DTAD

Ausschreibung - Kommunikationssteuerungssystem in Ranschbach (ID:3206654)

Auftragsdaten
Titel:
Kommunikationssteuerungssystem
DTAD-ID:
3206654
Region:
76829 Ranschbach
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.11.2008
Frist Vergabeunterlagen:
21.11.2008
Frist Angebotsabgabe:
18.12.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Geplant ist ein Telekommunikationssystem auf Hybridbasis. Dies bedeutet, dass sowohl analoge, digitale (TDM) und VoIP-Endgeräte am Verbund betrieben werden können. Es ist ein Communication-Server vorgesehen, welcher die Steuerungsfunktion der Gateways - im EDV-Raum und im Backup-Raum übernimmt. Die Gateways sind mit einer Backup-Steuerung zu bestücken, um bei Ausfall der zentralen Steuerung einen Notbetrieb zu gewährleisten. Zwischen den Gateways sind vollständig knoten?bergreifende Leistungsmerkmale zu gewährleisten, um das komplette Leistungsspektrum der Systemtechnik abzudecken. Für die Einspei?ung der öffentlichen Vermittlungstechnik werden sowohl im derzeitigen TK-Raum als auch im EDV-Backup-Raum Zugänge zu den Vermittlungsstellen zur Verfügung gestellt. Der Telekommunikationsverbund wird mit folgenden Zusatzleistungen ausgestattet, welche alle generell im gesamten Verbund - ohne Einschränkungen - nutzbar sein müssen: - Unified Messaging System (UMS), - Computer Telephonie Integration (CTI), - Management-System (Administration), - Gebühren-Management-System, - Music on hold, - Ansage vor dem Melden, - Integration von GSM-Telefonen, - Alarmserversystem. Die vorhandene Netzinfrastruktur (Fernmeldenetz) muss grundsätzlich weiterhin für analoge und digitale Peripherie nutzbar sein. Für den Anschluss von VoIP-Endgeräten steht ein IP-Netz mit realisiertem QoS zur Verfügung. Die vorhandenen Verteilungen sollen weiterhin Verwendung finden. Der neue Telekommunikationsverbund soll parallel zum alten Verbund aufgebaut und an einem Wochenende umgeschaltet werden. Stundenzuschl?ge sind in den abgefragten Montagekosten mit ein zu kalkulieren. Den genauen Terminplan stimmen Auftraggeber und Auftragnehmer zum Projektstart gemeinsam ab.
Kategorien:
Ersatzteile, Kommunikationsanlagen, Telefon, Fax
CPV-Codes:
Kommunikationssteuerungssystem
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  283726-2008

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Stadtverwaltung Landau, Marktstra?e 50, Kontakt Organisationsabteilung Landau, z. Hd. von Frau Renate Mittag, D-76829 Landau. Tel. (49-6341) 132 28. E-Mail: Reante.Mittag@Landau.de. Fax (49-6341) 131 95. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.landau.de. Weitere Auskünfte erteilen: GPC GmbH, Kleiststra?e 1, Kontakt Projektplanung, z. Hd. von Herrn Claus Schmitt, D-67258 Hessheim. Tel. (49-6233) 376 60. E-Mail: c.schmitt@it-gpc.de. Fax (49-6233) 37 66 20. URL: www.it-gpc.de. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Stadtverwaltung Landau, Marktstra?e 50, Kontakt Zentrale Vergabestelle, z. Hd. von Herrn Helmut Pohlmann, D-76829 Landau. Tel. (49-6341) 131 15. E-Mail: Helmut.Pohlmann@Landau.de. Fax (49-6341) 131 95. URL: www.landau.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine Öffentliche Verwaltung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Lieferung, Montage und Inbetriebnahme eines hybriden Kommunikationssystems.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: Landau. NUTS-Code: DEB33.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Geplant ist ein Telekommunikationssystem auf Hybridbasis. Dies bedeutet, dass sowohl analoge, digitale (TDM) und VoIP-Endgeräte am Verbund betrieben werden können. Es ist ein Communication-Server vorgesehen, welcher die Steuerungsfunktion der Gateways - im EDV-Raum und im Backup-Raum übernimmt. Die Gateways sind mit einer Backup-Steuerung zu bestücken, um bei Ausfall der zentralen Steuerung einen Notbetrieb zu gewährleisten. Zwischen den Gateways sind vollständig knoten?bergreifende Leistungsmerkmale zu gewährleisten, um das komplette Leistungsspektrum der Systemtechnik abzudecken. Für die Einspei?ung der öffentlichen Vermittlungstechnik werden sowohl im derzeitigen TK-Raum als auch im EDV-Backup-Raum Zugänge zu den Vermittlungsstellen zur Verfügung gestellt. Der Telekommunikationsverbund wird mit folgenden Zusatzleistungen ausgestattet, welche alle generell im gesamten Verbund - ohne Einschränkungen - nutzbar sein müssen: - Unified Messaging System (UMS), - Computer Telephonie Integration (CTI), - Management-System (Administration), - Gebühren-Management-System, - Music on hold, - Ansage vor dem Melden, - Integration von GSM-Telefonen, - Alarmserversystem. Die vorhandene Netzinfrastruktur (Fernmeldenetz) muss grundsätzlich weiterhin für analoge und digitale Peripherie nutzbar sein. Für den Anschluss von VoIP-Endgeräten steht ein IP-Netz mit realisiertem QoS zur Verfügung. Die vorhandenen Verteilungen sollen weiterhin Verwendung finden. Der neue Telekommunikationsverbund soll parallel zum alten Verbund aufgebaut und an einem Wochenende umgeschaltet werden. Stundenzuschl?ge sind in den abgefragten Montagekosten mit ein zu kalkulieren. Den genauen Terminplan stimmen Auftraggeber und Auftragnehmer zum Projektstart gemeinsam ab.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
32573000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 16.3.2009. Ende: 30.4.2009. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Als Vertragserfüllungsbürgschaft werden 5 % der Auftragssumme als Bankbürgschaft gefordert. Die Gewährleistungsbürgschaft betr?gt 3 % der Abrechnungssumme.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Angebote von Arbeitsgemeinschaften und anderen gemeinschaftlichen Bietern (? 21 Nr. 4 VOL/A) müssen mit dem Angebot folgende Angaben enthalten: 1. Benennung der Mitglieder. 2. Bezeichnung eines ihrer Mitglieder als bevollmächtigter Vertreter für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages. 3. Eine von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung, dass der bevollmächtigte Vertreter die im Verzeichnis aufgeführten Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber - auch bei der Angebotsabgabe - rechtsverbindlich vertritt und alle Mitglieder von der Angebotsabgabe an und auch im Falle der Beauftragung als Gesamtschuldner haften. Werden die unter Ziffer 1 bis 3 geforderten Angaben und Erklärungen nicht mit dem Angebot vorgelegt, f?hrt dies zum zwingenden Ausschluss des Angebots.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Ja. Der Bieter muss einen Servicest?tzpunkt im Umkreis von 60 Fahrminuten zur Stadtverwaltung Landau unterhalten. Weiter muss dieser Servicest?tzpunkt auch Anstellungsort für die - zum Support des Systems notwendige - Servicetechniker sein. Hier müssen mindestens 3 ausgebildete Servicetechniker beschäftigt sein. An diesem Servicest?tzpunkt müssen alle für den Betrieb des Kommunikationssystems notwendigen Ersatzteile bevorratet sein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Benennung verantwortlicher Ansprechpartner des Bieters gegenüber de Auftraggeber. 2. Bezeichnung des Sitzes der zuständigen Verwaltung bzw. Geschäftsführung des Bieters. 3. Erklärung über die Unternehmensstruktur des Bieters (Muttergesellschaften, Niederlassungen). 4. Aktueller Nachweis über die Eintragung im Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens, in dem der Bieter ansässig ist. 5. Aktuelle Bescheinigung der zuständigen Behörde(n) des/der Mitgliedsstaates/n, aus der hervorgeht, dass der Bieter seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben erfüllt hat. Die nach Ziffer 1-5 geforderten Unterlagen und Angaben sind auf Verlangen der Vergabestelle vorzulegen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Unterlagen nach ? 7a Nr. 3 VOL/A Abs. 1 b), 2. Unterlagen nach ? 7a Nr. 3 VOL/A Abs. 1c), 3. Angaben gemäß ? 7a Nr. 3 VOL/A Abs. 1d). Die nach Ziffer 1 bis 3 geforderten Unterlagen und Angaben sind auf Verlangen der Vergabestelle vorzulegen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Es sind mind. 2 gleichartige Referenzen - erbracht in den letzten 3 Jahren - mit Angaben des Leistungsumfangs und der Ansprechpartner beim Referenzkunden aufzuführen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. UfAB IV Version 1.2. Gewichtung: 100. 2. Preis/Schwankungsbereich 10 %.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
FAD 9019901 / 11.444.4626.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 21.11.2008 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 45,00 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Die Anforderung der Unterlagen hat schriftlich - unter Beifügung eines Zahlungsnachweises zu erfolgen. Überweisung auf Konto-Nr. 18 bei der Sparkasse Südliche Weinstraße (BLZ 548 500 10). IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 18.12.2008 - 10:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 27.2.2009.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 18.12.2008 - 10:00. Ort: Stadt Landau, Marktsra?e 50, 76829 Landau. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftsstraße 9, D-65116 Mainz. E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de. Tel. (49-6131) 16 22 34. URL: www.mwvlw.rlp.de. Fax (49-6131) 16 21 13. Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: ADD Trier, Willy-Brandt-Platz 3, D-54290 Trier. E-Mail: vergabepruefstelle@add.rlp.de. Tel. (49-651) 949 45 11. URL: www.add.rlp.de. Fax (49-651) 949 41 79.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
ADD Trier, Willy-Brandt-Platz 3, D-54290 Trier. E-Mail: vergabepruefstelle@add.rlp.de. Tel. (49-651) 94 95 11. URL: www.add.rlp.de. Fax (49-651) 949 41 79.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
29.10.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen