DTAD

Ausschreibung - Kücheneinrichtung in Darmstadt (ID:3755196)

Auftragsdaten
Titel:
Kücheneinrichtung
DTAD-ID:
3755196
Region:
64295 Darmstadt
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.04.2009
Frist Vergabeunterlagen:
05.05.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Metall-, Metallbauerzeugnisse, Küchenmöbel, -Einrichtung, Metall-, Stahlbauarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Sonstige Möbel, Einrichtung
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Wissenschaftsstadt

Darmstadt

öffentliche Ausschreibung

öffentliche Ausschreibung Nr. 41-09

a) Öffentlicher Auftraggeber:

Name:

Straße:

Postleitzahl, Ort:

Telefon:

E-mail:

b) Art der Vergabe:

c) Art des Auftrages:

d) Ort der Ausführung:

e) Art und Umfang der Leistung:

Wissenschaftsstadt Darmstadt, vertreten durch den Magistrat,

Eigenbetrieb Immobilienmanagement Darmstadt

Bessunger Straße 125

64295 Darmstadt

06151/13-2673

[1]immobilienmanagement@darmstadt.de

öffentliche Ausschreibung VOB/A

Ausführung von Bauleistungen

Peter-Behrens-Schule, Mornewegstr. 18, 64293 Darmstadt

Gesamtsanierung Küche

Kücheneinrichtung

aus Chrom-Nickel-Stahl bestehend aus 4 K?chenbl?cken

und 4 Zeilenaufbauten, teilweise Sonderanfertigungen von

Einrichtungsteilen

4 St K?chenbl?cke ca. 3.000 x 750 x 950 mm

2 St Self-Cooking-Center, 30 - 80 Essen / Tag

1 St Elektro-Kippbratpfanne mit Cr-Ni-Stahl-Tiegel

1 St Tiefkühlschrank, 600 1

1 St Küchenzeile mit 2 Arbeitstischen, Spülbecken,

2 Schubladenbl?cken und 1 Arbeitsplatte

9.180x700x850 mm

I St Abluft-Wärmetauscher für Bestandsger?t Geschirr-

sp?ler

10 St Thermo-Datenlogger inkl. Halterungen und

Software

II St Regale für K?hlraumausstattung, Höhe 1.800 mm,

verschiedene Größen

15 St Bestandsger?te und Möbel, verschiedene

Abmessungen, demontieren, aufarbeiten,

Zwischenlagern und neu montieren

f) Vergabe nach Losen:

M Nein

I I Ja, Möglichkeit Angebote einzureichen für

ein Los bzw. alle Lose.

g) entfällt

VOB 3.1-06/2008

h) Ausfuhrungsfrist:

Beginn:

sofort nach Zuschlagserteilung gemäß VOB/B

D

Ende:

i) Anforderung der

Verdingungsunterlagen

Name:

Straße:

Postleitzahl, Ort:

Telefon:

I | innerhalb von nach dem

vereinbarten Beginn

>3 Sep. 2009, Grundlage für die Ausf?hrungszeiten ist der

bei Auftragsvergabe vorgelegte und in Abstimmung mit

den Firmen fortgeschriebene Bauzeitenplan

Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt,

Vergabe- und Beschaffungsstelle, Postfach 11 10 61,

64225 Darmstadt

06151/13-2680/2681/3151

Anforderungsfrist

für die Verdingungsunterlagen: 05. Mai 2009

j) Kosten der Verdingungsunterlagen:

D

Zahlungsweise:

Empfanger:

k) Ablauf der Angebotsfrist:

1) Anschrift bzw. Ort für

die Angebotsabgabe:

m) Sprache:

n) Teilnahmeberechtigte Personen

bei der Angebotseröffnung:

o) Angebotseröffnung:

Datum (Tag/Mon./Jahr):

Uhrzeit:

Ort:

p) Sicherheitsleistungen:

El einschl. CD-Rom (DA 83 nach GAEB) .1.8,- EUR

Nur mit Verrechnungsscheck,

siehe unter i)

siehe unter o)

siehe unter i)

Deutsch

Bieter und deren Bevollmächtigte

JDtoastagJjy^ii20^

10.50Uhr

Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt,

Vergabe- und Beschaffungsstelle, 64293 Darmstadt,

Frankfurter Straße 71, -EG-, Zi.-Nr. 0.43.

Für die Vertragserfüllung 5 % der Auftragssumme,

für die Ansprüche der Mängelbeseitigung 3 %

der Abrechnungssumme einschl. aller Nachträge.

VOB 3.1-06/2008

q) Zahlungsbedingungen:

r) Rechtsform von

Bietergemeinschaften:

s) Eignungsnachweise:

t) Ablauf der

Zuschlags- und Bindefrist:

Gemäß Verdingungsunterlagen

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem

Vertreter.

Die Bauleistungen werden nur an Bewerber vergeben, die

gemäß der Handwerksordnung berechtigt sind, diese

Arbeiten auszuführen. Entsprechende Nachweise gemäß

VOB/A ? 8 Nr. 3 (1) Absatz a) - g) sind vom Bewerber

auf Verlangen vorzulegen. Der Bewerber hat die ausge-

schriebenen Leistungen im eigenen Betrieb zu erbringen

(VOB/B ? 4).

Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 8 Nr. 3 (2) VOB/A),

die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u. a. HPQR)

vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig.

19. Juni 2009

u) Nebenangebote sind

a) bei gleichzeitiger Abgabe eines Hauptangebotes

I 1 zugelassen

1X1 nicht zugelassen

b) ohne gleichzeitige Abgabe eines Hauptangebotes

I 1 zugelassen

1X1 nicht zugelassen

v) Sonstige Angaben

Zum Vergabeverfahren:

Die Verdingungsunterlagen werden dem Bewerber nach Eingang des

erforderlichen

V-Schecks auf dem Postweg zugeschickt. Eine Selbstabholung ist nicht

möglich.

Barzahlungen werden nicht angenommen. Die Gebühr wird in keinem Falle

zurück-

erstattet. Bitte Adressenaufkleber beifügen.

Auskünfte zum Verfahren: siehe unter i)

Auskünfte zum techn. Inhalt: siehe unter a)

Der Magistrat

Dipl.-Ing. Dieter Wenzel, Stadtrat

VOB 3.1-06/2008

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen