DTAD

Ausschreibung - Kontroll- und Überwachungsleistungen in Unterschleißheim (ID:10875660)

Übersicht
DTAD-ID:
10875660
Region:
85716 Unterschleißheim
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen, Ingenieurleistungen außer Bau, Immobilienverwaltung, Facility Management
CPV-Codes:
Kontroll- und Überwachungsleistungen , Technische Gebäudeüberwachung , Verwaltung von gewerblichen Immobilien , Verwaltung von Liegenschaften, die Nichtwohnzwecken dienen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
BallhausForum Unterschleißheim – Übernahme des technischen Controllings sowie der Koordination des technischen Facility Managements. Das BallhausForum ist eine öffentliche Einrichtung der Stadt...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.06.2015
Frist Vergabeunterlagen:
20.07.2015
Frist Angebotsabgabe:
20.07.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Unterschleißheim
Rathausplatz 1
85716 Unterschleißheim
Kontaktstelle: Stadtverwaltung Unterschleißheim, GB 50 – Sg. 51 Planen/Bauen/Umwelt
Herrn Uhlig
Telefon: +49 8931009144
Fax: +49 8931009259
E-Mail: duhlig@ush.bayern.de

 
Weitere Auskünfte erteilen:
Hitzler Ingenieure
Ehrenbreitsteiner Straße 28
80993 München
Herrn Baumgartner
Telefon: +49 892555950
Fax: +49 8925559511
E-Mail: vergabestelle@hitzler-ingenieure.de

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
Hitzler Ingenieure
Ehrenbreitsteiner Straße 28
80993 München
Herrn Baumgartner
E-Mail: vergabestelle@hitzler-ingenieure.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
BallhausForum Unterschleißheim – Übernahme des technischen Controllings sowie der Koordination des technischen Facility Managements.
BallhausForum Unterschleißheim – Übernahme des technischen Controllings sowie der Koordination des technischen Facility Managements.
Das BallhausForum ist eine öffentliche Einrichtung der Stadt Unterschleißheim, das unter anderem als Breitensportanlage und als Mehrzweckhalle dient.
Das Gebäude wurde 2005 in Betreib genommen und verfügt über eine Geschoßfläche von ca. ca. 15.500 m2.
Das BallhausForum wird von verschiedenen Nutzern genutzt. Eigentümer ist die Apollo Verwaltungsgesellschaft. Hauptmieter ist die Stadt Unterschleißheim. Die Stadt Unterschleißheim vermietet Ihrerseits das Gebäude an verschiedene Nutzer (SV Lohhof sowie Conference Center & Hotel Munich Unterschleißheim GmbH) unter. Der Stadt USH obliegt die technische Wartung, außer Dach und Fach.
Auftragsgegenstand ist das technischen Controlling sowie die Koordination des technischen Facility Managements.
Kernaufgabe dabei wird es sein, die diversen Wartungsarbeiten und -leistungen terminlich und organisatorisch zu koordinieren und zu überwachen. Des Weiteren ist bei Neuausschreibungen von Wartungsleistungen mitzuwirken.
Der zukünftige Dienstleister soll als Bindeglied zwischen der Stadt Unterschleißheim, den Nutzern sowie den Wartungsfirmen fungieren.
Im Falle von mangelhafter Wartungsleistung oder Störungen im Betrieb des BallhausForums sind durch den AN Handlungsvorschläge zu unterbreiten und ggf. entsprechende Schritte vorzubereiten bzw. einzuleiten.
Auftragsgegenstand ist das technischen Controlling sowie die Koordination des technischen Facility Managements.
Kernaufgabe dabei wird es sein, die diversen Wartungsarbeiten und -leistungen terminlich und organisatorisch zu koordinieren und zu überwachen.
Bei den zu koordinierenden und überwachenden Leistungen handelt es sich um:
— Wartung Brandmeldeanlage,
— Wartung ELA-Anlage,
— Wartung Sprinkler-Anlage,
— Wartung Aufzugsanlage,
— Wartung MSR-Technik,
— Wartung autom. Schiebtür, Feststellanlagen, Brandschutzrolltor/-schiebetor, RWA Türschließer,
— Wartung Heizung, Kälte, Lüftung, RLT, Sanitär, MSR-Technik (Hardware), Hauswassereinspeisung, Kaltwasserverteilung,
— Wartung Hebeanlagen, Schmutzwasserpumpen, Bodeneinläufe,
— Aufschaltvertrag Feuerwehranschluss,
— Notfalldienst,
— Haustechnikerdienst,
— Wartung Feuerlöscher und Wandhydranten mit Schlauch,
— Wartung Elektro,
— Wartung Türen und Fenster (Sporthallentüren, Schükotüren, Metalltüren, Metall-Glastüren, Holztüren),
— Wartung Sicherheitsbeleuchtung,
— Wartung Rauchabzugsanlagen (inkl. RWA-Motoren, Verdunkelungsmotoren, Rauchabzugstaster),
— Wartung Blitzschutz,
— Trinkwasseruntersuchung,
— Hygieneinspektion Lüftung,
— Wartung Brandschutzklappen (Brandschutzklappen und maschinelle Rauchabzugsanlagen),
— Schließanlage,
— Kettenzüge.
Bei den Controllingleistungen sind u. a. folgende Einzelleistungen zu erbringen:
— Übernahme der zentralen Anlaufstelle für die Wartungsfirmen,
— Prüfung der Projektorganisation, Aufbau- und Ablauforganisation im Hinblick auf die jeweiligen Wartungszeiträume bzw. Wartungsintervalle.
— Kosten- und Terminkontrolle der Wartungsleistungen auf der Grundlage der Verträge.
— Qualitätskontrolle durch Prüfung der vereinbarten Standards. Baubegehungen.
— Kontrolle zu den Maßnahmen der Qualitätssicherung als begleitende Leistung über den gesamten Wartungszeitraum.
— Kontrolle der in den Wartungsleistungen vorgesehenen Qualitäten auf Übereinstimmung mit den Vorgaben.
— Vorbeugende Maßnahmen: Prüfung der geplanten Qualitätsstandards in technisch-wirtschaftlicher Hinsicht.
— Regelmäßige Berichterstattung an den Auftraggeber.
Die Vertragslaufzeit beträgt zunächst ein Jahr (01.01.2016-31.12.2016) mit der Option der Verlängerung.

CPV-Codes: 71700000, 71631300, 70332000, 70332200

Erfüllungsort:
Anna-Wimschneider-Straße 1-3,, 85716 Unterschleißheim.
Nuts-Code: DE21H

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
214877-2015

Vergabeunterlagen:
Je Bewerber ist nur eine Bewerbung zulässig. Mehrfachbewerbungen führen zum Ausschluss vom Verfahren.
Als Mehrfachbewerbung gelten auch mehrere Bewerbungen von Einzelpersonen innerhalb verschiedener Bewerbergemeinschaften.
Das Versandrisiko für den rechtzeitigen Eingang liegt beim Bewerber. Es gilt keine Poststempel-Abgabe. Auf elektronischem Wege übermittelte Teilnahmeanträge, wie E-Mails, Fernschreiben, Telegramme, Telebrief, Telex und Telefaxe sind nicht zugelassen.
Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgegeben. Zusätzliche bzw. ergänzende Bewerbungsunterlagen auf Datenträgern werden nicht berücksichtigt.
Sämtliche unter Abschnitt III genannten Angaben und Nachweise sind zwingend mittels des anzufordernden Teilnahmeantrags/Bewerbungsformulars zu erbringen. Formlose Anträge können nicht gewertet werden und
werden von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Teilnahmeantrag/das Berwerbformular kann per E-Mail bei Hitzler Ingenieure, E-Mail-Adresse: vergabestelle@hitzler-ingenieure.de angefordert werden.
Die Bewerbungsunterlagen sind im Format DIN A4, in einem sog. „Schnellhefter“oder Vergleichbarem ohne feste Bindung einzureichen. Sog. „Leitz-Ordner“, fest gebundene Unterlagen, etc. sind nicht gewünscht.
Kleinere Büroorganisationen und Berufsanfänger werden insbesondere auf die Möglichkeit der Bildung von Bewerbungsgemeinschaften hingewiesen. Bei Bietergemeinschaften ist der Bewerbungsbogen von jedem
Bewerber der Bietergemeinschaft separat auszufüllen.
Die Bewerbungsunterlagen sind in einem geschlossenen Umschlag als Teilnahmeantrag gekennzeichnet einzureichen. Der Teilnahmeantrag ist zwingend mittels des beigefügten Rücksendeaufklebers auf dem
Umschlag/der Verpackung zu kennzeichnen. Sind für den Versand zusätzliche Versandtaschen o. ä. seitens des Kurierdienstes zu verwenden, so ist der Teilnahmeantrag in einem verschlossenen Umschlag mit dem
Rücksendeaufkleber in der Versandtasche zu kennzeichnen.
Der Auftraggeber behält sich vor, fehlende Erklärungen und Nachweise gemäß § 5 Abs. 3 VOF nachzufordern.
Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberanzahl nach einer objektiven Auswahl entsprechend der zu Grunde gelegten Kriterien zu hoch, behält sich der Auftraggeber vor, die Auswahl unter den verbleibenden Bewerbern gemäß § 10 Abs. 3 VOF durch Los zu treffen.
Es wird auf die Rügeobliegenheit des Bewerbers/der Bewerbergemeinschaft bzw. Bieter/Bietergemeinschaft gemäß § 107 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkung (GWB) hingewiesen. Der Bewerber/Bieter ist verpflichtet, eventuelle Mängel im Vergabeverfahren oder an den Vergabeunterlagen etc. unverzüglich jedoch spätestens 6 Werktage nach Feststellung des Mangels im Vergabeverfahren oder an den Vergabeunterlagen zu rügen. Die Einlegung eines Nachprüfungsantrages ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (vgl. § 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

Termine & Fristen
Unterlagen:
20.07.2015 - 14:00 Uhr

Angebotsfrist:
20.07.2015 - 14:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.01.2016 - 31.12.2016

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Deckungssummen der Berufshaftpflichtversicherung
für Personenschäden: 3.000.000 EUR,
für sonstige Schäden: 3.000.000 EUR
bei einem in der EG zugelassenen Haftpflichtversicherer oder Kreditinstitut.
Ein Nachweis der Versicherung über die geforderte Berufshaftpflichtversicherungsdeckung bzw. eine schriftliche Erklärung des Versicherers zur Erhöhung der Berufshaftpflichtversicherung im Auftragsfall muss den Bewerbungsunterlagen beiliegen.

Zahlung:
Der AG schuldet dem AN für die Erbringung der Leistungen pro Vertragsjahr eine Jahrespauschale. Der AG bezahlt dem AN die für das jeweilige Vertragsjahr vereinbaret Jahrespauschale monatlich in zwölf gleichen Anteilen.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
A) Angaben, ob und auf welche Art der Bewerber wirtschaftlich mit Unternehmen verknüpft ist (gemäß § 4 Abs. 2 VOF),
b) Angaben, ob und auf welche Art der Bewerber auf den Auftrag bezogen in relevanter Weise mit Anderen zusammenarbeitet (gemäß § 4 Abs. 2 VOF),
c) Erklärungen, dass Ausschlussgründe gemäß § 4 Abs. 6 und Abs. 9 VOF nicht vorliegen.
Die oben geforderten Erklärungen und Angaben sind durch eine rechtsverbindliche Unterschrift mittels des vorgegebenen Bewerbungsbogens
zu bestätigen bzw. durch entsprechende Kopien der Unterlagen zu belegen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Ein Nachweis der entsprechenden Berufshaftpflichtversicherungsdeckung (gemäß § 5 Abs. 4a VOF).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Geforderte Deckungssumme der Berufshaftpflichtversicherung:
für Personenschäden: 3.000.000 EUR,
für sonstige Schäden: 3.000.000 EUR.

Technische Leistungsfähigkeit
A) Darstellung von maximal 3 Referenzprojekten für die ausgeschriebenen Leistungen (Übernahme des technischen Controllings sowie der Koordination des technischen Facility Managements) aus den letzten 5 Geschäftsjahren (ab 2010 bis zum Zeitpunkt dieser Bekanntmachung).
Für die maximale Bewertung sollten durch die Referenzprojekte folgende Anforderungen erfüllt sein:
— Das Referenzprojekt ist hinsichtlich des Leistungsumfangs vergleichbar (Koordination und Überwachung von Wartungsarbeiten und -leistungen),
— das Referenzprojekt umfasst die Koordination und Überwachung von mehreren, unterschiedlichen Wartungsarbeiten bzw. -leistungen (mindestens 5 unterscheidliche Wartungsarbeiten bzw. -leistungen),
— das Referenzprojekt umfasst die Koordination und Überwachung von Wartungsarbeiten und -leistungen über einen Zeitraum von mindestens 3 aufeinanderfolgenden Jahren,
— bei dem Referenzprojekt handelt es sich um eine Versammlungsstätte gemäß der Versammlungsstättenverordnung (VStättV).
B) Benennung der für die Dienstleistung vorgesehenen Person (Objektmanager) mit Abgabe des Lebenslaufes. Aus dem Lebensauf muss mindestens Folgendes hervorgehen und ist, soweit gefordert, zusätzlich mit Nachweisen zu belegen:
— Nachweis der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zum Meister (technische Fachrichtung) durch Vorlage des Meisterbriefes in Kopie oder Nachweis des erfolgreich abgeschlossenen Studiums zum Ingenieur (FH)/Bachelor (technische Fachrichtung) durch Vorlage des Zeugnisses in Kopie,
— Nachweis durch Angabe im Lebenslauf, dass die Person mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in der Position als Objektmanager besitzt (unter Benennung von Objekt- oder Liegenschaftsbezeichnung mit Anschrift, Auftraggeber, Dauer der Auftragserbringung).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
06.11.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen