DTAD

Ausschreibung - Landschaftsbauarbeiten in Geisenfeld (ID:10261531)

Übersicht
DTAD-ID:
10261531
Region:
85290 Geisenfeld
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Bitumen, Asphalt, Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Förderzentrum Geisenfeld/Neubau Allwetterplatz Landschaftsbauarbeiten Allwetterplatz Oberbodenarbeiten 900 m³ Erdarbeiten 750 m³ Pflaster-/Plattenbeläge 100 m² Kunststoffbelag Allwetterplatz 1...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
12.12.2014
Frist Vergabeunterlagen:
23.01.2015
Frist Angebotsabgabe:
27.01.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Verein Hilfe für das behinderte Kind e.V., Herr Schreyer, Adolf-Rebl-Straße 2,
85276 Pfaffenhofen, Telefon: 0 84 41/80 97-1 11,
Fax: 0 84 41/80 97-1 01,
Vergabeplattform: www.staatsanzeiger-eservices.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Förderzentrum Geisenfeld/Neubau Allwetterplatz
Landschaftsbauarbeiten Allwetterplatz
Oberbodenarbeiten 900 m³
Erdarbeiten 750 m³
Pflaster-/Plattenbeläge 100 m²
Kunststoffbelag Allwetterplatz 1 300 m²
Saatarbeiten 400 m²
Pflanzarbeiten 400 m²
Zaunbauarbeiten 170 m

Erfüllungsort:
85290 Geisenfeld

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Die Verdingungsunterlagen können vom 15. Dezember
2014 bis 23. Januar 2015 beim Planungsbüro Köhler
Architekten + beratende Ingenieure GmbH , Hangstraße
39a, 82131 Gauting, schriftlich angefordert werden.
Oder als Download unter
www.staatsanzeiger-eservices.de
Für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform
gilt:
Ein Verrechnungsscheck für Förderzentrum Geisenfeld
Landschaftsbauarbeiten Allwetterplatz über 40 j
inkl. MwSt., ausgestellt auf den Verein Hilfe für das
behinderte Kind e.V., Adolf-Rebl-Straße 2, 85276
Pfaffenhofen, mit Angabe des Verwendungszweckes,
ist der Anforderung beizulegen. Der Unkostenbeitrag
wird nicht zurückerstattet.
Das Entgelt an den Ausschreiber für die Übersendung
der Vergabeunterlagen entfällt für die Teilnehmer am
SOL-System. Diese können die Vergabeunterlagen im
Internet einsehen und herunterladen. Infos unter
www.staatsanzeiger-eservices.de

Termine & Fristen
Unterlagen:
15.12.2014

Angebotsfrist:
Datum, Uhrzeit und Ort der Eröffnung der Angebote:
Am Dienstag, den 27. Januar 2015, Uhrzeit: 11 Uhr
Ort: Siehe Anschrift unter a), L-Schule/Altbau, Geschäftsstelle,
Raum EG 019
Personen, die bei der Eröffnung der Angebote anwesend
sein dürfen: Bieter und ihre Bevollmächtigten
Anschrift für die Einsendung der Angebote:
Siehe Anschrift unter a)

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführungsfrist: 30. März 2015
Ende der Ausführungsfrist: 23. Mai 2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Geforderte Sicherheiten:
Vertragserfüllung: 5% der Auftragssumme
Mängelansprüche: 3% der Abrechnungssumme

Zahlung:
Wesentliche Zahlungsbedingungen:
Zahlungen nach § 16 VOB/B

Geforderte Nachweise:
Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung
des Bieters:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis
der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins
für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis).
Bei Einsatz von Nachunternehmen
ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen
Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die
Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis
der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte
Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen.
Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen
auch für die vorgesehenen Nachunternehmen
abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen
sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe
der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der
Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen
(auch die der Nachunternehmen)
durch Vorlage der in der Eigenerklärung zur Eignung
genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen
zu bestätigen.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform von Bietergemeinschaften: Bietergemeinschaften
mit gesamtschuldnerischer Haftung jedes einzelnen
Bietergemeinschaftsmitgliedes für die Gesamtbaumaßnahme
werden zugelassen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen