DTAD

Ausschreibung - Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowieTiefbauarbeiten in Frankfurt am Main (ID:5491598)

Auftragsdaten
Titel:
Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowieTiefbauarbeiten
DTAD-ID:
5491598
Region:
60388 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.09.2010
Frist Vergabeunterlagen:
05.11.2010
Frist Angebotsabgabe:
09.11.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Nein
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Kanalisationsarbeiten
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Schwimmbäder , Betonreparaturarbeiten , Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten , Sanierungsarbeiten , Sanitäre Anlagen
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  286856-2010

BEKANNTMACHUNG

Bauleistung ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Bäder Betriebe Frankfurt GmbH Am Hauptbahnhof 16 60329 Frankfurt am Main DEUTSCHLAND Weitere Auskünfte erteilen: Ebert Ingenieure GmbH & Co. KG Hanauer Landstraße 182 a z. H. Herrn Jürgen Schuster 60314 Frankfurt am Main DEUTSCHLAND Tel. +49 6929990529 E-Mail: j.schuster@eb-ing.de Fax +49 6929990510 Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: FAAG TECHNIK GmbH Gutleutstra?e 40 z. H. Herrn Dominik Dirnberger 60329 Frankfurt am Main DEUTSCHLAND Tel. +49 692698-320 E-Mail: d.dirnberger@faag.abg-fh.de Fax +49 692698-367 Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Zentr. Submissionsstelle bei FAAG Gutleutstr. 40 z. H. Frau Zorbach, Frau Höhler 60329 Frankfurt am Main DEUTSCHLAND Tel. +49 692698-388/303 Fax +49 692698-516
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Einrichtung des öffentlichen Rechts Freizeit, Kultur und Religion Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Riedbad Bergen-Enkheim, Revitalisierung 2010/2011.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Bauleistung Erbringung einer Bauleistung, gleichgültig mit welchen Mitteln, gemäß den vom öffentlichen Auftraggeber genannten Erfordernissen Hauptausführungsort 60388 Frankfurt am Main. NUTS-Code DE712
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Das bestehende Hallenbad Riedbad Bergen-Enkheim soll den aktuellen Nutzungs- und Gestaltungsanforderungen angepasst werden um die Attraktivität für Besucher zu erhöhen. Weiterhin soll durch Sanierungsmaßnahmen das bestehende Gebäude erhalten und an die heutigen technischen Anforderungen angeglichen werden. Die Baumaßnahmen sind so durchzuführen, dass die Nutzung der Sauna, des Fitnessstudios, des Gymnastikraumes und des Freibades durch die Öffentlichkeit möglichst wenig eingeschränkt wird. Zum Erhalt des Betriebes sind Interimsma?nahmen erforderlich. Die Revitalisierung 2010/2011 umfasst nicht sanierte und modernisierte Bereiche des Gebäudes Hallenbad. Im Bereich des Freibades sind keine Änderungen vorgesehen. Vorgesehen sind im Geb?udeteil Schwimmhalle eine betontechnologische Sanierung der Becken mit anschließender Auskleidung der Becken mit Edelstahl, Komplettsanierung der Umkleide- und Duschbereiche sowie die dafür erforderlichen Anpassungen der Haustechnischen Anlagen und Anlagenteile. Weiterhin sind Sanierungsmaßnahmen an Teilen Dach und Fassade gem. W?rmeschutzanforderung erforderlich.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV)
45200000, 45212212, 45232460, 45262330, 45453100
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Die Baumaßnahme umfasst die Entkernung der bestehenden Dusch- und Umkleidebereiche (ca. 600 m?), den Abbruch des Bodenaufbaues in der Schwimmhalle (ca. 670 m?), eine Betonsanierung der Beckenkörper und Zentralenbereiche (ca. 300 m?). Nach Entkernung werden die Dusch- und Umkleidebereiche neu errichtet, die Becken werden mit einer Edelstahlauskleidung (Schwimmerbecken 25 m x 12,5 m, WT 3,4 m bis 1,3 m; Nichtschwimmerbecken 12,5 m x 12,5 m, WT 1,3 m) versehen. Für die betontechnologische Sanierung der Zentralenbereiche werden Gro?teile der Badewasser-, Heizungs-, Lüftungs-, Sanitär-, Elektro- und MSR -Technik demontiert, gereinigt, eingelagert und wieder montiert.
II.2.2) Optionen
Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 1.3.2011. Ende: 31.10.2011 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Für sämtliche Verpflichtungen aus dem Vertrag ist eine selbstschuldnerische, unbefristete, Bankbürgschaft eines in der Europäischen Gemeinschaft zugelassenen Kreditinstitutes, in Höhe von 5 % der Auftragssumme zu leisten.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigten Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Eintragung in die Liste des Vereins für Pr?qualifikation von Bauunternehmen e.V. (Pr?qualifikationsverzeichnis oder Eigenerkl?rung/Nachweise gem. VOB/A ? 6).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Eintragung in die Liste des Vereins für Pr?qualifikation von Bauunternehmen e.V. oder Eigenerkl?rung, ? Eigenerkl?rung/Nachweise gem. VOB/A ? 6.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Eintragung in die Liste des Vereins für Pr?qualifikation von Bauunternehmen e.V. oder Eigenerkl?rung, ? Eigenerkl?rung/Nachweise gem. VOB/A ? 6, ? Darstellung von maximal 3 Referenzprojekten. Der Nachweis der Referenzen muss unabhängig von einer Eintragung in die Liste des Vereins für Pr?qualifikation von Bauunternehmen e.V. geführt werden. Die Referenzen können auf separater Anlage dargestellt werden. Sollten Teilleistungen durch einen Nachunternehmer erbracht werden, so hat der Nachunternehmer zum Nachweis seiner Eignung die entsprechenden Referenzen und Eigenerklärungen/Nachweise gem. VOB/A ? 6 darzustellen. Die Referenzprojekte des Generalunternehmers/Bietergemeinschaft/Nachunternehmer müssen in der Dimension dem Gesamtunfang gem. II.2.1), dieser Bekanntmachung, in den letzten 5 Jahren entsprechen, hinsichtlich: ? Betonsanierung eines Hallenbades, ? Einbau von Edelstahlbecken mit hydraulischer Anforderung gem. DIN 19643 oder gl als Sanierungskonstruktion im Bestand, ? Demontagen und Montagen von technischen Anlagen der Badewassertechnik, ? Herstellung von Wand- und Bodenaufbauten mit Verbundabdichtungen als Bahnabdichtung aus Botylkautschuk oder Vergleichbarem, unter Berücksichtigung von komplexen Bodengef?llen, Anschlusspunkten und Fugenausbildungen, ? Herstellung, Montage und Einbau von Edelstahlbauteilen mit hohen Korrosivit?tsanforderungen, ? Herstellung von Sonderm?blierungen für den Schwimmbadbereich (HPL-Konstruktionen). Möglicherweise geforderte Mindeststandards Mindestens 2 abgeschlossene Referenzen im Zeitraum 2006 bis 2010.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
1018064
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
5.11.2010 - 10:00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Preis 60,00 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Die Ausschreibungsunterlagen werden auf dem Postweg zugestellt. Der Betrag ist auf das Konto der FAAG Technik GmbH, Gutleutstra?e 40, 60329 Frankfurt am Main, Frankfurter Sparkasse, BLZ 500 502 01, Konto-Nr. 2000 39 059, BIC HELADEF 1822, IBAN DE06 5005 0201 0200 0390 59 unter der Angabe der Ausschreibungsnummer 10/18/064 und dem Vermerk Riedbad Bergen-Enkheim Revitalisierung 2010/2011 einzuzahlen. Einreichung von Verrechnungsschecks oder Barzahlung ist nicht möglich. Die Vergabeunterlagen werden nur versandt, wenn der Nachweis über die Einzahlung vorliegt. Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
9.11.2010 - 11:30
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 31.12.2010
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 9.11.2010 - 11:30 Ort Zentrale Submissionsstelle bei FAAG, Zimmer 2, Gutleutstra?e 40, 60329 Frankfurt am Main. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Nachr. HAD-Ref.: 2185/314. Nachr. V-Nr./AKZ: 1018064.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) / 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) / 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erhältlich sind Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) / 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
24.9.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen