DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Landschaftsbauarbeiten im Stadtgebiet in Bremen (ID:14783240)


DTAD-ID:
14783240
Region:
28215 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Abbruch-, Sprengarbeiten, Sonstige Möbel, Einrichtung, Müllentsorgung, Bitumen, Asphalt, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
8.000 m² Krautige Floren abräumen 150 m Zäune abbrechen 4.700 m² Vegetationsschichten fräsen 750 m² Bodenabtrag und Wiedereinbau, Tiefe 30-50 cm 550 m³ Bodenaushub und Entsorgung, Tiefe 25-50...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
22.01.2019
Frist Angebotsabgabe:
20.02.2019
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name und Anschrift: Umweltbetrieb Bremen
Willy Brandt-Platz 7
28215 Bremen
Telefon: +494213614168
Fax: +4942136159432
E-Mail: vergabestelle@ubbremen.de
Internet:

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose
Art der Leistung: Landschaftsbauarbeiten
Umfang der Leistung: 8.000 m² Krautige Floren abräumen
150 m Zäune abbrechen
4.700 m² Vegetationsschichten fräsen
750 m² Bodenabtrag und Wiedereinbau, Tiefe 30-50 cm
550 m³ Bodenaushub und Entsorgung, Tiefe 25-50 cm
1.600 m² Planum herstellen
1.460 m² Einbau Schottertragschichten D 20-25 cm
3 Stk. Eingangsplatte, 330x100x20 cm, Betonfertigteil, rot eingefärbt,
mit eingelassenem Schriftzug
1.450 m² Asphalttragschicht AC 22 TL
1.400 m² Asphaltbeton AC 8 DN, mit hellem Zuschlagstoff, ohne
Randeinfassung
1.400 m² Asphalt schleifen, 2 Arbeitsgänge
3 Stk. Sitzmauer, bestehend aus Betonfertigteilen, radial, rot eingefärbt,
Länge ca. 11 bis 15 m
6 Stk Bänke des AG einbauen, Stahl und Holz
40 Stk. Bäume liefern und pflanzen, 5xv, StU 25-30 und 30/35
115 Stk. Sträucher liefern und pflanzen
200 Stk. Stauden liefern und pflanzen
6.500 m² Rasenplanum und Andaat
1 Jahr Fertigstellungspflege
1 Jahr Entwicklungspflege

Erfüllungsort:
Ort der Ausführung
Bremen-Hemelingen

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Vergabenummer: UBB-2019-0004

Vergabeunterlagen:
Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt
unter: https://vergabe.bremen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-1687042fd68-61c425863567e767

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Eröffnungstermin
am: 20.02.2019
um: 10:00 Uhr
Ort: Willy-Brandt-Platz 7
28215 Bremen
Zimmer: 5.07
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen: Bieter oder deren Bevollmächtigte

Ausführungsfrist:
Ausführungsfristen
Beginn der Ausführung: 25.03.2019
Fertigstellung der Leistungen: 31.07.2019
weitere Fristen:

Bindefrist:
Ablauf der Bindefrist
am: 25.03.2019

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen enthalten sind

Geforderte Nachweise:
Nachweise zur Eignung
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt ''Eigenerklärung zur Eignung'' vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der ''Eigenerklärung zur Eignung'' genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Das Formblatt 'Eigenerklärungen zur Eignung' ist erhältlich: Siehe Vergabeunterlagen
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6a Abs. 3 VOB/A zu machen:

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der/Anforderung an Bietergemeinschaften

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A): Senator für Umwelt Bau und Verkehr
Contrescarpe 72
28195 Bremen

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD