DTAD

Ausschreibung - Korrosionsschutzarbeiten in Frankfurt am Main (ID:3591125)

Auftragsdaten
Titel:
Korrosionsschutzarbeiten
DTAD-ID:
3591125
Region:
60594 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
04.03.2009
Frist Vergabeunterlagen:
20.03.2009
Frist Angebotsabgabe:
20.03.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistung, allgemeine Merkmale der bauliche Anlage Allgemeine Merkmale der baulichen Anlage Sanierung des Westturmes 3. Bauabschnitt, Turmschaft, Korrosionsschutzarbeiten in der unteren Glockenstube Art der Leistung Korrosionsschutzarbeiten am denkmalgesch?tzten unteren Glockenstuhl aus dem Jahre 1875, Die Glockenstube befindet sich ca. 25,0 m über Gelände. Grundlage: DIN 18364 Korrosionsschutzarbeiten an Stahl- und Aluminiumbauten Umfang der Leistung Im Westturm des Frankfurter Domes sind in der unteren Glockenstube Korrosionsschutzarbeiten am Glockenstuhl auszuführen. Die Glockenstube ist ein 4-eckiger Raum, der sich über die Raumh?he zu einem 8-eckig polygonalen Raum mit einer Höhe von 15,0 m entwickelt. Der Raum wird durch 4 Wandecken und 4 Öffnungen begrenzt. In diesem Raum steht ein Glockenstuhl als genietete Stahlkonstruktion mit einer großen Glocke mit einem Gewicht von ca. 11 Tonnen. Die Glocke verbliebt im Glockenstuhl und schränkt das Arbeiten ein. Der Glockenstuhl besteht aus gewalzten Stahlprofilen mit L-, T-, U- sowie Doppel-T-Querschnitt, die häufig aus mehrteiligen St?ben zusammengesetzt wurden. Untereinander sind die Stäbe genietet oder geschraubt, in den Knotenpunkten sind Bleche verwendet. Im Vorfeld wurde die vorhandene Altbeschichtung fachtechnisch beurteilt. Darauf aufbauend wurde ein Anstrichsystem entwickelt. Umfang der Leistungen: Korrosionsschutzarbeiten der Stahlteile vor Ort Entfernen vorh. Beschichtungen des vorh. Korrosionsschutzes - entrosten durch Schaben und Bürsten Oberfl?chenvorbereitungsgrad: PSt. 2,5 DIN EN ISO 12944-4 großflächig ca. 600 m? Verspachteln verbliebener Spalten zwischen den zusammengesetzten Stahlteilen, vorh. Spalten < 1 mm ca. 100 m Korrosionsschutzanstrich besehend aus: Grundierung: Korrosionsgrundierung blei- und chromatfrei zum Auftrag auf verbliebene Altbeschichtung, kein Rostumwandler, ohne anorganische Säuren. Deckbeschichtung: Alkydharz-Korrosionsschutz-Deckbeschichtung Gesamtschichtdicke 160 ?m ca. 600 m?
Kategorien:
Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Anstrich-, Verglasungsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Nationale Ausschreibung nach VOB/A Öffentliche Ausschreibung

Vergabe-Nr.: 65-2009-00055

a) Auftraggeber (Vergabestelle)

Name und Anschrift: Hochbauamt der Stadt Frankfurt, Submissionsstelle (Erdgeschoss)

Gerberm?hlstra?e 48

60594 Frankfurt am Main

Telefonnummer: (069) 212-44619

Faxnummer: (069) 212-47945

E-Mail: robert.sommer@stadt-frankfurt.de

b) Vergabeverfahren

Öffentliche Ausschreibung

Vergabe-Nr.: 65-2009-00055

c) Art des Auftrags

Art: Ausführung von Bauleistungen

d) Ort der Ausführung

Domplatz 1, Dom St. Bartholomäus

e) Art und Umfang der Leistung, allgemeine Merkmale der bauliche Anlage

Allgemeine Merkmale der baulichen Anlage Sanierung des Westturmes 3. Bauabschnitt, Turmschaft, Korrosionsschutzarbeiten in der unteren Glockenstube

Art der Leistung Korrosionsschutzarbeiten am denkmalgesch?tzten unteren Glockenstuhl aus dem Jahre 1875, Die Glockenstube befindet sich ca. 25,0 m über Gelände.

Grundlage: DIN 18364 Korrosionsschutzarbeiten an Stahl- und Aluminiumbauten

Umfang der Leistung Im Westturm des Frankfurter Domes sind in der unteren Glockenstube Korrosionsschutzarbeiten am Glockenstuhl auszuführen. Die Glockenstube ist ein 4-eckiger Raum, der sich über die Raumh?he zu einem 8-eckig polygonalen Raum mit einer Höhe von 15,0 m entwickelt. Der Raum wird durch 4 Wandecken und 4 Öffnungen begrenzt. In diesem Raum steht ein Glockenstuhl als genietete Stahlkonstruktion mit einer großen Glocke mit einem Gewicht von ca. 11 Tonnen. Die Glocke verbliebt im Glockenstuhl und schränkt das Arbeiten ein. Der Glockenstuhl besteht aus gewalzten Stahlprofilen mit L-, T-, U- sowie Doppel-T-Querschnitt, die häufig aus mehrteiligen St?ben zusammengesetzt wurden. Untereinander sind die Stäbe genietet oder geschraubt, in den Knotenpunkten sind Bleche verwendet.

Im Vorfeld wurde die vorhandene Altbeschichtung fachtechnisch beurteilt. Darauf aufbauend wurde ein Anstrichsystem entwickelt.

Umfang der Leistungen:

Korrosionsschutzarbeiten der Stahlteile vor Ort

Entfernen vorh. Beschichtungen des vorh. Korrosionsschutzes - entrosten durch Schaben und Bürsten

Oberfl?chenvorbereitungsgrad: PSt. 2,5 DIN EN ISO 12944-4 großflächig

ca. 600 m?

Verspachteln verbliebener Spalten zwischen den zusammengesetzten Stahlteilen,

vorh. Spalten < 1 mm

ca. 100 m

Korrosionsschutzanstrich besehend aus:

Grundierung: Korrosionsgrundierung blei- und chromatfrei zum Auftrag auf verbliebene Altbeschichtung, kein Rostumwandler, ohne anorganische Säuren.

Deckbeschichtung:

Alkydharz-Korrosionsschutz-Deckbeschichtung

Gesamtschichtdicke 160 ?m

ca. 600 m?

f) Aufteilung in Lose

Losaufteilung Nein

g) Erbringung von Planungsleistungen

Erbringung: Nein

Zweck der baulichen Anlage

Zweck der Bauleistung

h) Ausführungsfrist

Monate

Kalendertage

Beginn 18.05.2009

Ende 19.06.2009

i) Anforderung der Verdingungsunterlagen

bis 20.03.2009; jedoch bei VOB bis zur Submission möglich!

Name: Hochbauamt der Stadt Frankfurt, Submissionsstelle (Erdgeschoss)

Anschrift: Gerberm?hlstra?e 48

Stadt/Ort: 60594 Frankfurt am Main

Land: Deutschland

Telefon: (069) 212-44619

Fax: (069) 212-47945

Mail: robert.sommer@stadt-frankfurt.de

Hinweis: Auf dieser Vergabeplattform können die Verdingungunterlagen in digitaler Form heruntergeladen werden.

j) Entgelt für die Verdingungsunterlagen

Vergabe-Nr.: 65-2009-00055

Höhe des Entgelts in Euro 25,00

Zahlung: per Banküberweisung

Kontonummer: 2-609

BLZ, Geldinstitut: 500 100 60

Postbank Frankfurt

Empfänger Kassen- und Steueramt der Stadt Frankfurt am Main

Hinweis: Als Verwendungszweck ist anzugeben:

Als Verwendungszweck ist anzugeben:

5099 AUS 65-2009-00055

Das eingezahlte Entgeld wird nicht erstattet.

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

Auf der Vergabeplattform ist das Herunterladen von Verdingungsunterlagen kostenlos möglich, soweit es sich nicht um eine reine Bekanntmachung handelt.

o) Angebots?ffnung

Datum 20.03.2009

Uhrzeit 10:00

Ort

Zimmer 65.S Submissionsstelle - Hochbauamt, Gerberm?hlstra?e 48, FFM

t) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist

am 08.05.2009

v) Sonstige Angaben

Auskünfte zum Verfahren und zum technischen Inhalt erteilt:

Nachprüfung behaupteter Vorstöße:

Nachprüfungsstelle nach ? 31 VOB/A Die Nachprüfstelle ist das Regierungspräsidium Darmstadt

Luisenplatz 2

64283 Darmstadt

Sonstiges Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.

Eignungskriterien:

Selbstauskunft (Nachweis der pers. Kapazität)

Darzustellende Erfahrung für die Durchführung von vergleichbaren Korrosionsschutzarbeiten an historischen, genieteten Konstruktionen

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen