezeichnung:
Servicevertrag

Kurze Beschreibung:
Der vorhandene Alcatel OMNI-PCX Systemverbund (Software Version 9.0, 2 redundante Hauptknoten,
ca. 50 Gateways, gesamt 3 800 Port, komplex venetzt) muss einem System-Upgrade auf die
aktuelle Systemsoftware unterzogen werden. Ebenfalls sind die Subsysteme für ACD-Funktion, CTI,
Gebührenmanagement, Systemmanagement usw. einem Upgrade bzw. Austausch zu unterziehen. Im
Zuge der Ertüchtigung sollen die Carrieranschlüsse auf SIP-Trunks umgerüstet werden. Weiter müssen
die Aktivkomponenten zur Vernetzung (Switche) ausgetauscht werden. Die bisherie Systemintergration der
Dienstleistungsnummer D115 (60Port) soll aufgelöst und in ein separates System mit sep. ACD-System
überführt werden. Weiter soll mit dem Auftragnehmer ein neuer Servicevertrag für die Systembetreuung des Verbundes, der Aktivkomponenten „Netz“ und des Systems für D115 über eine Laufzeit von 60 Monaten geschlossen werden.
Los 3 Servicevertrag:
Abschluß einer Servicevereinbarung für die zentralen Systemkomponenten.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
32573000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB34
Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.09.2018
Ende: 31.08.2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Einmalig um 12 Monate.

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 4
Bezeichnung:
Erneuerung Handware D 115

Kurze Beschreibung:
Der vorhandene Alcatel OMNI-PCX Systemverbund (Software Version 9.0, 2 redundante Hauptknoten,
ca. 50 Gateways, gesamt 3 800 Port, komplex venetzt) muss einem System-Upgrade auf die
aktuelle Systemsoftware unterzogen werden. Ebenfalls sind die Subsysteme für ACD-Funktion, CTI,
Gebührenmanagement, Systemmanagement usw. einem Upgrade bzw. Austausch zu unterziehen. Im
Zuge der Ertüchtigung sollen die Carrieranschlüsse auf SIP-Trunks umgerüstet werden. Weiter müssen
die Aktivkomponenten zur Vernetzung (Switche) ausgetauscht werden. Die bisherie Systemintergration der
Dienstleistungsnummer D115 (60Port) soll aufgelöst und in ein separates System mit sep. ACD-System
überführt werden. Weiter soll mit dem Auftragnehmer ein neuer Servicevertrag für die Systembetreuung des Verbundes, der Aktivkomponenten „Netz“ und des Systems für D115 über eine Laufzeit von 60 Monaten geschlossen werden.
Los 4 Erneuerung Hardware D115:
Liefern und Inbetriebnahme eines neuen Telekommunikationssystems mit ACD-System für 20 User, erweiterbar bis 256 User für den Betrieb der Servicerufnummer D115.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
32573000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB34
Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.09.2018
Ende: 31.08.2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Einmalig um 12 Monate.

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
473076-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 227-473076

Aktenzeichen:
2018 / 002

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
08.01.2018

Ausführungsfrist:
31.08.2023

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Alle geforderten Unterlagen, Nachweise und Erklärungen sind gemeinsam mit dem Teilnahmeantrag
einzureichen.
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder
Handelsregister
a) Nachweis über die erlaubte Berufsausübung, je nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes, indem
das Unternehmen ansässig ist – entweder über die Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister dieses
Staates (in nicht beglaubigter Kopie) oder durch Nachweis auf andere Weise.
b) Der Bewerber hat durch Eigenerklärung zu belegen, dass
aa) über sein Vermögen kein Insolvenz- oder vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet ist und die
Eröffnung auch nicht beantragt oder mangels Masse abgelehnt worden ist,
bb) er sich nicht in Liquidationen befindet,
cc) er seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben nach den Rechtsvorschriften des Staates, in
dem er ansässig ist, oder nach den Rechtsvorschriften des Staates des Auftraggebers erfüllt hat,
dd) keine beruflichen Verfehlungen vorliegen, die im Gewerbezentralregister eingetragen sind und dass derzeit
keine Verfahren anhängig sind, die zu einer solchen Eintragung führen können,
ee) er in Bezug auf die Vergabe keine unzulässige wettbewerbsbeschränkende Abrede getroffen hat und keine
solche treffen wird,
ff) kein Fall des § 123 Abs. 1 bis 3 GBB vorliegt.
gg) er sich verpflichtet, seine Arbeitnehmer (m/w) bei der Ausführung der zu vergebenden Leistungen
mindestens zu den Bedingungen einschließlich der Gewährung des Arbeitsentgelts und der Einhaltung
von Arbeitszeiten zu beschäftigen, die sich aus allgemein verbindlichen Tarifverträgen ergeben und er das
Mindestlohngesetz beachtet.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
a) Angabe des Unternehmens-Umsatzes der abgeschlossenen Geschäftsjahre 2015 und 2016 für den Bereich
„ Kommunikationstechnik“. Als Mindestanforderung gilt, dass der hierauf bezogene Umsatz in den beiden letzten Geschäftsjahren 2015 u. 2016 jährlich im Durchschnitt 650 000 EUR ohne Umsatzsteuer betragen muss.
b) Nachweis des Bestehens einer Betriebshaftpflichtversicherung oder einer vergleichbaren marktüblichen Versicherung mit einer Haftpflichtdeckungshöhe von mindestens 2 000 000 EUR für Personen- und
Sachschäden je Versicherungsjahr oder die Eigenerklärung des Bewerbers, dass er im Auftragsfall bereit ist, eine entsprechende Versicherung auf Anfordern des Auftraggebers abzuschließen und die Erklärung eines
Versicherers, dass dieser zum Abschluss einer entsprechenden Versicherung mit dem Bewerber bereit ist.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
1. Der Bewerber hat durch Eigenerklärung 2 vergleichbare Referenzaufträge seit November 2015
abgeschlossen. Beide Referenzen müssen den Umfang und den technischen Anspruch des jeweiligen
Auftragsinhalts unter Nennung des Auftragswerts erläutern. Der jeweilige Referenzgeber ist mit vollständiger
Unternehmens- oder Körperschaftsbezeichnung und Betriebssitz der Niederlassung, auf die sich die Referenz
bezieht, anzugeben, und der Bewerber hat jeweils einen sachkundigen Ansprechpartner des Referenzgebers
mit Kontaktdaten (Telefon, Mail) zu benennen.
2. Der Bewerber hat ein Betriebskonzept vorzulegen, aus dem hervorgeht, dass bei Störung des
Telekommunikationssystems in Notfällen ein Serviceeinsatz an jedem Kalendertag des Jahres, auch an
Feiertagen, gewährleistet ist. In dem Betriebskonzept ist der Kommunikationsweg darzustellen. Ferner ist der
Nachweis eines Betriebskonzepts durch Eigenerklärung erforderlich, dass ein qualifizierter Servicemitarbeiter
in Störfällen binnen einer Stunde nach der Anforderung an der von der Störung betroffenen Dienststelle in
Ludwigshafen am Rhein eintreffen kann und zur Verfügung steht.
3. Der Bewerber hat nachzuweisen, dass er zertifizierter Alcatel-Systempartner ist (Zertifikat in Kopie, ausgestellt durch Alcatel) bzw. es ist der Nachweis über eine gültige, vertraglich festgelegte Partnerschaft mit einem namentich zu benennenden, zertifizierten Nachunternehmer zu führen.
4. Der Bewerber hat nachzuweisen, dass er mindestens auf zwei zertifizieret Alcatel-Systemtechniker mit
folgenden Qualifikationen zugreifen kann (eigene Angestellte oder durch Eignungskleie): Zwei Systemtechniker
ACSE, drei Systemtechniker ACFE. Die Zertifikate sind unter namentlicher Nennung der Systemtechniker
beizufügen.
Die vorstehend geforderten Eignungsnachweise zur technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit sind
Mindeststandards, deren Nichterfüllung zum Ausschluss des Bewerbers führt.

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.vmstart.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-15fdea29d12-c02efeb8c9485a5
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Stadt Ludwigshafen, Bereich Bauverwaltung Submission
Jaegerstr. 1
Ludwigshafen
67059
Deutschland
Telefon: +49 621-5043100
E-Mail: submission@ludwigshafen.de
Fax: +49 621-5043778
NUTS-Code: DEB34
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.auftragsboerse.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Stadt Ludwigshafen, Bereich Bauverwaltung Submissionsstelle
Jaegerstr. 1
Ludwigshafen
67059
Deutschland
Telefon: +49 621-5043100
E-Mail: submission@ludwigshafen.de
Fax: +49 621-5043778
NUTS-Code: DEB34
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.auftragsboerse.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08.01.2018
Ortszeit: 11:00

Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 29.01.2018

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31.07.2018

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Stiftstraße 9
Mainz
55116
Deutschland

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Stadt Ludwigshafen, Bereich Bauverwaltung
Jaegerstr. 1
Ludwigshafen
67059
Deutschland
Telefon: +49 621-5042060
E-Mail: submission@ludwigshafen.de
Fax: +49 621-5043778

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 23.11.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
29.11.2017
Ergänzungsmeldung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen