DTAD

Ausschreibung - Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten in Mainz (ID:4562679)

Auftragsdaten
Titel:
Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
DTAD-ID:
4562679
Region:
55118 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.12.2009
Frist Angebotsabgabe:
04.01.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Durchführung von Generalunternehmerleistungen zum schlüsselfertigen Umbau und Sanierung des bestehenden Weinlagergeb?udes der Stadtwerke Mainz AG: ? Planung aller erforderlichen Leistungen auf Grundlage der Funktionalbeschreibung, ? Ausführung aller erforderlichen Bau- und Lieferleistungen bis zur schlüsselfertigen Übergabe.
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Baufertigstellung , Bauinstallationsarbeiten , Dienstleistungen von Ingenieurbüros , Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  336591-2009

BEKANNTMACHUNG Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
?WG Engineering GmbH, Rheinallee 41, z. Hd. von Dirk Holzinger, D-55118 Mainz. Tel. +49 613112-6926. E-Mail: dirk.holzinger@stadtwerke-mainz.de. Fax +49 613112-6023. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges: Öffentlicher Dienstleister. Sonstiges: Ingenieur- und Projektdienstleistungen. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Ja. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Durchführung von Generalunternehmerleistungen zum schlüsselfertigen Umbau des Weinlagergeb?udes der Stadtwerke Mainz AG.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Planung und Ausführung. Hauptausführungsort: Mainz. NUTS-Code: DEB.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Durchführung von Generalunternehmerleistungen zum schlüsselfertigen Umbau und Sanierung des bestehenden Weinlagergeb?udes der Stadtwerke Mainz AG: ? Planung aller erforderlichen Leistungen auf Grundlage der Funktionalbeschreibung, ? Ausführung aller erforderlichen Bau- und Lieferleistungen bis zur schlüsselfertigen Übergabe.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
45200000, 45300000, 45400000, 71300000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Der Auftragsumfang umfaßt auf der Grundlage einer Funktionalbeschreibung alle notwendigen planerischen und bautechnischen Leistungen, um das Weinlagergeb?ude für einen neuen Funktionszweck umzugestalten. Für die Funktionalbeschreibung wurden von Architekten und Fachplanern nach HOAI ?33 die Leistungsphasen 1-4 fast vollständig und darüber hinaus Leitdetails erarbeitet. Die vorliegende Bearbeitung in der TGA nach HOAI ? 53 hat eine geringere Tiefe. Erg?nzend liegen weiterhin erste Ergebnisse zur Tragwerksplanung nach HOAI ? 49 sowie verschiedene Gutachten für Bauphysik, Baugrund, Schallemission,..etc. vor. Die Erteilung der Baugenehmigung steht bevor. Für das zu sanierende Weinlagergeb?ude liegen die folgenden Geb?udedaten zu Grunde: Bruttorauminhalt: ca. 40 000 m?. Bruttogrundfl?che: ca. 10 480 m?. Nettogrundfl?che: ca. 9 220 m?. Die Nettogrundfl?che unterteilt sich dabei voraussichtlich in die folgenden Funktionseinheiten, wobei insbesondere die Gr??e der Ausstellungs- und Eventfl?chen noch offen ist: Büro/ Loft: ca. 4 270 m?. Sondernutzung: Ausstellungs- und Eventfl?chen ca. 1 950 m?. Gastronomiefl?che: ca. 1 400 m?. Lager/ Keller: ca. 430 m?. Technik: ca. 300 m?. Erschließung: ca. 870 m?. Der Auftragsumfang beinhaltet alle erforderlichen planerischen, Bau- und genehmigungstechnischen Leistungen für einen betriebsfertigen und schlüsselfertigen Umbau des Weinlagergeb?udes. Daher sind alle über die vorhandene Planung hinausgehenden erforderlichen Architekten und Ingenieurleistungen sowie Unterlagen zur Durchführung / Abnahme für behördliche Zwecke oder zur Erlangung der uneingesch?nkten Nutzungs- genehmigung / bzw. der Durchführung der Bau- und Dienstleistungsaufgaben Bestandteil des anzubietenden Aufgabenumfangs.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 30.5.2010. Ende: 1.8.2011. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
? Erf?llungsb?rgschaft in Höhe von 10 % der Bruttoauftragssumme, ? Gewährleistungsbürgschaft in Höhe 5 % der Bruttoabrechnungsumme oder Zahlungseinbehalt, ? Sicherung durch unbefristete, selbstschuldnerische Bankbürgschaft unter Verzicht auf Einrede, Anfechtbarkeit und Vorausklage.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Rechtsform im Sinne von ? 705 BGB, zusätzlich gefordert: Benennung des geschäftsführenden Mitglieds und Erklärung von jedem Mitglied, dass das geschäftsführende Mitglied allein gegenüber dem Auftraggeber zu rechtsverbindlichen Handlungen und Erklärungen berechtigt ist und alle Mitglieder einzeln dem Auftraggeber als Gesamtschuldner haften.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Ja. Projektsprache und Projektdokumentation in Deutsch.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Nachweis der fachlichen Eignung des Bieters in Bezug auf die auszuführenden Leistungen (Planungs- und Bauleistung), ? Angaben zu Inhaber, Gesellschaften, Geschäftsführung, Organisationsstruktur, ? Nachweis der Eintragung im Berufs- oder Handelsregister, ? Bescheinigung, dass keine Ausschlussgr?nde gem. ? 5 Nr.5 VOB/ A SKR vorliegen, ? Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung, ? Unterschriebene schriftliche Eigenerkl?rung des Bewerbers, dass er in seinem Teilnahmeantrag keine vorsätzlich unzutreffenden Erklärungen in Bezug auf seine Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit abgegeben hat, ? Bewerber und Bietergemeinschaften haben schriftlich zu erklären, ob und in welcher Weise sie mit anderen Unternehmen verbunden sind. Im Falle einer Bewerbergemeinschaft sind die geforderten Nachweise, Erklärungen und Angaben von allen Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft dem Teilnahmeantrag beizufügen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Vorlage der letzten beiden Jahresabschlüsse. Erreichbare H?chstpunktzahl: 10. ? M?glichst aussagekräftige und aktuelle Darstellung des Unternehmens. Die Darstellung muss das Leistungsspektrum und das Kerngeschäft des Unternehmens ebenso enthalten wie die verfügbaren Ressourcen. Erreichbare H?chstpunktzahl: 10. ? Darstellung des Umsatzes des Unternehmens für den Leistungsbereich, der Gegenstand der Ausschreibung ist, jeweils bezogen auf die letzten 2 abgeschlossenen Gesch?ftsjahre. Erreichbare H?chstpunktzahl: 10.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Darstellung der Struktur und der Organisitation des Unternehmens, sowie Auflistung aus der die Qualifikation der Führungskräfte und deren Funktion ersichtlich ist (Organigramm). Erreichbare H?chstpunktzahl: 10. ? Auflistung aus der die Qualifikation des Projektleiters und der Bearbeiter, die für dieses Bauvorhaben vorgesehen sind, unter der Benennung vergleichbarer Projekte. Erreichbare H?chstpunktzahl: 20. ? Angaben zur Sicherstellung der Qualität bei der Erfüllung der Leistungen. Erreichbare H?chstpunktzahl: 10. ? Benennung von bereits abgeschlossenen Projekten mit vergleichbarem Leistungsumfang. Erreichbare H?chstpunktzahl: 30. ? Erfahrung im schlüsselfertigen Bauen- Referenzen. Erreichbare H?chstpunktzahl: 30.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
001DH09_Weinlagergeb?ude.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 4.1.2010 - 12:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 1.2.2010.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Regierungspräsidium Darmstadt, Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt. URL: http://www.rp-darmstadt.hessen.de.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Regierungspräsidium Darmstadt, Stiftstraße 9, D-64283 Darmstadt. URL: http://wwww.rp-darmstadt.hessen.de.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
30.11.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen