DTAD

Ausschreibung - Lagertanks in Oldenburg (ID:12112733)

Übersicht
DTAD-ID:
12112733
Region:
26135 Oldenburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Container, Behälter aus Metall
CPV-Codes:
Lagertanks
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Betreiben des Tanklagers Bremen-Farge sowie Vorbereitungs- und Reinigungsmaßnahmen für den Rückbau des Tanklagers.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.07.2016
Frist Angebotsabgabe:
31.08.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Oldenburg
Bremer Str. 69
Zu Händen von: Herrn Sethmann
26135 Oldenburg
DEUTSCHLAND
E-Mail: bwdlzoldenburgbeschaffung@bundeswehr.org
Fax: +49 441929-2311
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://bundeswehr.org

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
bschluss Rahmenvertrag über den Betrieb eines Tanklagers
Betreiben des Tanklagers Bremen-Farge sowie Vorbereitungs- und Reinigungsmaßnahmen für den Rückbau des Tanklagers.
Der Auftragnehmer als Betreiber des Tanklagers Bremen-Farge ist verpflichtet, alle Aufgaben, rechte und Pflichten gewissenhaft wahrzunehmen, die sich aus dem Betrieb einer überwachungspflichtigen Anlage ergeben.

Erfüllungsort:
Bremen-Farge.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
246599-2016

Vergabenummer:
8/2080/S0696

Vergabeunterlagen:
Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
die oben genannten Kontaktstellen

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
31.08.2016 - 14:00

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
31.08.2016

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Jahren: 3
Beginn der Bauarbeiten:
Beginn 01.08.2017 Abschluss 31.07.2020

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
Es gelten die Bundeshaushaltsordnung (BHO), die Allgemeinen Auftragsbedingungen (Vordruck BAAINBw – B111a/08.2013) und die Interimsfassung der Nr. 11.4 und 11.5 der zusätzlichen Vertragsbedingungen des Bundesministeriums der Verteidigung zur Verdingungsordnung für Leistungen Teil B vom 28.1.2005.

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Interessenbestätigung, zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage
Kriterien für die persönliche Lage der Wirtschaftsteilnehmer (die zu deren Ausschluss führen können) einschließlich Pflicht zur Eintragung in ein Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Auszug aus dem Handelsregister,
— Zertifikat nach DIN EN 9001:2008,
— Zertifikat nach WHG,
— Zertifikat SCCP.

Kriterien für die persönliche Lage von Unterauftragnehmern (die zu deren Ausschluss führen können) einschließlich Pflicht zur Eintragung in ein Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: S. o.
— Verpflichtungserklärung.
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Kriterien für die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit der Wirtschaftsteilnehmer (die zu deren Ausschluss führen können)
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Angaben zur Berufshaftpflicht
Name des Versicherungsunternehmens
Deckungssumme Personenschäden
Deckungssumme Sonstige Schäden
Maximierung im Schadensfall,
— entsprechende Nachweise (Kopien).
öglicherweise geforderte Mindeststandards: Min. 5 000 000 EUR für Personenschäden,
min. 5 000 000 EUR für Sonstige Schäden.
Nachweise dürfen nicht älter als 12 Monate sein.


Kriterien für die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit von Unterauftragnehmern (die zu deren Ablehnung führen können)
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: S.o.


Möglicherweise geforderte Mindeststandards: S.o.
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Kriterien für die technischen und beruflichen Fähigkeiten der Wirtschaftsteilnehmer (die zu deren Ausschluss führen können)
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Für das einzusetzende Personal (Betriebsleiter, Stellvertreter, Sicherheitsbeauftragter, Brandschutzbeauftragter, Abfallbeauftragter, Ex-Schutz Beauftragter, verantwortliche Elektrofachkraft, Qualitätsmanagementbeauftragter und Gewässerschutzbeauftragter) werden
folgende Nachweise gefordert:
— Name,
— berufliche Qualifikation,
— Berufserfahrung,
— Lebenslauf.


Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Darstellung von min. 3 ausgewählten Referenzprodukten, davon min. 1 Referenzprojekt über das Betreiben eines Tanklagers mit Mineralölprodukten von einer Größe über 5 000 m
über eine Betriebszeit von min. 3 Jahren.


Kriterien für die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit von Unterauftragnehmern (die zu deren Ablehnung führen können)
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: S.o.


Möglicherweise geforderte Mindeststandards: S.o.

Besondere Bedingungen:
Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Der Bieter muss im Angebot alle Auftragsteile, die er möglicherweise an Dritte zu vergeben gedenkt, sowie alle vorgeschlagenen Unterauftragnehmer und die Gegenstände der Unteraufträge angeben
Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung, insbesondere bezüglich der Versorgungs- und Informationssicherheit:
Das einzusetzende Personal muss bei Vertragsbeginn über eine abgeschlossene Sicherheitsüberprüfung Ü2 SÜG verfügen.

Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja

Sonstiges
Zusätzliche Angaben
Es gilt Deutsches Recht. Berücksichtigt werden nur Teilnahmeanträge, die in einem verschlossenen und äußerlich gekennzeichneten bis zu dem unter Abschnitt IV.3.4) genannten Schlusstermin eingegangen sind. Per Fax oder elektronisch eingegangene Teilnahmeanträge können nicht berücksichtigt werden
Der Umschlag mit dem Teilnahmeantrag und den Eignungsnachweisen ist ausschließlich an die im Abschnitt I.1) unter „Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:“ aufgeführte Anschrift zu adressieren und wie folgt zu kennzeichnen:
„Angebotsammelstelle Nicht öffnen – EU – Teilnahmewettbewerb – Nicht offenes Verfahren – Nr. 8/2080/S0696 – Schlusstermin: 31.8.16 um 14:00 Uhr“.
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Str. 76
53113 Bonn
Deutschland
E-Mail:
info@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 22894990
Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de
Fax: +49 228949400
Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Der Bieter muss Vergaberechtsverstöße, die er im Vergabeverfahren erkennt, unverzüglich, d. h. ohne schuldhaftes Verzögern, der unter I.1) genannten Vergabestelle rügen.
Vergaberechtsverstöße, die aufgrund der Bekanntmachung bzw. in den Vertragsunterlagen erkennbar sind, müssen innerhalb der Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung bei der unter I.1) genannten Stelle gerügt werden.
Hilft die Vergabestelle der Rüge nicht ab, kann ein Nachprüfungsantrag bei der unter IV.4.1) genannten Stelle eingereicht werden. Der Nachprüfungsantrag muss innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, gestellt werden.
Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden durch die Vergabestelle über den Namen des Unternehmens, dessen Angebot angenommen werden soll, über die Gründe der vorgesehenen Nichtberücksichtigung ihres Angebots und über den frühesten Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nach § 101a Abs. 1 GWB informiert. Dies gilt auch für Bewerber, denen keine Information über die Ablehnung ihrer Bewerbung zur Verfügung gestellt wurde, bevor die Mitteilung über die Zuschlagsentscheidung an die betroffenen Bieter ergangen ist.
Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information durch die Vergabestelle geschlossen werden. Wird die Information per FAX oder auf elektronischem Weg versendet, verkürzt sich die Frist auf zehn Kalendertage nach der Absendung der Information durch die Vergabestelle.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen