DTAD

Ausschreibung - Landschaftsbauarbeiten in Frankfurt am Main (ID:6209907)

Auftragsdaten
Titel:
Landschaftsbauarbeiten
DTAD-ID:
6209907
Region:
60598 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.06.2011
Frist Vergabeunterlagen:
08.06.2011
Frist Angebotsabgabe:
08.06.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
10 Stk. Baumschutz für Bestandsbäume 4 Stk. Spielgeräte ausbauen, auf zur Verfügung zu stellender Fläche lagern für Wiedereinbau 1.100 m2 bituminöse Flächenbefestigung lösen, laden, entsorgen 190 m2 Pflasterbelag lösen, laden, entsorgen 135 m2 Plattenbelag einschl. Bettung lösen, laden, entsorgen
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Abbruch-, Sprengarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Müllentsorgung, Bitumen, Asphalt, Rohre, zugehörige Artikel, Spielplatzausrüstungen, Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Installation von Zäunen, Geländern, Sicherheitseinrichtungen, Straßenbauarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle) Name: Stadt Frankfurt am Main,

Grünflächenamt Straße: Mörfelder Landstr. 6 PLZ, Ort: 60598 Frankfurt am Main Telefon: (069) 212 - 38226 Fax: (069)212-39 930 E-Mail: martina.weismanteKSstadt-frankfurt.de Internet: www.stadt-frankfurt.de

b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung, VOB/A Vergabenummer: 67-2011-00197

d) Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen

e) Ort der Ausführung: Kirchnerschule, Berger Straße 268,

Bornheim, Frankfurt am Main

f) Art und Umfang, allgemeine Merkmale der baulichen Anlage Allgemeine Merkmale der baulichen Anlage: Umgestaltung / Erneuerung des hinteren Pausenhofs einschl. Schulgarten

Art der Leistung: Landschaftsbauarbeiten

Umfang der Leistung:

10 Stk. Baumschutz für Bestandsbäume

4 Stk. Spielgeräte ausbauen, auf zur Verfügung zu

stellender Fläche lagern für Wiedereinbau 1.100 m2 bituminöse Flächenbefestigung lösen, laden,

entsorgen

190 m2 Pflasterbelag lösen, laden, entsorgen 135 m2 Plattenbelag einschl. Bettung lösen, laden,

entsorgen 95 m2 Fallschutzplatten einschl. Bettung lösen, laden,

entsorgen 75 m2 Wassergebundene Wegedecke lösen, laden,

entsorgen 390 m2 Fallschutzbelag, Holzhäcksel lösen, laden,

entsorgen 955 m3 Verunreinigtes Mineralgemisch, Auffüllungen etc.

lösen, laden, entsorgen 50 m Leitungsgräben herstellen 205 m2 Drain- & Schutzmatte für Gebäudewand 47 m Rohrleitungen verlegen

585 m2 Sauberkeitsschicht, 0/45, Grubenkies (davon

470 m2 für Feuerwehraufstellfläche) 470 m2 Mineralgemisch 0/32 980 m2 Betonsteinpflaster, grau 220 m2 Betonsteinpflaster, Basalt 75 m Entwässerungsrinne 105 m Bordstein aus Beton 33 m Beton Blockstufen als Tritt-Legstufen 175 m3 Spielplatzbelag Holzschnitzel 80 Stk. Findlinge

25 m Baumstämme als Einfassung 2 Stk. Spielgerätekombinationen 1 Stk. Spielhaus

520 m Linierungsarbeit für Verkehrsgarten Reinigungsarbeiten für Geländer, Stufen und Mauern Entwicklungspflege

Erbringen von Planungsleistungen: nein Aufteilung in Lose: nein

Ausführungsfrist

Fertigstellung der Leistungen bis:26.08.2011

ggf. Beginn der Ausführung: 11.07.2011

Nebenangebote: nicht zugelassen

u) Anforderung der Vergabeunterlagen Bis 08.06.2011 08:32 bei Siehe unter a) Online-Plattform: http://www.vergabe.stadt-frankfurt.de

Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in

Papierform

Höhe der Kosten: 25,00 Euro

Zahlungsweise: Banküberweisung

Empfänger: Kassen- und Steueramt

Frankfurt am Main Kontonummer: 2609 BLZ, Geldinstitut: 50010060, Postbank Verwendungszweck Angaben auf dem Beleg:

0670/50990000/1.22.09.01.04/670012, 67-2011-00197 Kirchnerschule, Erneuerung hinterer Pausenhof

Quittierter Einzahlungsbeleg ist mit der Anforderung einzureichen.

Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht zuordenbar und Sie erhalten keine Unterlagen. Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn

- auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde,

- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail (unter Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt k) genannten Stelle angefordert wurden,

- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

Anschrift, an die die Angebote zu richten sind:

Stadt Frankfurt am Main,

Grünflächenamt -Submissionsstelle-

Mörfelder Landstr. 6

60598 Frankfurt am Main

Online-Plattform: http://www.vergabe.stadt-frankfurt.de

Angebotseröffnung

am 08.06.2011 um 13:00 Uhr

Ort Stadt Frankfurt am Main,

Grünflächenamt, Submissionsstelle, Mörfelder Landstr. 6, 60598 Frankfurt am Main Zimmer:

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:

Bieter und deren bevollmächtigte Vertreter

Rechtsform der Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

Nachweise zur Eignung:

Der Bieter hat mit seinem Angebot zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit eine direkt abrufbare Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) nachzuweisen. Der Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) erbracht werden.

Hinweis: Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, die entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen.

Das Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) ist erhältlich www.vergäbe.stadt-frankfurt.de Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen: keine zusätzlichen Anforderungen

v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 15.08.2011

w) Nachprüfung behaupteter Verstöße

Sonstiges:

Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A) Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat III 31.4, 64278 Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstr. 1-3, Fax 06151/12-5816 Zur Überprüfung der Zuordnung zum 20-%-Kontingentfür nicht EU-weite Vergabeverfahren (§ 2 Nr. 6 VgV): Vergabekammer (§ 104 GWB)

Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat III 31.4, 64278 Darmstadt, Dienstgebäude: Wilhelminenstr. 1-3

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen