DTAD
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Konzepterstellung Weihnachtsmarkt in Nienburg (ID:10722117)

Auftragsdaten
Titel:
Konzepterstellung Weihnachtsmarkt
DTAD-ID:
10722117
Region:
31582 Nienburg
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
07.05.2015
Frist Angebotsabgabe:
01.06.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Maßnahme: Planung, Aufbau und Durchführung eines Weihnachtsmarktes
Kategorien:
Veranstaltungsdienste, Event Management, Sonstige Dienstleistungen, Sonstige Dienstleistungen für Unternehmen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Öffentliche Ausschreibung

Nienburger Weihnachtsmarkt 2015-2019

Maßnahme: Planung, Aufbau und Durchführung eines Weihnachtsmarktes in der Nienburger Innenstadt

Bestandteile: I. Beschreibung der Maßnahme

II. Leistungsverzeichnis.

1. Regelleistungen.

2. Finanzierung.

3. Konzeptbewertung und –gewichtung.

4. Angebotsabgabe / einzureichende Unterlagen.

5. Erfüllungsort, Gerichtsstand

Abgabetermin: 1. Juni 2015, 12:00 Uhr

Zu I. - Beschreibung der Maßnahme:

Die Stadt Nienburg/Weser sucht für die Gesamt- und Neuausrichtung des Nienburger Weihnachtsmarktes einen Veranstalter bzw. einen Generalunternehmer. Der Weihnachtsmarkt soll künftig nicht mehr im Bereich des Ernst-Thoms-Platz / Bürgermeister-Stahn-Wall stattfinden sondern am Rathaus sowie der St. Martinskirche auf dem Markt- und Kirchplatz bis in den Einmündungsbereich Lange Straße.

Wegen der unter Umständen durchzuführenden Investitionen soll die Vergabe über 5 Jahre im Rahmen einer Dienstleistungskonzession erfolgen.

Folgende Mindestanforderungen sind zu erfüllen:

- Gewünscht ist eine Gestaltung des Marktes, die eine weihnachtliche Atmosphäre schafft und somit dem Charakter eines Weihnachtsmarktes gerecht wird.

- Die Aufbauten sind einheitlich zu gestalten und mit weihnachtlichen Außen- und Innendekorationen (zum Beispiel natürlichem Tannengrün) zu versehen, so dass eine besondere weihnachtliche Architektur entsteht. Bevorzugt werden Holzhütten. Zelte oder Warentische sollen nicht zugelassen werden.

- Der Markt muss eine Vielfalt von kunsthandwerklichen Erzeugnissen aufweisen. Es ist nur ein Verkauf von weihnachtlich orientierten Artikeln zulässig, wie Advents- und Weihnachtsschmuck, kunsthandwerkliche Holzartikel, Töpfereiwaren, Glasbläserartikel, Kerzen.

- Der Ausschank von Glühwein, alkoholischen und alkoholhaltigen sowie alkoholfreien Heißgetränken darf nur unter Verwendung von Keramik- oder Glastassen erfolgen. Der Preis für ein alkoholfreies Getränk muss

deutlich unter den Preisen für alkoholische Getränke liegen. Neben einem reichhaltigen Angebot von Speisen, Imbisswaren (zum Beispiel Bratwürste, Schupfnudeln, Maultaschen und ähnliches) und Getränken sind weihnachtliche Backwaren und auch sonstige Süßspeisen (z. B. gebrannte Mandeln und Nüsse, glasierte Früchte, Zuckerwatte, Süßwaren, Waffel- und Schmalzbäckerei) zulässig.

- Eine Einbindung der örtlichen Vereine bei der Beschickung der Stände ist erwünscht und Bestandteil der Vergabekriterien. Ein Nachweis der Gemeinnützigkeit ist zu erbringen. Hölzerne Verkaufshütten stehen hierfür zur Verfügung.

- Die Einbindung von heimischen Schaustellern ist erwünscht.

- Es sind mit Ausnahme von attraktiven Kinderfahrgeschäften, keine Schaustellerfahrgeschäfte zugelassen.

- Es ist nur eine weihnachtliche und zentral gesteuerte Hintergrundmusik zulässig. Ein Bühnenprogramm muss weihnachtlich geprägt und entsprechend ausgerichtet sein. Das Bühnenprogramm ist mit der Stadt Nienburg/Weser abzustimmen.

- Nicht zugelassen sind Handelstätigkeiten, die nach Art und Weise geeignet sind, dem Veranstaltungszweck zu wiedersprechen. Hierzu zählen unter anderem die unentgeltliche Abgabe von Warenproben, volksfestübliche Gegenstände (Luftballons, Verlosungen) und die marktschreierische Anpreisungen von Waren. Ausgeschlossen sind die Sortimente wie zum Beispiel Bekleidung aus Textil und Leder (für Erwachsene und Kinder), Kriegsspielzeug, pyrotechnische Sortimente, Werbe- und Neuheiten-Verkäufer.

- Die Aufbauzeit des Weihnachtsmarktes darf insgesamt sechs Werktage nicht überschreiten. Der Abbau des Marktes muss spätestens innerhalb von 4 Werktagen nach Ende des Marktes erfolgen.

- Eine Belieferung der Anlieger im Veranstaltungsbereich hat bis 11:00 Uhr zu erfolgen.

Der Generalunternehmer sollte Erfahrungen als Veranstalter gleicher oder ähnlicher Märkte haben.

Die bebaubare Fläche (s. Anlage 1) wird dem Generalunternehmer gereinigt übergeben. Gebühren werden – bis auf die Gebühren nach dem Niedersächsischen Gaststättengesetz – nicht erhoben. Die Öffnungszeiten sollen täglich von ____ Uhr bis ____ Uhr festgelegt werden. Die Veranstaltungsdauer soll ____ Wochen/Tage betragen. Die Veranstaltungszeit 2015 wird vorläufig vom ____ bis ____ festgesetzt.

Der Veranstaltungszeitraum soll grundsätzlich 2 – 3 Wochen betragen.

Er wird mit den Bewerbern ausgehandelt.

Zu II. - Leistungsverzeichnis:.

1. Regelleistungen

Für den Weihnachtsmarkt ist ein Konzept zu erstellen und dem Angebot beizufügen mit einer Darstellung des Ablaufes und der einzelnen Programmpunkte (erwartet werden insbesondere Kulturprogrammpunkte). Das Programm ist zu erläutern und, sofern vorhanden, mit Lichtbildern zu ergänzen.

Nicht unerheblich ist die Akzeptanz durch die Anlieger. Erwartet wird deshalb, dass darauf im Konzept eingegangen wird.

Im Konzept ist dringend darauf zu achten, dass maximal 30% der Gesamtfläche gastronomisch genutzt werden.

Die Planung / Bebauung der freigegebenen Fläche ist zeichnerisch maßstabsgerecht darzustellen.

Für das Unterhaltungs- und Kulturprogramm ist eine Bühne sowie die erforderliche Ton- und Beleuchtungstechnik bereitzustellen.

Nach Vertragsabschluss ist ein fachliches Sicherheitskonzept zu erstellen und vorzulegen.

Die Reinigung der Veranstaltungsfläche und die Verkehrssicherungspflicht obliegen dem Generalunternehmer. Ein Sanitärkonzept ist vorzulegen.

Der Weihnachtsmarkt ist zu bewerben. Hierüber ist ein Werbekonzept zu erstellen.

Die für den Betrieb erforderlichen Strom-, Wasser- und Abwasseranschlüsse werden durch den Generalunternehmer über die örtlichen Versorgungs- bzw. Entsorgungsbetriebe zur Verfügung gestellt.

2. Finanzierung

Der Generalunternehmer muss zu seinem Angebot einen nachprüfbaren Finanzierungsplan vorlegen.

Für etwaige Schäden an Einrichtungen und der Fläche haftet der Generalunternehmer. Außerdem ist der Abschluss einer Veranstalter-Haftpflicht nachzuweisen.

Die Deckungssummen von einem in der EU zugelassenen Haftpflichtversicherer oder Kreditinstitut müssen für Personenschäden mindestens 1.500.000,- € pro Schadensfall und für sonstige Schäden mindestens 500.000,- € pro Schadensfall betragen. Es ist der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der Ersatzleistung mindestens das

Zweifache der Versicherungssumme beträgt. Der Nachweis darf nicht älter als 12 Monate sein und muss noch Gültigkeit aufweisen.

Bei Angebotsabgabe reicht als Nachweis zunächst die schriftliche Bestätigung des Versicherers, die Versicherung im Auftragsfall auf die geforderten Höhen anzuheben oder zum Abschluss einer objektbezogenen Versicherung bereit zu sein.

Zur Absicherung der gegebenenfalls entstehenden Ansprüche der Stadt hat der Generalunternehmer eine Bankbürgschaft in Höhe von mindestens 20.000,- € nachzuweisen. Diese Summe kann sich je nach Art und Umfang der geplanten Darbietungen erhöhen.

Zur Absicherung über die zu erbringenden Leistung des Generalunternehmers ist im Vertrag eine Konventionalstrafe vorgesehen. Über die Höhe wird verhandelt werden.

Entstehende Kosten für die Angebotsabgabe und Erstellung eines Konzeptes gegebenenfalls mit Lichtbildern werden nicht erstattet.

3. Konzeptbewertung und –gewichtung

- Konzept: 50 %

Für die Wertung des Konzeptes werden vier Unterkriterien gebildet und gewertet mit folgender Wichtigkeit im Rahmen der Gesamtbewertung:

o Gestaltung der Gesamtfläche: 20 %

o Gestaltung der Betriebe: 10 %

o Einfügung in das besondere Umfeld: 10 %

o Kulturelle Aktzente: 10 %

- Allgemeine Erfahrungen als Generalunternehmer und Erfahrungen als Veranstalter gleicher oder ähnlicher Märkte: 30 %

- Finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit: 20 %

-.

4. Angebotsabgabe / einzureichende Unterlagen

Angebote mit den nachbezeichneten Zusammenstellungen sind bis zum

1. Juni 2015, 12:00 Uhr, bei der Stadt Nienburg/Weser, Marktplatz 1, I. OG, Zimmer 235, 31582 Nienburg/Weser, in einem verschlossenen Umschlag mit dem Hinweis „Angebot – Weihnachtsmarkt“ einzureichen.

Unvollständige oder verspätet eingegangene Angebote bleiben unberücksichtigt.

Dem Angebot sind beizufügen:

- Ein Plan (im Maßstab 1:500), aus dem die Bebauung der Veranstaltungsfläche hervorgeht.

- Ein aussagekräftiges und deutschsprachiges Konzept mit

o Auflistung der für eine Platzierung vorgesehenen Betriebe nach Größe (bebaute m² einschließlich erforderlicher Verkehrsflächen) und Branche. Beschreibung der Stände sowie der sonstigen Aufbauten.

o Programmablauf und –beschreibung

- Ein nachprüfbarer Finanzierungsplan

- Der Nachweis einer Haftpflichtversicherung mit den geforderten Deckungszusagen

- Der Bieter hat seine wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit durch Erklärungen und Nachweise zu belegen. Im Einzelnen sind mit dem Angebot vorzulegen:

o Eine Unternehmensbeschreibung nebst Handelsregisterauszug

o Einschlägige Referenzprojekte

o Eine steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung

o Eigenerklärungen nach VOL/A insbesondere hinsichtlich der Einhaltung des Mindestlohns.

Das abgegebene Angebot ist rechtsverbindlich zu unterzeichnen. Das Angebot, die Angebotsaufforderung nebst Leistungsbeschreibung werden bei Zuschlagserteilung Vertragsgegenstand.

5. Erfüllungsort, Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand für die Vertragsparteien ist Nienburg/Weser.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen